The World of BattleTech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

The World of BattleTech » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 120 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Mitspieler in Rheinland-Pfalz
Sun Tzu

Antworten: 0
Hits: 5.729
Mitspieler in Rheinland-Pfalz 02.10.2017 00:19 Forum: Mechkrieger RPG


Nach sehr langer Zeit melde ich mich hier mal wieder zu Wort.
Gibt es RPG-Spieler in Rheinland-Pfalz? Ich wohne bei Idar-Oberstein, bin aber motorisiert, deshalb ist eine Fahrt auch nicht unbedingt ein Problem.

Ich muss aber dazu sagen, das ich weder das RPG noch das Tabletop bisher gespielt habe, ich kenne Battletech vor allem durch die Bücher.
Thema: Kritik: Phasenweise
Sun Tzu

Antworten: 44
Hits: 16.950
01.04.2011 18:25 Forum: Kurzgeschichten


Graf-Dillenburg-Kaserne wird mit Bindestrichen zwischen den Wörtern geschrieben, genauso wie Kaserne der Nagelring-Akademie. Alternativ auch Nagelring und Akademie zusammen, wenn du den Namen Nagelring nicht betonen willst. Das funktioniert wie mit den Straßenschildern.
Thema: selbstgemachte Schiffe
Sun Tzu

Antworten: 1.537
Hits: 281.475
07.03.2011 16:47 Forum: BattleSpace und AstroTech


Gut zu wissen. Kannst du mir den Jäger noch mal ohne AMS nachbauen und dann als für MegaMek nutzbare Datei hochladen? Ich würde den Jäger gerne mal austesten.

Und direkt eine andere Frage. Ich bastle gerade an einem schweren Transportflugzeug. Wie muss ich die Geschwindigkeiten interprätieren? 4/6 ist ja die Beschleunigung des Flugzeugs, aber wie berechnet sich die Höchstgeschwindigkeit? Oder ist die 6 auch gleichzeitig die Höchstgeschwindigkeit?
Thema: selbstgemachte Schiffe
Sun Tzu

Antworten: 1.537
Hits: 281.475
27.02.2011 19:05 Forum: BattleSpace und AstroTech


So, ich habe mich auch mal an einen Jäger gewagt. Ich warne euch aber direkt im Voraus, ich habe die Regeln für den Jägerbau nicht und abgesehen von der einen oder anderen Runde in MegaMek, habe ich auch keine Ahnung von Jägern. Den Jäger habe ich mit dem Vehicle Factory 3 gebaut, deshalb weiß ich nicht, wie regelkonform mein Jäger ist. Ich hatte eine schwerere Version des Seydlitz geplant. Aber ich fange einfach mal an.

Name: Richthofen
Gewicht: 50 Tonnen
Geschwindigkeit: 8/12
Antrieb: Fusionsreaktor
12 doppelte Wärmetauscher
5 Tonnen Treibstoff (ausreichend oder nicht?)
Bewaffnung: Bug: 1 schwerer ER-Laser
1 mittlerer Pulslaser
1 RAS mit einer Tonne Munition
Flügel: je Flügel ein mittlerer Laser
Heck: 1 mittlerer Pulslaser
1 mittlerer Laser

Die Panzerung ist Ferro-Aluminium, da das Vehicle Factory bei der Panzerung aber überhaupt nicht stimmt, weiß ich nicht, wie viel Platz für Panzerung übrig ist. Lohnt sich ein Raketenabwehrsystem bei Jägern eigentlich, oder baut man lieber Panzerung oder Waffen ein?
Thema: Kritik: OT: Preussen
Sun Tzu

Antworten: 282
Hits: 66.388
05.02.2011 21:45 Forum: Kurzgeschichten


Soweit ich weiß, wird Preußen schon so lange mit einem ß geschrieben, wie das ß in der heutigen Form gebräuchlich ist. Und das ist nicht erst seit den letzten Rechtschreibreformen so.
Thema: Kritik: OT: Preussen
Sun Tzu

Antworten: 282
Hits: 66.388
05.02.2011 20:17 Forum: Kurzgeschichten


Das hat nichts mit dem Wandeln von Wörtern zu tun sondern schlicht und ergreifend mit der Rechtschreibung. Augenzwinkern Deshalb hatte ich das angemerkt.
Thema: Kritik: OT: Preussen
Sun Tzu

Antworten: 282
Hits: 66.388
05.02.2011 14:55 Forum: Kurzgeschichten


Klar, das "Ich" kann man weglassen. Deshalb hatte ich das auch in Klammern geschrieben. Und bei uns war es am Ende so weit, dass wir uns mit einem freundlichen "Hallo Chef, was gibt´s denn?" beim Hauptmann gemeldet haben.
Thema: Kritik: OT: Preussen
Sun Tzu

Antworten: 282
Hits: 66.388
05.02.2011 13:41 Forum: Kurzgeschichten


Beim Bund gibt es überhaupt keine weiblichen Formen eines Dienstgrades. Es heißt immer nur: Herr Feldwebel - Frau Feldwebel, Herr Gefreiter - Frau Gefreiter. Wenn man jemanden direkt anspricht oder klar ist, wer gemeint ist, nennt man nur den Dienstgrad und den Nachnamen. Das Herr oder Frau spart man sich meistens.


Und Meldungen laufen nach einem festgelegten Muster ab:
Der Herr Gefreiter Müller soll sich bei einem Hauptmann melden.
"Herr Hauptmann, Gefreiter Müller, (ich) melde mich wie befohlen / in dienstlicher Angelegenheit / in privater Angelegenheit." Wenn der Hauptmann den Gefreiten kennt, kann der dick markierte Name auch weggelassen werden.

Der Gefreite meldet sich selber, nicht irgendeine ominöse Person, die noch im Raum schwebt. Also nichts mit "Herr Hauptmann, Gefreiter Müller meldet sich wie befohlen."
Thema: Kritik: OT: Preussen
Sun Tzu

Antworten: 282
Hits: 66.388
05.02.2011 12:36 Forum: Kurzgeschichten


Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, die Geschichte zuende zu lesen, aber Preußen wird mit einem scharfen S geschrieben
Thema: DHs Mechbewertungen Diskussion
Sun Tzu

Antworten: 338
Hits: 125.152
14.01.2011 18:35 Forum: Innere Sphäre


Zitat:
Original von Dirty Harry
Oh ... mein ... Gott.

Ich habe mich erdreistet, die Namen zu übersetzen - so wie man es bis zum letzten übersetzten TRO ja auch fertig gebracht hat.
Auch wenn ich hier keine Maschinenbibel schreibe, scheint das ja immer noch Häresie. Ketzerei... Scheiterhaufen!.. Augen rollen


Das sollte von meine Seite keine Kritik sein. Ich persönlich benutze immer noch die übersetzten Bezeichnungen, eben Marodeur statt Marauder und Kriegshammer statt Warhammer. Es war nur bei den letzten Mechs nicht offensichtlich, ob es sich bei den Namen um offizielle Übersetzungen handelt, beispielsweise aus den Dark-Age-Romanen, oder ob die von dir stammen.
Thema: DHs Mechbewertungen Diskussion
Sun Tzu

Antworten: 338
Hits: 125.152
14.01.2011 11:10 Forum: Innere Sphäre


Hm, das war mir auch schon aufgefallen.

Harry, du hast das Datum des Zeus noch nicht geändert. Nach neuesten Informationen wurde der erst ab 2787 gebaut.
Thema: Panzer lvl2 und 3
Sun Tzu

Antworten: 629
Hits: 154.717
06.01.2011 21:06 Forum: Innere Sphäre


So, noch mal ein Nachschlag von mir.


Name: Luchs IIC
Gewicht: 65 Tonnen
Geschwindigkeit: 4/6
Reaktor: Fusion
Antriebsart: Kette
Panzerung: Ferro-Fibrid, 9,5 Tonnen
Front: 40
Seiten: 34
Heck: 22
Turm: 40
Ausrüstung:
Bug: ein schwerer Laser
Turm: ein MG
ein RAS
eine LB-X-AK/10
ein ZES
Wanne: Case
Beagle-Sonde

Der Luchs IIC wurde als letzte Version des Luchs in Dienst gestellt. Entwickelt als schwerer Spähpanzer, dient der Luchs IIC als Auge der Panzereinheiten. Dabei bewegt er sich im Zugrahmen mit drei normalen Luchs-II-Panzern, klärt mit der Beagle-Sonde die nähere Umgebung auf und beleuchtet mit dem ZES Ziele für die Raketenartillerie, wenn die Ziele von den Panzern nicht ausgeschaltet werden können. Um das zusätzliche Gewicht der Ausrüstung aufzunehmen, musste das Gewicht des Panzers um fünf Tonnen erhöht werden und es wurde ein MG und eine Tonne AK-Munition entfernt. Dadurch wurde aber wiederum Platz für ein fünftes Besatzungsmitglied geschaffen, dass die Beagle-Sonde bedient. Das ZES wird entweder vom Turmrichtschützen oder vom Kommandanten des Panzers bedient.

Eine lyranische Panzerkompanie besteht aus zwei Zügen zu je drei Luchs II und einem Luchs IIC. Der dritte Zug besteht aus zwei Luchs IIA und zwei IIB. Die IIA knacken mit ihren Gaußgeschützen die Ziele, die von den IIern nicht ausgeschaltet werden können, während die IIB mit ihren LSR-20-Werfern die Zieleinweisung der schweren Spähpanzer nutzen und Unterstützungsfeuer liefern.
Thema: DHs Mechbewertungen Diskussion
Sun Tzu

Antworten: 338
Hits: 125.152
03.01.2011 17:50 Forum: Innere Sphäre


Zitat:
Original von Dirty Harry
Wenn ich die ganzen zusätzlichen Mühlen sehe, die sie auf die Weise noch zu den bestehenden dazustreuen, könnte einem glatt die Lust vergehen. Bei den aufgeblähten Massen verliert man sowieso langsam den Überblick. unglücklich böse


Stimmt. Mittlerweile erinnert mich das immer mehr an die Sammelkartenspiele. Und in jeder dritten Packung gibt es einen goldenen Atlas.
Thema: Panzer lvl2 und 3
Sun Tzu

Antworten: 629
Hits: 154.717
01.01.2011 17:26 Forum: Innere Sphäre


Ich habe auch mal wieder Panzer gebaut. Die sind allerdings mit MegaMekLab entstanden, deshalb weiß ich nicht, ob das hundertprozentig hinhaut.


Name: Luchs
Gewicht: 60 Tonnen
Geschwindigkeit: 4/6
Reaktor: Fusion
Antriebsart: Kette
Panzerung: Standard, 10,5 Tonnen
Front: 40
Seiten: 33
Heck: 22
Turm: 40
Ausrüstung:
Bug: ein schwerer Laser
Turm: ein MG
eine AK/10
Wanne: Case
drei Tonnen AK-Munition
halbe Tonne MG-Munition


Name: Luchs II
Gewicht: 60 Tonnen
Geschwindigkeit: 4/6
Reaktor: Fusion
Antriebsart: Kette
Panzerung: Ferro-Fibrid, 9,5 Tonnen
Front: 40
Seiten: 34
Heck: 22
Turm: 40
Ausrüstung:
Bug: ein schwerer Laser
Turm: zwei MG
ein RAS
eine LB-X-AK/10
Wanne: Case
drei Tonnen AK-Munition
halbe Tonne MG-Munition
eine Tonne RAS-Munition


Name: Luchs IIA
Gewicht: 60 Tonnen
Geschwindigkeit: 4/6
Reaktor: Fusion
Antriebsart: Kette
Panzerung: Ferro-Fibrid, 9,5 Tonnen
Front: 40
Seiten: 34
Heck: 22
Turm: 40
Ausrüstung:
Bug: ein mittelschwerer Laser
Turm: ein MG
ein RAS
ein Gaußgeschütz
Wanne: Case
drei Tonnen Gauß-Munition
halbe Tonne MG-Munition
eine Tonne RAS-Munition


Name: Luchs IIB
Gewicht: 60 Tonnen
Geschwindigkeit: 4/6
Reaktor: Fusion
Antriebsart: Kette
Panzerung: Ferro-Fibrid, 9,5 Tonnen
Front: 40
Seiten: 34
Heck: 22
Turm: 40
Ausrüstung:
Bug: ein schwerer Laser
Turm: zwei MG
ein RAS
ein LSR-20-Werfer
Wanne: Case
vier Tonnen LSR-Munition
halbe Tonne MG-Munition
eine Tonne RAS-Munition


Der Luchs wurde im Jahr 2736 als Milizpanzer der Lyranischen Commonwealth-Streitkräfte entwickelt. Anfang des Jahres 2770, einen Monate, nachdem die SBVS die Republik der Randwelten besetzt hatten, wurde den Generälen der LCS klar, dass dieser Krieg einen Wendepunkt in der Geschichte der Inneren Sphäre bedeuten würde. Also beschlossen sie ein massives Aufrüstungsprogramm, um für das Kommende gewappnet zu sein.

Der vorletzte Prototyp des Luchs

Im Unterschied zum Serienmodell fehlt bei diesem Prototypen noch der schwere Laser, der beim Serienmodell mittig in die Wannenfront eingebaut ist. Der Luchs II hat zusätzlich noch ein weiteres MG im Turm und ein RAS auf dem hinteren Teil des Turms. Den größten Unterschied gibt es beim Luchs IIB, bei dem die rechte Turmseite komplett entfernt und durch einen LSR-20-Werfer ersetzt wurde.
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Sun Tzu

Antworten: 2.276
Hits: 362.565
21.12.2010 20:30 Forum: Innere Sphäre


Ich bin mir nicht sicher, ob ich den mittleren Pulser im Arm lassen soll, aber einerseits ist der Mech schon randvoll, andererseits möchte ich die Hand behalten. Aber schaut erst mal selber, was ihr von dem Mech haltet.


Zeus ZEU-5L

Mass: 80 tons
Tech Base: Inner Sphere
Chassis Config: Biped
Rules Level: Tournament Legal
Era: Age of War/Star League
Tech Rating/Era Availability: E/E-F-E
Production Year: 2787
Cost: 8.659.920 C-Bills
Battle Value: 1.935

Chassis: Unknown Endo-Steel
Power Plant: Unknown 320 Fusion Engine
Walking Speed: 43,2 km/h
Maximum Speed: 64,8 km/h
Jump Jets: None
Jump Capacity: 0 meters
Armor: Unknown Ferro-Fibrous w/ CASE
Armament:
1 Gauss Rifle
1 ER Large Laser
1 LRM-10
1 Medium Pulse Laser
1 Anti-Missile System
Manufacturer: Unknown
Primary Factory: Unknown
Communications System: Unknown
Targeting and Tracking System: Unknown

Overview:
23. Januar 3055

Tharkad, Nagelring


"Guten Abend, meine Damen und Herren. In meinem heutigen Vortrag möchte ich
Ihnen heute einen Mech vorstellen, den jeder von Ihnen in seiner Grundform
bestens kennen sollte - den Zeus-Battlemech. Allerdings werde ich mich in
meinem Vortrag auf eine besondere Version des Zeus konzentrieren: den Zeus
ZEU-5L.


Der Zeus ZEU-5L war, nach dem -5S und dem -5T, die dritte Version des im Jahr
2787 eingeführten Zeus-Battlemechs. Der -5L wurde als Kampfmech entwickelt, der
auf jede Entfernung erfolgreich eingesetzt werden kann. Der Mech verfügt mit
drei Tonnen Munition für das Gaußgeschütz und zwei Tonnen Munition für den
einzelnen LSR-10-Raketenwerfer über ausreichend Munition, um auch längere
Gefechte durchzustehend, ohne neue Munition fassen zu müssen. Wie Sie an diesem
Hologramm sehen können, verfügt der Mech auch noch über diverse Laserwaffen,
mit denen er sich auch auf kurze Entfernung verteidigen kann. Und der schwere
Extremreichweitenlaser kann zusätzliche Feuerkraft auf große Entfernung zum
Tragen bringen.

Bemerkenswert an dem -5L ist, dass er in der Anordnung seiner Waffen teilweise
erheblich von späteren Versionen abweicht. So verfügt er, soweit mir bekannt
ist, als einziger Zeus über eine vollfunktionsfähige Hand. Der LSR-Werfer, der
in späteren Versionen immer die rechte Hand ersetzte, wurde in die linke
Schulter verlegt. Dadurch konnte die Munitionsversorgung effizienter gestaltet
werden, da die Raketen nicht quer durch den Torson in den Arm befördert werden
müssen, sondern direkt unter dem LSR-Werfer und über der RAS- und der
Gaußmunition lagern. Um diese große Munitionsmenge zu schützen, verfügt er Mech
- zusätzlich zu der relativ starken Panzerung und dem Raketenabwehrsystem -
über ein Zellulares Munitionslager. Außerdem ist die Chance recht groß, dass
Treffer, die die Panzerung durchschlagen, etwas anderes als die explosive
Munition treffen. Durch die Anordnung der Energiewaffen auf rechten Seite des
Mechs, war der Zeus auch noch mit einer zerstörten Torsoseite noch bedingt
einsatzfähig.

Das war mein Vortrag. Fragen, Anmerkungen, Anregungen?"


================================================== ==============================
Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Internal Structure: Endo-Steel 122 points 4,00
Internal Locations: 1 LT, 8 RT, 1 LA, 4 RA
Engine: Fusion Engine 320 22,50
Walking MP: 4
Running MP: 6
Jumping MP: 0
Heat Sinks: Double Heat Sink 10(20) 0,00
Gyro: Standard 4,00
Cockpit: Standard 3,00
Actuators: L: SH+UA+LA R: SH+UA+LA+H
Armor: Ferro-Fibrous AV - 224 12,50
Armor Locations: 2 CT, 2 LT, 2 RT, 1 LA, 3 RA, 2 LL, 2 RL
CASE Locations: 1 LT 0,50

Internal Armor
Structure Factor
Head 3 9
Center Torso 25 33
Center Torso (rear) 10
L/R Torso 17 25
L/R Torso (rear) 9
L/R Arm 13 23
L/R Leg 17 29

================================================== ==============================
Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Medium Pulse Laser RA 4 1 2,00
Gauss Rifle LA 1 7 15,00
ER Large Laser RT 12 2 5,00
LRM-10 LT 4 2 5,00
Anti-Missile System HD 1 1 0,50
@Gauss Rifle (24) LT - 3 3,00
@Anti-Missile System (12) LT - 1 1,00
@LRM-10 (24) LT - 2 2,00
Free Critical Slots: 0
Thema: DHs Mechbewertungen Diskussion
Sun Tzu

Antworten: 338
Hits: 125.152
07.11.2010 12:13 Forum: Innere Sphäre


Kleine Anmerkung zum Zeus. Der wird laut TRo 3039 erst seit 2787 gebaut.
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Sun Tzu

Antworten: 2.276
Hits: 362.565
15.02.2010 19:20 Forum: Innere Sphäre


Ich baue meine Mechs selten allein für das Spiel. Die müssen auch zum Universum passen. Meistens wird nur ein kurzes Gefecht gespielt, aber keine ausgewachsene Kampagne. Da ist der große Vorrat an Gaußmunition durchaus sinnvoll.

Und mittlere ER-Laser habe ich nicht eingebaut, weil der Mech noch zur Zeit des Sternenbundes entstanden ist. Ich hatte aber nur einmal die Jahreszahl erwähnt, deshalb wurde das vermutlich nicht deutlich.

Dein Mech ist auch nicht schlecht, aber der kann keinen Mech köpfen. Meiner ist schneller und schwerer gepanzert, hat dafür aber keine Sprungdüsen.
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Sun Tzu

Antworten: 2.276
Hits: 362.565
15.02.2010 16:26 Forum: Innere Sphäre


Ich werde den morgen mal bei MM testen. Mal schauen, wie der sich schlägt.
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Sun Tzu

Antworten: 2.276
Hits: 362.565
15.02.2010 15:05 Forum: Innere Sphäre


So, hier mal ein neuer Mech von mir.


Wolf WLF-1SL

Mass: 65 tons
Tech Base: Inner Sphere
Chassis Config: Biped
Rules Level: Tournament Legal
Era: Age of War/Star League
Tech Rating/Era Availability: E/E-F-E
Production Year: 2750
Cost: 8.680.210 C-Bills
Battle Value: 1.858

Chassis: Unknown Endo-Steel
Power Plant: Unknown 325 Fusion Engine
Walking Speed: 53.75 km/h
Maximum Speed: 86.0 km/h (107.5 km/h)
Jump Jets: None
Armor: Unknown Ferro-Fibrous
Armament:
2 ER Large Lasers
2 Medium Lasers
1 Guardian ECM Suite
Manufacturer: Unknown
Primary Factory: Unknown
Communications System: Unknown
Targeting and Tracking System: Unknown

Overview:
Der Wolf entstand als Gemeinschaftsentwicklung von Steiner und Liao. Die
Entwicklung wurde 2750 begonnen, zog sich aber fast zehn Jahre hin. Das lag
daran, dass sich die Entwickler lange Zeit nicht auf eine endgültige
Ausstattung einigen konnten. Beispielsweise war eine Zeit lang eine Version im
Gespräch, bei der statt des MASC ein XL-Reaktor eingebaut werden sollte,
ähnlich wie beim Exterminator der Terraner. Nach langen Tests kam man aber
zu dem Schluss, dass der Mech durch den Reaktor zu verwundbar wäre und
seine ihm zugedachte Rolle nicht mehr ausfüllen könnte. Außerdem
hatten die Endwickler über eine günstige Version für die
Massenproduktion nachgedacht, die dann an Milizen und weniger wichtige
Fronteinheiten geliefert werden sollte. Leider stellte sich auch diese Version
als ineffektiv heraus, da komplett auf die hochmodernen Komponenten verzichten
werden sollte. Dadurch war sie aber zu langsam, zu schwach gepanzert und baute
durch die einfachen Wärmetauscher viel zu viel Hitze auf. Also wurde auch
dieser Entwurf wieder verworfen. Zusätzlich wird noch eine Variante mit
einem Gaußgeschütz als Bewaffnung hergestellt.


Capabilities:
Der Wolf wurde als Rudeljäger entwickelt. Er soll sich durch seine hohe
Geschwindigkeit schnell in Position bringen und dann mit seinen Lanzenkameraden
das Feuer auf einen Feind konzentrieren. Idealerweise drängen die
Wölfe einen einzelnen Mech von den anderen Mechs ab, blockieren durch ihre
ECM den Funkverkehr dieses Mechs und vernichten ihn durch die Feuerkraft ihrer
Laser. Sollte der Feind doch zu stark sein, können sich die Wölfe
relativ leicht von diesem lösen und verschwinden.
Durch die reine Bewaffnung mit Energiewaffen eignet sich der Wolf auch
ausgezeichnet für Aufträge hinter den feindlichen Linien, oder
für Kämpfe mit schlechter Versorgungslage. Sollte eine Wolf-Lanze
getrennt von verbündeten Kräften operieren, sollten die Piloten den
Einsatz des MASC auf das absolute Minimum reduzieren. Es gibt nichts
Dümmeres, als hundert Meter vor dem Ziel zu versagen, weil die
Beinmuskulator des Mechs zerstört ist.
Den einzigen offensichtlichen Nachteil, den dieser Mech hat, ist die
Konzentration der schweren Waffen in den Torso. Dadurch hat der Mech nur
ein sehr eingeschränktes Schussfeld. Um diese Schwäche zumindest im
Nahbereich etwas ausgleichen zu können, wurde in jedem Arm je ein mittlerer
Laser eingebaut.


Battle History:
Bisher gibt es nur die Ergebnisse von Simulator-Gefechten. Diese sind aber
grötenteils bemerkenswert und geben Grund zur Hoffnung, dass dieser
Mech sich als im Gefecht überaus effektiv erweisen wird.
Bei einem der Simulations-Gefechte trat eine Lanze Wölfe gegen sechs
Atlas-Mechs an. Die Wölfe hielten sich zuerst von den Atlassen fern und
lockten sie mit Schüssen auf maximaler Entfernung. Die Atlasse konnten nur
mit ihren Langstreckenraketen zurückfeuern, durch die hohe Geschwindigkeit
der Wölfe, traf aber kaum eine der Raketen. Meistens waren die Mechs schon
wieder in Deckung, bevor die Raketen überhaupt bei ihnen ankamen. Und
durch die ECM-Anlagen hatten die feindlichen Mechs große Probleme, die
Wölfe überhaupt anzuvisieren.Schließlich hatten die Wölfe
die fünf Atlasse, einer war bereits abgeschossen worden, auf eine
Landstraßen gelockt, die durch einen Wald verlief. Zwei Wölfe
warteten an einem Ende des Waldes und nahmen die Atlasse von dort aus unter
Beschuss, während die anderen beiden Wölfe um das Waldstück
herum liefen und den Feind-Mechs in den Rücken fielen. Der Atlas, der nach
hinten sichern sollte, wurde bereits nach zehn Sekunden durch mehrere gute
Treffer ausgeschaltet. Die anderen vier Mechs wurden aufgerieben.
Am Ende hatten die Wölfe lediglich etwas Panzerung und eine zerstörte
Mech-Hand als Verlust zu beklagen. Auch mit dem MASC konnten alle zufrieden
sein. An den Beinmuskeln mussten nur die üblichen Wartungen
durchgeführt werden.


Deployment:
Beide Varianten werden momentan in Werken auf Alarion, Tharkad und Tamar
hergestellt. In der Konföderation Capella wird der Mech auf St. Ives und
Sian hergestellt.
Die Planung sieht vor, dass jedes Battlemech-Regiment mit mindestens einer
Kompanie ausgestattet wird. Jede Kompanie soll aus zwei Lanzen 1SL und einer
Lanze 2SL bestehen. Bisher wurden aber noch nicht genug Wölfe produziert,
um das auch nur annähernd durchzuführen.


================================================== ==============================
Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Internal Structure: Endo-Steel 104 points 3,50
Internal Locations: 1 HD, 2 LT, 2 RT, 3 LA, 2 RA, 2 LL, 2 RL
Engine: Fusion Engine 325 23,50
Walking MP: 5
Running MP: 8 (10)
Jumping MP: 0
Heat Sinks: Double 13(26) 3,00
Gyro: Standard Gyro 4,00
Cockpit: Standard 3,00
Actuators: L: SH+UA+LA+H R: SH+UA+LA+H
Armor: Ferro-Fibrous AV - 206 11,50
Armor Locations: 4 LT, 3 RT, 4 LA, 3 RA

Internal Armor
Structure Factor
Head 3 9
Center Torso 21 33
Center Torso (rear) 8
L/R Torso 15 22
L/R Torso (rear) 8
L/R Arm 10 20
L/R Leg 15 28

================================================== ==============================
Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Medium Laser RA 3 1 1,00
Medium Laser LA 3 1 1,00
ER Large Laser RT 12 2 5,00
MASC RT - 3 3,00
ER Large Laser LT 12 2 5,00
Guardian ECM Suite LT 0 2 1,50
Free Critical Slots: 8

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 7 Points: 19
6 3 3 2 0 2 0 Structure: 5
Special Abilities: ECM, ENE, SRCH, ES, SOA




Wolf WLF-2SL

Mass: 65 tons
Tech Base: Inner Sphere
Chassis Config: Biped
Rules Level: Tournament Legal
Era: Age of War/Star League
Tech Rating/Era Availability: E/E-F-E
Production Year: 2750
Cost: 15.454.260 C-Bills
Battle Value: 2.170

Chassis: Unknown Endo-Steel
Power Plant: Unknown 325 Fusion XL Engine
Walking Speed: 53.75 km/h
Maximum Speed: 86.0 km/h (107.5 km/h)
Jump Jets: None
Armor: Unknown Standard Armor w/ CASE
Armament:
1 Gauss Rifle
1 ER Large Laser
2 Medium Lasers
Manufacturer: Unknown
Primary Factory: Unknown
Communications System: Unknown
Targeting and Tracking System: Unknown


Variants:
Diese Variante unterscheidet sich dadurch von der 1SL-Variante, dass der rechte
schwere ER-Laser durch ein starkes Gaußgeschütz mit ganzen vier
Tonnen Munition ersetzt wurde. Um das zusätzliche Gewicht bereitstellen zu
können, mussten die Entwickler einen XL-Reaktor einbauen. Das erhöht
aber wieder die Verwundbarkeit des Mechs. Außerdem ist der Mech jetzt von
Munition abhängig. Diese sollte im Allgemeinen aber ausreichen, um auch
länger Zeit ohne Nachschub zu kämpfen.


================================================== ==============================
Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Internal Structure: Endo-Steel 104 points 3,50
Internal Locations: 3 RT, 4 LA, 3 RA, 2 LL, 2 RL
Engine: XL Engine 325 12,00
Walking MP: 5
Running MP: 8 (10)
Jumping MP: 0
Heat Sinks: Double 10(20) 0,00
Gyro: Standard Gyro 4,00
Cockpit: Standard 3,00
Actuators: L: SH+UA+LA+H R: SH+UA+LA+H
Armor: Standard Armor AV - 206 13,00
CASE Locations: 1 LT 0,50

Internal Armor
Structure Factor
Head 3 9
Center Torso 21 33
Center Torso (rear) 8
L/R Torso 15 22
L/R Torso (rear) 8
L/R Arm 10 20
L/R Leg 15 28

================================================== ==============================
Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Medium Laser RA 3 1 1,00
Medium Laser LA 3 1 1,00
ER Large Laser RT 12 2 5,00
MASC RT - 3 3,00
Gauss Rifle LT 1 7 15,00
@Gauss Rifle (cool RT - 1 1,00
@Gauss Rifle (cool LT - 1 1,00
@Gauss Rifle (16) CT - 2 2,00
Free Critical Slots: 8

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 7 Points: 22
6 4 4 3 0 2 0 Structure: 3
Special Abilities: CASE, SRCH, ES, SOA
Thema: Eigenkreationen Level 3
Sun Tzu

Antworten: 506
Hits: 121.197
15.02.2010 14:59 Forum: Innere Sphäre


Mal eine Frage zum Mammoth. Wäre für einen wandelnden Bunker ein normaler Reaktor nicht sinnvoller?
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 120 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH