The World of BattleTech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

The World of BattleTech » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 3.814 Treffern Seiten (191): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Frühling 2021
Dirty Harry

Antworten: 2
Hits: 109
15.04.2021 17:11 Forum: Anime


Nachdem mein Rechner wieder lebt (selbst die Firma hat 3 Wochen mit ihm gehadert...), hatte ich jetzt erst mal einen gewissen Rückstau aus der Wintersaison abzuarbeiten und derzeit noch nicht einmal alles gesehen. Von daher...

Slime für 300 Jahre: Isekai. Diese war ein überarbeitetes Bürotier, die es jetzt lockerer angehen lassen will und dank Unsterblichkeitstrait es auch kann. Nach 300 Jahren und 25 Slimes jeden Tag ist sie die große Nummer unter den Abenteurern, auch wenn sie das nicht will. Nett gemacht bisher, kann man weitersehen.

Seijo no Magi und noch drei Kilometer Titel: Ebenfalls Isekai, wird auf eine andere Welt beschworen und soll dort als Heilige den Kampf gegen die Monster in neue Bahnen lenken. Da anderes Girlie ebenfalls als Saint beschworen wurde und die Aufgabe wohl eher übernimmt, kann sie sich aufs Kräutermischen und Heilen beschränken, ihre Kräfte aber nicht verbergen. Nett gemacht, weniger schrill als die unsterbliche Slimefarmerin der anderen Serie, aber ebenfalls gut zum mitnehmen.

Super Cub: Der ostasiatischen Vespa eine eigene Serie widmen... schon seltsam genug. Die ultimative No-Life-Figur als Titelfigur zu etablieren ... noch seltsamer. Man muss wohl wirklich einen Faible für altes Blech und simple Mechanik haben um bei der Serie dabei zu bleiben.

Jouran: Princess of Blood and Snow. Muss wohl eine Abwandlung anderer Rachegeister sein, jedenfalls kommt mir alleine schon der Serientitel - in abgewandelter Form - bekannt vor. Ansonsten Steampunk/Monsterslashen/Geheimniskrämerei. Geht in meine Richtung, zieht mich aber trotzdem noch nicht völlig.

Isekai Maou ... 2: Der selbsternannte Dämonenfürst Diablo ist wieder mit seinen an ihn gebundenen Beschwörerinnen unterwegs. Wer die erste Serie gesehen hat, weiß, was er hier erwarten darf.

86 - Eighty-Six: Vermutlich eine der Serien der Saison. Die 85 anderen Distrikte ignorieren Distrikt 86, der für sie in Mechas die Kriege austragen darf, die sie anzetteln. Es stören zwar schon wieder die Kindersoldaten, aber ansonsten eine der vielversprechenderen Serien.

Beim Rest muss ich endlich mal reinschauen.
Thema: AS - Regelfrage
Dirty Harry

Antworten: 4
Hits: 69
15.04.2021 16:55 Forum: Regelfragen


Zitat:
... Airborne units with this ability are unable to operate in atmosphere (AS Companion, Seite 120)


Ich glaube ich muss mal das Regelwerk ausgraben, aber ich meine, dass es genau anders rum lauten müssten. Atmosphärische Flieger sollten nur in Atmosphäre operieren dürfen.
An der grundlegenden Aussage deinerseits ändert es nichts; die Fähigkeit soll eigentlich nur von der Fähigkeit abgrenzen auch im Weltraum operieren zu können.
Thema: Panzer lvl2 und 3
Dirty Harry

Antworten: 635
Hits: 165.852
29.03.2021 17:44 Forum: Innere Sphäre


Ein weiteres Stück fragwürdiger Hightech...

Morningstar (City Command Vehicle)

Der Morgenstern ist eine Davionkonstruktion, bei der man sich fragen konnte, ob sie als Entschuldigung für so viele andere Munchkonstruktionen eingeschoben wurde. Hier wurde so viel falsch gemacht, dass der Verdacht aufkommt.
Seine wichtigste Funktion ist die Bereitstellung eines C3-Masters ... in der Innenstadt, wo Sichtlinien die meiste Zeit durch Gebäude und andere Hindernisse verdeckt werden und der Nutzen dieses sündhaft teueren Ausrüstungsstücks fast gegen 0 geht. Um sich zu schützen, setzt er auf eine AK 10, die zudem an einem Feuerleitcomputer hängt. Erklärt wird das damit, dass vor allem Sondermunition verschossen wird (bei gerade mal 2 Tonnen Mun im Lager - das übrigens ohne CASE auskommen muss...). Damit ist dieser Panzer nach 10 Runden spätestens entwaffnet und hatte vom Start weg nichts, womit er auf mehr als 15 Felder agieren kann. Die drei MGs (Front/beide Seiten) kann man als Infanterieabwehr akzeptieren, die volle Tonne Munition ohne Schnellfeuerregeln hingegen nicht. Die vier Tonnen Infanterie im Rumpf gehen ebenfalls in Ordnung, kann man damit doch einen eigenen BA-Trupp ins Feld führen.
Was kann man also verbessern?
Zuerst einmal den Schutz der Maschine. Statt Standardpanzerung schweres Ferrofibrit. 9 Tonnen davon entsprechen etwa 11,5 Tonnen Standardmaterial. Wenn man die MG-Mun auf eine halbe Tonne reduziert (mehr braucht der niemals...), dann kann man die restliche Munition in ein CASE-Lager einsperren und die katastrophalsten Auswirkungen vom Gefährt fern halten. Das wichtigste ist jedoch der Rauswurf der AK und der von Davion so geliebten Sondermun (am besten direkt auf den Sondermüll). Dafür gibt es eine Standard-PPK (keine Extrakühler nötig; 10 Stück werden bereits mit dem XL-Reaktor geliefert, der nicht verändert wird), die immer noch am FLC hängt (der nun aber eine Tonne abgespeckt hat). Zusätzlich kommen jedoch zwei MML 5 in den Turm, die sich ihrerseits aus zwei Tonnen Munition bedienen und damit Wahlmöglichkeit besitzen (eine risikofreudigere Lösung reduziert die Panzerung um eine Tonne um neben KSRs und LSRs auch noch eine Lage Infernos laden zu können). Eine weitere - allerdings zwiespältig zu sehende - Option ist der Ersatz der MGs durch leichte MGs. Man gewinnt Reichweite, aber die Wirksamkeit gegen Infanterie sinkt (die Wirkung gegen alles andere war vorher schon eher bescheiden).
Was erreicht man damit?
Mehr Schutz, mehr Reichweite, konstantere Feuerkraft, mehr Feuerkraft, indirekte Feuermöglichkeit, Kritsucher oder Brandleger. In jedem Fall trauere ich der AK keine Träne nach. Nur in seiner Rolle als Cityroller ist er immer noch fraglich...

Zitat:
Morningstar Opt

Mass: 60 tons
Tech Base: Inner Sphere
Motive Type: Wheeled
Rules Level: Tournament Legal
Era: Clan Invasion
Tech Rating/Era Availability: E/X-X-E-D
Production Year: 0
Dry Cost: 9.051.250 C-Bills
Total Cost: 9.108.750 C-Bills
Battle Value: 1.013

Power Plant: 280 Fusion XL Engine
Cruise Speed: 54,0 km/h
Flanking Speed: 86,4 km/h
Armor: Heavy Ferro-Fibrous
Armament:
1 PPC
2 MML-5s
3 Machine Guns
1 Unknown CASE
1 Infantry Compartment (4.0 tons)
1 Unknown Targeting Computer
1 C3 Computer (Master)
Manufacturer:
Primary Factory:
Communications System:
Targeting and Tracking System:

===========================================================================
=====
Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Internal Structure: Standard 30 points 6,00
Engine: XL Fusion Engine 280 12,00
Cruise MP: 5
Flank MP: 8
Heat Sinks: Single Heat Sink 10 0,00
Control Equipment: 3,00
Lift Equipment: 0,00
Turret: 1,50
Armor: Heavy Ferro-Fibrous AV - 178 9,00

Armor
Factor
Front 43
Left/Right 35/35
Turret 36
Rear 29

===========================================================================
=====
Equipment Location Heat Spaces Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Machine Gun FR 0 1 0,50
Machine Gun LS 0 1 0,50
Machine Gun RS 0 1 0,50
PPC T 10 1 7,00
2 MML-5s T 6 2 6,00

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 6 Points: 10
5w 3 3 2 0 3 0 Structure: 3
Special Abilities: CASE, C3M, TAG, MHQ5, TUR(3/3/2, SRM 1/1/1, LRM 1/1/1, IF 1/1/1), IF 1

Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Dirty Harry

Antworten: 2.295
Hits: 392.165
19.03.2021 21:32 Forum: Innere Sphäre


Eigentlich nicht schlecht, stört mich ausschließlich, dass der nun keinerlei Waffe mehr dabei hat, die auch mal konzentrierten Schaden anrichten kann - wahrscheinlich der Hauptgrund, weswegen mich die Doppel-LBX mehr fasziniert haben. Man konnte immer wählen zwischen beeindruckenden Löchern oder Lochsuchen.
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Dirty Harry

Antworten: 2.295
Hits: 392.165
12.03.2021 17:27 Forum: Innere Sphäre


Der Ansatz lässt sich mit Sicherheit ebenfalls verwirklichen, alleine weil die Gauss dramatisch kühler läuft. Zwei Wärmetauscher raus ergeben einerseits die restlichen 2 Tonnen für die Gauss und andererseits mit 22 Punkten Restkühlkapazität Alphaschlagfähigkeit. Die MML mit zwei Tonnen Raketen kann dabei immer noch übernommen werden, genauso wie der große ganze Rest.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
10.03.2021 12:12 Forum: Miniaturen


Ja, praktisch alles trocken gebürstet, insbesondere diese Platten der Naga.
Wie viele Schritte dürfte mittlerweile allerdings schwer nachvollziehbar werden, waren ein paar Lagen immer heller werdend. (Ich schätze, ich habe mir mittlerweile eine eigenwillige Methode angewöhnt, die irgendwo zwischen Trockenbürsten und Layering liegt.)
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Dirty Harry

Antworten: 2.295
Hits: 392.165
05.03.2021 12:29 Forum: Innere Sphäre


Thunder THR-1LC

Nach der Heirat der canopischen Thronfolgerin mit dem capellanischen Kanzler dürfte das Magistrat Canopus ziemlich direkt unter dem Einfluss der Capellaner gestanden haben. Capellanische Maschinen ersetzen gerade nach dem Jihad viele ältere Maschinen, auch wenn davon auszugehen ist, dass es vorwiegend ältere Produkte sind, die innerhalb der Konföderation durch neuere Konstruktionen ersetzt wurden. Auf diese Weise sollte dann auch ein Thunder der ersten Serie zur 1. Raventhir Garde gekommen sein. Durchaus ein Stück Hochtechnologie und dennoch lässt sich das Geschmäckle nicht abstreiten, dass damit das Altmetall an die Juniorpartner abgegeben wird. Wenn aber selbst Piraten mit besserer Tech unterwegs sind, muss der Thunder mal in Eigenregie modifiziert werden, wobei allzu extreme Umbauten wie am Reaktor, der Struktur oder den Myomeren ausgeschlossen sein sollten.
Hauptangriffspunkt der Techs ist daher vor allem die Bewaffnung, die als viel zu kurzstreckenlastig erachtet wird. Alle Waffen werden demontiert und durch modernere Systeme ersetzt. Die AK 20 wird hierbei durch eine AK 10/Ultra ersetzt, wobei der Munitionsbestand mit 3 Tonnen gleich bleibt. Die Maschine kann damit zwar nicht mehr den gleichen konzentrierten Schaden anrichten und die Kanone kann sich zudem wie eine Diva aufführen, aber sie ermöglicht die doppelte Reichweite bei immer noch beachtlichen Schäden. Aus gleichem Grund wurden alle drei mittleren Pulslaser durch mittlere ER-Laser ersetzt. Die Einbaulage bleibt dabei gleich. Auch die LSR 5, mit der Capellaner vor allem Minen verschossen haben, wird im canopischen Ansatz durch eine MML 5 ersetzt, die neben LSRs auch KSR verschießen kann. Da mit der zweiten Tonne Munition allerdings der Platz im CASE geschützten linken Torso (war er vorher auch schon) knapp wird, wird eine Tonne Granaten direkt unter der AK geparkt und es gilt für die Piloten die Anordnung, diese Munitionskammer möglichst zuerst zu leeren. Diverse Piloten sind jedoch der Ansicht, dass diese eine Tonne Munition der perfekte Backup sind und deswegen bis zuletzt zurückgehalten wird.
Zurück zu den Technikern, die auch noch die Gelegenheit gefunden haben, die Panzerung durch Ferrofibrit in fast identischer Stärke zu ersetzen. Das frei werdende Gewicht ermöglichte zudem die Installation eines ECM (dessen Montage man sich von moderneren capellanischen Thundern abgeschaut hat) und den Einbau zweier weiterer Wärmetauscher, die vor allem die deutlich wärmeren ER-Laser benötigten.
Herausgekommen ist ein Thunder, der immer noch wie ein Thunder wirkt, nun aber nicht mehr auf einen Wirkradius von 270 Metern beschränkt ist. Die Maschine ist immer noch Hochtechnologie aber um 3090 auch in entlegeneren Ecken des canopischen Reichs realisierbar.

Zitat:
Thunder THR-1LC

Mass: 70 tons
Tech Base: Inner Sphere
Chassis Config: Biped
Rules Level: Tournament Legal
Era: Clan Invasion
Tech Rating/Era Availability: E/X-X-E
Production Year: 3055
Cost: 16.262.937 C-Bills
Battle Value: 1.654

Chassis: Unknown Standard
Power Plant: Unknown 350 Fusion XL Engine
Walking Speed: 54,0 km/h
Maximum Speed: 86,4 km/h
Jump Jets: None
Jump Capacity: 0 meters
Armor: Unknown Ferro-Fibrous w/ CASE
Armament:
1 Ultra AC/10
3 ER Medium Lasers
1 MML-5
1 Guardian ECM Suite
Manufacturer: Unknown
Primary Factory: Unknown
Communications System: Unknown
Targeting and Tracking System: Unknown

===========================================================================
=====
Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Internal Structure: Standard 107 points 7,00
Engine: XL Fusion Engine 350 15,00
Walking MP: 5
Running MP: 8
Jumping MP: 0
Heat Sinks: Double Heat Sink 13(26) 3,00
Gyro: Standard 4,00
Cockpit: Standard 3,00
Actuators: L: SH+UA+LA+H R: SH+UA
Armor: Ferro-Fibrous AV - 215 12,00
Armor Locations: 1 HD, 1 CT, 3 RT, 3 LA, 2 RA, 2 LL, 2 RL
CASE Locations: 1 LT 0,50

Internal Armor
Structure Factor
Head 3 9
Center Torso 22 35
Center Torso (rear) 9
L/R Torso 15 22
L/R Torso (rear) 8
L/R Arm 11 22
L/R Leg 15 29

===========================================================================
=====
Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
ER Medium Laser CT 5 1 1,00
ER Medium Laser RT 5 1 1,00
Guardian ECM Suite RT 0 2 1,50
MML-5 LT 3 3 3,00
ER Medium Laser LT 5 1 1,00
Ultra AC/10 RA 4 7 13,00
@Ultra AC/10 (20) LT - 2 2,00
@MML-5 (LRM) (24) LT - 1 1,00
@MML-5 (SRM) (20) LT - 1 1,00
@Ultra AC/10 (10) RA - 1 1,00
Free Critical Slots: 8

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 7 Points: 17
5 4 4 2 0 3 0 Structure: 3
Special Abilities: ECM, CASE, SRCH, ES, SEAL, SOA

Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 18:00 Forum: Miniaturen


Und da damit auch die Ryuken Roku soweit ausgebaut ist, noch ein Gruppenbild dieses mittlerweile gemischten Battalions.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:56 Forum: Miniaturen


Und zum Abschluss hatte ich dann auch noch einen Ghost, ebenfalls für den Arcturus.

Bei dieser Mini kann ich nur sagen: wer sie nicht für seine Aufstellung oder Sammlung braucht, sollte die Finger von ihr lassen.
- Die Spielwerte sind medioker, dafür ist die Maschine nach BV teuer.
- Die Umsetzung in die Mini entspricht nicht einmal dem Datenblatt (der M-Laser sitzt gemäß Datenblatt am rechten Arm, die Mini hat ihn als Taschenlampe auf dem Kopf).
- Teilepuzzle mit einer ganzen Reihe nicht besonders toll gegossener Kleinteile (die 6 Töpfe im Rücken sowie die Wegwerfbügel an den PPKs sind separate Teile und spezielle diese Stampfer sind bescheiden gegossen - außer sie sollten jemals oval sein).
- die Montage ist bescheiden (Das Hüftstück kommt als Röckchen auf die in seltsamer Pose stehenden Beine und gleichzeitig muss der Torso positioniert werden. Die PPKs ergeben regelrechte Schächte, die das weitere Arbeiten dazwischen erschweren.)
- Durch die vielen herausstehenden Elemente wird die Bemalung zusätzlich erschwert. Möchte man bei einer weißen Mini eigentlich nicht glauben, hat der hier trotzdem geschafft.

Da ich mit den Grundwerten der Maschine sowieso nicht zufrieden bin, ist meine Mini passend modifiziert (zwei ER-M- und ein leichter ER-Laser anstelle des einzelnen Lasers und der sinnlosen Beaglesonde, die stetig unter der eigenen ECM-Wolke begraben liegt.)
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:44 Forum: Miniaturen


Außerdem bekam meine Arcturusgarde noch Verstärkung.

Zu erst wäre da mal ein Falcon Hawk. Von den Werten her ist die Maschine eher ... fraglich, aber die Mini ist eigentlich was recht feines ... hätten sie mal wieder den linken Arm nicht vergossen. Da war Nacharbeit nötig. Die gestuften Laserläufe haben mir übrigens besser gefallen als die bündige Lösung.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:39 Forum: Miniaturen


Zu einem TAG-Flitzer wie dem Icestorm passt ein Zieldaten nutzendes Monster, in dem Fall dann eine Naga. Vermutlicher Pilotenname 'Donk'.

Auch bei dem habe ich es mir nicht nehmen lassen die nicht mal rudimentär dargestellten Laser durch Messingröhrchen etwas prominenter zu gestalten. Im Gegenzug hatte ich die Base abgesägt und die Mini auf eine andere Base gesetzt. Wieso man ausgerechnet so was toplastiges wie die Naga auf noch mehr Podest platzieren muss, ist mir ein Rätsel.
Falls die Frage aufkommt, wieso rote Cockpits bei einem braunen Mech: weil schon andere Elemente dieser Einheit vorher entsprechend vorhanden waren.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:33 Forum: Miniaturen


Die anderen Wolfsfraktionäre wurden allerdings ebenfalls noch beglückt.

Zum Beispiel mit einem Icestorm.
Diese leichte Kiste sieht man wegen ihres hohen Spezialisierungsgrades recht selten, aber noch seltener sieht man den Versuch, diese freiliegenden Armaktuatoren nachzubilden. Ich hab es mal mit etwas Messingröhrchen und Draht versucht. Fummelarbeit, sieht aber meiner Ansicht nach besser aus.
Ach ja, das Farbmuster ist Wölfe im Exil Alpha.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:29 Forum: Miniaturen


Außerdem hatte ich auch noch ein paar Mechs im Programm.

Zum Beispiel einen Daishi.
Eigentlich unglaublich, aber für mich hatte ich bisher nur einen für Vici Davion modifizierten angemalt, aber keinen für einen Clan. Um so verwunderlicher, weil das hier ein bereits lange in meinem Besitz befindliches Modell der ersten Gussserie ist.
Geworden ist es dann ein Wolf Beta.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:24 Forum: Miniaturen


Und damit die Clans nicht zu kurz kommen, noch einen Satz Hephaestus für die Höllenrösser. Farbschemata müssten meiner Interpretation der Delta und Zeta Galaxie entsprechen.
Wer die Mini noch bauen will und mit Bohrern umgehen kann: die Steuerfahnen am Heck sollte man zu stiften versuchen, da die originale Haltefläche eine winzige Kuhle mit vielleicht anderthalb Millimeter Länge ist. Beim Stiften aber versuchen, möglichst dünnen Draht zu verwenden, da es sich schon bei 0,5 mm Bohrern kaum vermeiden lässt, dass das Metall ausbaucht, was wiederum später nur schwer zu kaschieren ist (war mir aber lieber als abgebrochene Ruder nach dem ersten Anfassen).
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:17 Forum: Miniaturen


Außerdem wollte ich noch einen Condor zu den Ryuken Roku packen (ebenfalls erst später gesehen, dass diese Kiste gleichfalls vorwiegend von Steiner und Davion verwendet wurde).
Dementsprechend hier ein Condor für die Ryuken und einer für die lyranischen Reguläre.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:13 Forum: Miniaturen


Außerdem bekamen die DCMS noch einen weiteren Pegasus, den ich vor allem für die C3-Einheit gut gebrauchen konnte.
Wie üblich ist der Turm magnetisiert und schwenkbar.

Auf der anderen Seite gab es einen Kampfkarpfen ... äh, Asshur für die Goliathskorpione Rho. (Obwohl der ebenfalls einen Turm haben soll, ist der bei der Mini nicht separater Teil, ergo nicht magnetisierbar.)
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:07 Forum: Miniaturen


Dazu kamen dann noch etliche Fahrzeuge, wobei das erste - ein Warrior - wohl das Zwischending zwischen den Fliegern und den Panzern darstellt.
Auch dieser Hubschrauber wurde von mir dann den DCMS zugeschlagen, obwohl er wohl eher bei FedCom und Steiner vorkommt.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 17:02 Forum: Miniaturen


Einiges an Arbeit ist in noch mehr gefechtsgerüstete Infanterie gegangen, allesamt für die Ryuken Roku.
In diesem Durchgang dann vier Raiden (als Platzhalter für je einen Trupp) und vier Standard IS BA.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
26.02.2021 16:57 Forum: Miniaturen


Oder es hat mal wieder ein paar ProtoMechs gegeben.
Dieses mal Cecerops für die Höllenrösser (wie schon die Rocs und Gorgon).
Ich hatte von denen nur 4 Stück, also nicht über die Anzahl wundern.
Und wer sie interessant findet, sei vor den Schwänzen gewarnt: hochgradig bruchempfindlich. Einer hat nur noch einen Stummel, ein anderer ist nur noch geklebt. Da gewunden und nicht besonders dick, ist stiften nicht drin.
Thema: Lockdownleerlauf
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 453
Lockdownleerlauf 26.02.2021 16:50 Forum: Miniaturen


Der primäre Rechner hat sich verabschiedet, das uralte Laptop lässt nur rudimentäres zu (seltsamerweise aber die Bildbearbeitung) ergo hat man reichlich Zeit um wieder zum Pinsel zu greifen.
Es ist dabei vielleicht weniger entstanden als erwartet, aber immer noch eine ausreichend große Menge ... wobei von allem etwas dabei zu sein scheint.

Zum Beispiel Flieger.
Eigentlich artfremde, denn es handelt sich um Tsuiseki aus der CAV Reaper Serie (die besseren, noch aus Metall). Hatte die mal geschenkt bekommen, lange Zeit nicht bearbeitet, weil ich so wenig mit LRJ und Luftunterstützung zu tun habe. Nun aber als Lyranische Garde Nahunterstützung bemalt.
Da mir die mitgelieferten Ständer nicht gefallen haben, wurden die hier komplett geändert. Magnet im Rumpf, Eisenstab als Säule und Bodenplatte im Eigenbau aus Plexiglas.
Ein Recordsheet habe ich für die jetzt nicht großartig entwickelt, dürfte sich aber um einen konventionellen Jäger im Bereich 40 Tonnen handeln, 6/9 Beschleunigung, 3 Tonnen Sprit, 2 Tonnen Fibritpanzerung, 1 lAK 5 mit einer Tonne Mun.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 3.814 Treffern Seiten (191): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH