The World of BattleTech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

The World of BattleTech » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 3.861 Treffern Seiten (194): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Dirty Harry

Antworten: 2.314
Hits: 426.749
27.11.2021 16:02 Forum: Innere Sphäre


Platzmangel sagt nein. Sprungdüsen, Dutzend M-Laser, TC und noch zwei HT und man hat eine Tonne und keine Zeile mehr über.
Was am ehesten ginge erinnert eher an einen Penetrator light: 5 Düsen, vier leichte PPK (paarweise in den Armen), 6 mittlere Standardlaser (Paare in den Armen jeweils noch einer in Kinnwannen). Reichweitenbasiert gut zu kontrollieren, aber irgendwie wieder ein anderes Gerät.
Thema: ILCLAN Ära Tech guide
Dirty Harry

Antworten: 4
Hits: 74
27.11.2021 15:50 Forum: Regelfragen


Danke für die Antwort, an das habe ich schon gar nicht mehr gedacht!
(Ging irgendwie an mir vorbei, weil ich es nur als Sammelwerk der anderen TRO 3145 angesehen hatte... shame on me... rotes Gesicht )

Verstehe ich es dann richtig, dass der erneute Wandelzeitpunkt ziemlich offen als 'Post-3090' definiert wird?
Weil einige Ausstattungsgegenstände werden ja in beiden Büchern behandelt, die Zeitpunkte für Prototypenphase und Einführung ändern sich nicht in diesen Listen. Nur dass es im TRO Prototyp noch fortschrittlich ist und 3145 dann turnierlegal (Musterbeispiel Bloodhound AP. TROP: Exp -> Adv. TRO 3145 Adv -> TL).
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Dirty Harry

Antworten: 2.314
Hits: 426.749
27.11.2021 12:24 Forum: Innere Sphäre


Krabbenhabicht Omni

Der Krabbenhabicht Omni ist der Versuch einer Antwort auf eine seltsamerweise nicht gestellte Frage: wieso wurde der Black Hawk KU scheinbar nie durch einen effizienteren Ansatz ersetzt?
Der BHKU hat in meinen Augen zwei Macken: da er versucht sich zu nah am Original zu orientieren hat er viele (fest verdrahtete) Wärmetauscher und fest installierte Sprungdüsen, die nicht in allen Lebenslagen relevant sind. Macht sehr schnell 7 Tonnen Material, die für andere Optionen gebraucht worden wären. Außerdem waren bei den frühen Omnis regelmäßig keine CASE-Lager vorgesehen (wobei die bei XL-Reaktoren ohnehin nur den Totalverlust der Maschine verhindern konnten).
Wie könnte man den Mech also so verbessern, dass er noch während der Jihadphase (also vor der breiten Einführung vorher noch spezialisierterer Ausstattung) besser daher kommt? In meinen Augen natürlich mit einem Endostahlrahmen, in den ich einen Leichtreaktor einsetze. Der Leichtreaktor gleicher Leistung frisst zwar einiges Gewicht, bringt im Gegenzug aber speziell bei munitionstragenden Varianten die nötige Überlebensfähigkeit, die bisher fehlt. Sprungdüsen gibt es nur als Option, Cockpit und Gyro bleiben Standardware. Die Zahl der Wärmetauscher wird auf 12 Stück reduziert, was genau der Menge entspricht, die direkt im Reaktor versenkt werden kann. Die Panzerung wird auf leichtes Ferrofibrit umgestellt um wenigstens noch etwas Gewicht zu sparen. 11,5 Tonnen (also eine Tonne weniger als beim BHKU) ergibt nur einen minimal schlechteren Schutz. CASE wird fallabhängig verbaut. Ergibt als Resultat immer noch 23 Tonnen Modulkapazität in bis zu 26 Zeilen, wobei es tatsächlich im Anschluss zu Platzproblemen kommen kann.
Die Varianten wurden dann für möglichst viele unterschiedliche Aufgaben zusammengestellt, womit der Vielzweckcharakter der Maschine betont werden soll. Raketenboot, Nahkämpfer oder Trooper ... alles sollte machbar sein.
Ob es dennoch eine Chance gegen die ganzen Extreme auf der anderen Seite gegeben hätte? Keiner weiß es...

Zitat:
Krabbenhabicht

Mass: 60 tons
Tech Base: Inner Sphere
Chassis Config: Biped Omnimech
Rules Level: Tournament Legal
Era: Clan Invasion
Tech Rating/Era Availability: F/X-X-E-D
Production Year: 3070
Dry Cost: 10.769.000 C-Bills
Total Cost: 10.769.000 C-Bills
Battle Value: 900

Chassis: Unknown Endo-Steel
Power Plant: Unknown 300 Light Fusion Engine
Walking Speed: 54,0 km/h
Maximum Speed: 86,4 km/h
Jump Jets: Unknown
Jump Capacity: 0 meters
Armor: Unknown Light Ferro-Fibrous
Armament:
23.0 tons of pod space.
Manufacturer: Unknown
Primary Factory: Unknown
Communications System: Unknown
Targeting and Tracking System: Unknown

===========================================================================
=====
Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Internal Structure: Endo-Steel 99 points 3,00
Internal Locations: 1 HD, 1 CT, 2 LT, 3 RT, 2 LA, 2 RA, 1 LL, 2 RL
Engine: Light Fusion Engine 300 14,50
Walking MP: 5
Running MP: 8
Jumping MP: 0
Heat Sinks: Double Heat Sink 12(24) 2,00
Gyro: Standard 3,00
Cockpit: Standard 3,00
Actuators: L: SH+UA R: SH+UA
Armor: Light Ferro-Fibrous AV - 195 11,50
Armor Locations: 2 LT, 1 RT, 2 LA, 1 RA, 1 LL

Internal Armor
Structure Factor
Head 3 9
Center Torso 20 30
Center Torso (rear) 8
L/R Torso 14 21
L/R Torso (rear) 7
L/R Arm 10 20
L/R Leg 14 26



===========================================================================
=====
Loadout Name: Base Cost: 10.769.000
Tech Rating/Era Availability: F/X-X-E-D BV2: 900

Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Actuators: L: SH+UA R: SH+UA

Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----


===========================================================================
=====
Loadout Name: Prime Cost: 12.983.500
Tech Rating/Era Availability: F/X-X-E-D BV2: 1.577

Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
CASE Locations: 1 RT 0,50
Actuators: L: SH+UA R: SH+UA

Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
LB 10-X AC RA 2 6 11,00
ER Medium Laser RA 5 1 1,00
ER PPC LA 15 3 7,00
ER Small Laser LA 2 1 0,50
C3 Computer (Slave) LT 0 1 1,00
@LB 10-X (Cluster) (10) RT - 1 1,00
@LB 10-X (Slug) (10) RT - 1 1,00
Free Critical Slots: 11

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 7 Points: 16
5 3 3 2 0 3 0 Structure: 3
Special Abilities: OMNI, C3S, CASE, MHQ1, SRCH, ES, SEAL, SOA, FLK 1/1/1


===========================================================================
=====
Loadout Name: A Cost: 12.641.000
Tech Rating/Era Availability: F/X-X-E-D BV2: 1.610

Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
CASE Locations: 1 LT, 1 RT 1,00
Actuators: L: SH+UA+LA R: SH+UA+LA

Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
LRM-15 RA 5 3 7,00
Artemis IV FCS RA - 1 1,00
ER Medium Laser RA 5 1 1,00
LRM-15 LA 5 3 7,00
Artemis IV FCS LA - 1 1,00
ER Medium Laser LA 5 1 1,00
@LRM-15 (Artemis) (16) RT - 2 2,00
@LRM-15 (Artemis) (16) LT - 2 2,00
Free Critical Slots: 8

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 7 Points: 16
5 3 4 3 0 3 0 Structure: 3
Special Abilities: OMNI, CASE, SRCH, ES, SEAL, SOA, IF 2


===========================================================================
=====
Loadout Name: B Cost: 12.753.500
Tech Rating/Era Availability: F/X-X-F-E BV2: 1.762

Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Jumping MP: 5 (Standard)
Jump Jet Locations: 1 CT, 2 LT, 2 RT 5,00
CASE Locations: 1 RT 0,50
Actuators: L: SH+UA R: SH+UA

Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Streak SRM-6 RA 4 2 4,50
ER Medium Laser RA 5 1 1,00
Machine Gun RA 0 1 0,50
Snub-Nose PPC LA 10 2 6,00
ER Medium Laser LA 5 1 1,00
Machine Gun RT 0 1 0,50
Machine Gun LT 0 1 0,50
Targeting Computer LT - 2 2,00
@Streak SRM-6 (15) RT - 1 1,00
@MG (1/2) (100) RT - 1 0,50
Free Critical Slots: 7

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 7 Points: 18
5j 5 4 0 0 3 0 Structure: 3
Special Abilities: OMNI, CASE, SRCH, ES, SEAL, SOA


===========================================================================
=====
Loadout Name: C Cost: 12.443.000
Tech Rating/Era Availability: F/X-X-E-D BV2: 1.451

Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
CASE Locations: 1 LT, 1 RT 1,00
Actuators: L: SH+UA R: SH+UA

Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
MML-9 RA 5 5 6,00
Artemis IV FCS RA - 1 1,00
MML-9 LA 5 5 6,00
Artemis IV FCS LA - 1 1,00
ER Large Laser RT 12 2 5,00
@MML-9 (LRM Art-IV) (13) RT - 1 1,00
@MML-9 (LRM Art-IV) (13) LT - 1 1,00
@MML-9 (SRM Art-IV) (11) LT - 1 1,00
Free Critical Slots: 7

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 7 Points: 15
5 4 3 3 0 3 0 Structure: 3
Special Abilities: OMNI, CASE, SRCH, ES, SEAL, SOA, SRM 3/1/0, LRM 0/1/1, IF 1


===========================================================================
=====
Loadout Name: D Cost: 12.460.600
Tech Rating/Era Availability: F/X-X-F-E BV2: 1.523

Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Jumping MP: 5 (Standard)
Jump Jet Locations: 1 CT, 2 LT, 2 RT 5,00
Heat Sinks: Double Heat Sink 15(30) 3,00
Heat Sink Locations: 1 LT, 1 RT, 1 RA
Actuators: L: SH+UA+LA+H R: SH+UA

Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Snub-Nose PPC RA 10 2 6,00
ER Medium Laser RA 5 1 1,00
Hatchet LA - 4 4,00
Medium Pulse Laser RT 4 1 2,00
Medium Pulse Laser LT 4 1 2,00
Free Critical Slots: 1

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 7 Points: 15
5j 3 3 0 0 3 0 Structure: 3
Special Abilities: OMNI, MEL, ENE, SRCH, ES, SEAL, SOA

Thema: Eigenkreationen Level 3
Dirty Harry

Antworten: 518
Hits: 140.725
27.11.2021 12:08 Forum: Innere Sphäre


Die tieffliegenden Geräte sind vor allem dank der Jadefalken populär geworden. Spätestens dank der Recognition Guides können die Jadehühner ja mittlerweile in allen Gewichtsklassen solche Flatterer aufstellen und dank dieser neuen TROs ist auch die Idee der nicht mehr fest verbauten Sprungdüsen nicht mehr neu.
Unter den Umständen wundert es mich nicht mehr, wenn der hier ganz neue Leistungswerte erreichen kann.
Thema: ILCLAN Ära Tech guide
Dirty Harry

Antworten: 4
Hits: 74
27.11.2021 12:02 Forum: Regelfragen


Die einzige Liste, die eine Verschiebung verursacht (zumindest, die mir bekannt ist...), ist im TRO Prototypes Anhang.

Allerdings bezieht sich diese Liste auf Verschiebungen im Anschluss an die Jihad-Ära mit einer Umbruchphase von etwa 3078 - 3085.
Thema: Eigenkreationen Level 3
Dirty Harry

Antworten: 518
Hits: 140.725
06.11.2021 17:07 Forum: Innere Sphäre


OK, bei mir erkennt man schnell, woran ich gerade herumpinsel, dementsprechend...

Grand Daddy Turtle

Die Great Turtle ist ein One-Trick-Pony, das ausschließlich wegen seiner abenteuerlichen Panzerung (dank hardened auf einem 100-Tonner-Quad über 40 (!) Tonnen) einen besonderen Reiz hat. Das war es allerdings und dank einer starr ausgerichteten Bewaffnung (selbst mit Feuerleitcomputer und X-Pulstechnologie) und Sprungdüsen dürfte dieser Mech in jedem zweiten Gefecht vorgeführt worden sein ... selbst wenn es länger gedauert haben sollte. Wenn man bedenkt, dass seit der Präsentation dieses Dings vielleicht auch noch die Re-Laser auf den Markt kamen, dann ist sein Nutzwert von ungewöhnlich zu unbrauchbar gesunken.
Ergo, schaut man mal, wie man einen solchen Mech ummodeln könnte.
Zu erst würde mal die Panzerung angegriffen. Statt gehärteter Panzerung würde es in diesem Fall die ballistisch verstärkte aus dem Kuritaraum geben. Insgesamt zwar schwächer, aber ebenfalls gut gegen Raketen und AK-Munition. Vor allem aber würde die Bewaffnung in einen Mechturm verlegt werden (ich habe leider nicht gefunden wo der Quadturm montiert wird, wenn nur im CT, dann sowieso uninteressant). Statt des eher fragwürdigen schweren X-Pulslasers tut es auch eine Snubnose-PPK (selbe Maximalreichweite und ab 13 Feldern zumindest in Sachen Schaden fast auf Höhe des Pulsers). Auch die drei mittleren X-Pulser würden für drei ER-Modelle gehen (was nun aber dank weiterhin vorhandenem FLC gezielte Schüsse zulässt). Neu ist eine MML9 mit Artemis IV und zwei Tonnen Munition. Wenn man das Artemis weglässt kann man auch eine noch breitere Bandbreite an Raketen verfeuern. All das thront nun über dem linken Rücken dieser Schildkröte. Die Munition liegt in CASE II und das Cockpit ist extra gepanzert. Gleichzeitig ermöglichte die Integration eines kompakten Gyroskops die Montage aller drei Sprungdüsen in die Torsomitte. Die Abwärme bleibt ein klarer Knackpunkt der Maschine, aber mit etwas Feuerdisziplin kann man auch aus den 13 doppelten noch etwas machen. Selten genutzt und von manchen kritisiert ist auch noch ein Supercharger an Bord, wenn es mal auf die letzten 30 Meter extra ankommt.
In der Summe sollte vor allem der Waffenturm wesentlich zur flexibleren Nutzung dieses Urviehs beitragen, während die geänderte Panzerung vielleicht nicht den wahnsinnigen Wirkungsgrad des Ursprungsmodells hat, aber immer noch besser als Standardware ist.

Zitat:
Grand Daddy Turtle GDT-1I

Mass: 100 tons
Tech Base: Inner Sphere
Chassis Config: Quad
Rules Level: Era Specific
Era: Dark Ages
Tech Rating/Era Availability: E/X-X-X-E
Production Year: 3132
Dry Cost: 19.386.000 C-Bills
Total Cost: 19.500.000 C-Bills
Battle Value: 2.668

Chassis: Unknown Standard
Power Plant: Unknown 300 Fusion Engine
Walking Speed: 32,4 km/h
Maximum Speed: 54,0 km/h (64,8 km/h)
Jump Jets: Unknown
Jump Capacity: 90 meters
Armor: Unknown Ballistic-Reinf. Armor
Armament:
1 Snub-Nose PPC
1 MML-9 w/ Artemis IV FCS
3 ER Medium Lasers
Manufacturer: Unknown
Primary Factory: Unknown
Communications System: Unknown
Targeting and Tracking System: Unknown

===========================================================================
=====
Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Internal Structure: Standard 160 points 10,00
Engine: Fusion Engine 300 19,00
Walking MP: 3
Running MP: 5 (6)
Jumping MP: 3 Standard
Jump Jet Locations: 3 CT 6,00
Heat Sinks: Double Heat Sink 13(26) 3,00
Heat Sink Locations: 1 LT
Gyro: Compact 4,50
Cockpit: (A) Standard 4,00
Actuators: L: H+UL+LL+F R: H+UL+LL+F
Armor: Ballistic-Reinf. Armor AV - 312 26,00
Armor Locations: 1 HD, 1 LT, 2 FLL, 2 FRL, 2 RLL, 2 RRL
CASE II Locations: 1 LT 1,00

Internal Armor
Structure Factor
Head 3 9
Center Torso 31 48
Center Torso (rear) 13
L/R Torso 21 31
L/R Torso (rear) 11
L/R Front Leg 21 37
L/R Rear Leg 21 42

===========================================================================
=====
Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
(T) Snub-Nose PPC RT 10 2 6,00
3 (T) ER Medium Lasers RT 15 3 3,00
(T) MML-9 RT 5 5 6,00
Artemis IV FCS RT - 1 1,00
Targeting Computer LT - 3 3,00
Supercharger CT - 1 2,00
@MML-9 (LRM Art-IV) (13) LT - 1 1,00
@MML-9 (SRM Art-IV) (11) LT - 1 1,00
Quad Mech Turret RT - 1 3,50
Free Critical Slots: 2

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 10 Points: 27
4/3j 4 4 1 0 4 0 Structure: 8
Special Abilities: CASEII, SRCH, ES, SEAL, SOA, IF 1



Wenn man ohnehin schon Kontakt zu den Clans hat, kann man das Modell natürlich noch wesentlich abartiger gestalten; faktisch ein Clanmech mit geringen Einflüssen aus der Sphäre.
In dem Fall beginnt der Umbau bei den Wärmetauschern (die eine Zeile braucht man noch...). Da die Clans bei Gyroskopen so zurückhaltend sind, muss ein kompaktes aus der Sphäre geholt werden. Supercharger und Düsen bleiben gleich, die Panzerung wird wiederum durch Ferrolamellar ersetzt, was erneut den meisten Gegnern Alpträume verschaffen dürfte (natürlich in einer optimal starken Verteilung). Clan-CASE II schützt den wichtigen Turm, insbesondere nachdem die Bewaffnung aufgewertet wurde. Mit einer ER-PPK und einem Gaussgeschütz besitzt man gleich zwei schwenkbare Riesenkeulen, die gelegentlich noch von zwei mittleren ER-Lasern unterstützt werden. Die Abwärme ist noch immer nicht optimal, aber beherrschbar.
In jedem Fall entsteht ein Monstrum, das, obwohl durch seine Vierbeinigkeit eingeschränkt, die meisten Gegner das Fürchten lehren kann.
Zitat:
Panzerschildkröte

Mass: 100 tons
Tech Base: Mixed
Chassis Config: Quad
Rules Level: Era Specific
Era: Clan Invasion
Tech Rating/Era Availability: X/X-X-X-X
Production Year: 3070
Dry Cost: 19.476.000 C-Bills
Total Cost: 19.536.000 C-Bills
Battle Value: 3.432

Chassis: Unknown Standard
Power Plant: Unknown 300 Fusion Engine
Walking Speed: 32,4 km/h
Maximum Speed: 54,0 km/h (64,8 km/h)
Jump Jets: Unknown
Jump Capacity: 90 meters
Armor: Unknown Ferro-Lamellor
Armament:
1 (CL) ER PPC
1 (CL) Gauss Rifle
2 (CL) ER Medium Lasers
Manufacturer: Unknown
Primary Factory: Unknown
Communications System: Unknown
Targeting and Tracking System: Unknown

===========================================================================
=====
Equipment Type Rating Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
Internal Structure: Standard 160 points 10,00
Engine: Fusion Engine 300 19,00
Walking MP: 3
Running MP: 5 (6)
Jumping MP: 3 Standard
Jump Jet Locations: 3 CT 6,00
Heat Sinks: (CL) Double Heat Sink 13(26) 3,00
Heat Sink Locations: 1 LT
Gyro: Compact 4,50
Cockpit: Standard 3,00
Actuators: L: H+UL+LL+F R: H+UL+LL+F
Armor: Ferro-Lamellor AV - 322 23,00
Armor Locations: 1 HD, 3 LT, 2 FLL, 2 FRL, 2 RLL, 2 RRL
CASE Locations: RT 0,00
CASE II Locations: 1 RT 0,50

Internal Armor
Structure Factor
Head 3 9
Center Torso 31 48
Center Torso (rear) 13
L/R Torso 21 31
L/R Torso (rear) 11
L/R Front Leg 21 42
L/R Rear Leg 21 42

===========================================================================
=====
Equipment Location Heat Critical Mass
---------------------------------------------------------------------------
-----
2 (T) (CL) ER Medium Lasers RT 10 2 2,00
(T) (CL) Gauss Rifle RT 1 6 12,00
(T) (CL) ER PPC RT 15 2 6,00
(CL) Targeting Computer LT - 4 4,00
Supercharger CT - 1 2,00
@Gauss Rifle (24) LT - 3 3,00
Quad Mech Turret RT - 1 2,00
Free Critical Slots: 0

BattleForce Statistics
MV S (+0) M (+2) L (+4) E (+6) Wt. Ov Armor: 13 Points: 34
4/3j 5 5 4 0 4 0 Structure: 8
Special Abilities: CASEII, CASE, SRCH, ES, SEAL, SOA
Thema: TRO - Alte gegen neue Bücher
Dirty Harry

Antworten: 4
Hits: 169
06.11.2021 16:27 Forum: BattleTech


Ich denke, ein weiteres Problem für die Alteingesessenen dürfte darin bestehen, dass sie mit den neuen Büchern nur alten Wein in neuen Schläuchen serviert bekommen. Sie kennen die Maschinen und wissen für gewöhnlich sogar, wann die rausgebracht wurden, ergo in welchem TRO sie für irgendwelche Detailinformationen suchen müssen.

Interessanter würde es - und dafür müsste ich mich erst mal intensiver durch die neuen Bücher arbeiten - ob nun alle Maschinen irgendwo untergebracht wurden (inklusive der diversen Sondermaschinen, die erst mit irgendwelchen Quellenbüchern kamen, z.B. Alfar) oder einige nun wegen dem zu erwartenden Buchumfang auf einmal herausgefallen sind.
Thema: UAC-77 Igor
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 418
26.10.2021 11:33 Forum: Regelfragen


Ich denke, das Maximum in der Standardklasse hat der Yellow Jacket ausgelotet. 15 Tonnen für die Gauss, 2 Tonnen für die Mun bedeutet, dass man den restlichen Flieger mit 13 Tonnen Material bauen muss.
Im Falle des Igor verhindert einfach die Vorgabe aus zwei schweren (respektive 4 einzeln weniger, in der Summe aber genauso schweren) Waffen, dass man mit den Standardregeln allzu weit kommt.
Thema: Antennen
Dirty Harry

Antworten: 5
Hits: 226
26.10.2021 11:29 Forum: Miniaturen


Der grundsätzliche Tenor in meiner Umgebung ist: kein Stahl für Antennendarstellungen.

Gerade so feiner Stahl ist spitz wie eine Spritze. Die Mini falsch angefasst und man hat die Antenne bis zum Knochen in die Hand gerammt. Ist zwar für manche schon wieder ein Anreiz gerade deswegen einzusetzen, aber Blut auf der Karte und das Geschrei danach braucht wirklich keiner.

Als etwas stärkere Alternative zu Zahnbürstenborsten nutze ich gerne Angelleine. Gerade bei den kurzen Stücken, die in eine Mini gehen, ist so eine Leine steif genug und wenn man passend biegt (ja, man kann sie auch wieder richten, wenn sie nicht gar zu krumm ist), bekommt man sie auch gewünscht gerade. Auf jeden Fall tendiert die Angelleine zum Nachgeben, bevor sie sich einem ins Fleisch bohrt. Außerdem gibt es sie ebenfalls in unterschiedlichen Stärken und die eine, die man holt, reicht wahrscheinlich für sämtliche Minis, die man in seinem Leben bauen wird.
Meine ist eigentlich gar keine Angelleine, sondern Drachenleine aus einem alten Werbegeschenkflieger, tut dafür aber immer noch gute Dienste. (Und als sekundären Effekt habe ich sie für gewöhnlich immer beim Spielen dabei, wo sie auch ohne Batterie strittige Feuerlinien deklarieren hilft.)
Thema: UAC-77 Igor
Dirty Harry

Antworten: 15
Hits: 418
25.10.2021 11:22 Forum: Regelfragen


Zitat:
Hm, was mich etwas stutzig macht ist, dass man den in HM Pro Vee garnicht bauen kann (hier aber wohl dem Alter der Software geschuldet) und in Mechfactory nur möglich ist, wenn man TECHLEVEL 3 oder 4 nutzt.


Sollte doch eigentlich nicht so verwunderlich sein. Das Gewichtslimit für Helis liegt bei 30 Tonnen, 60 ist erst mit erweiterten Konstruktionsregeln machbar. Selbst der Kinnturm ist bereits erweitertes Baumaterial und beides ist in den Programmen, die ich kenne (HM Vee und SAW) nicht oder nicht funktionsfähig implementiert. Wenn die Mechfactory es überhaupt schafft, dann weil sie es schafft, TO-Tech zu implementieren - was bereits ein großer Schritt ist.

Zitat:
Daher einmal die Frage @Coldstone woher die Vermutung der 60t kommt.


Angesichts von 4 AK 2 (oder auch 2 AK 10) reden wir alleine für die Bewaffnung von 24 Tonnen Material, die Munition noch nicht einmal mitgerechnet. Würde man bei 30 Tonnen Obergrenze (aka Techlevel 2) verharren, verblieben für Struktur, Antrieb und Panzerung noch lächerliche 4 Tonnen (inklusive der noch nicht beachteten Munition 6 Tonnen). Damit lässt sich dann herzlich wenig auf die Beine stellen.
Ergo wird schwerer nötig werden. Wenn also schwerer gebaut wird, ist bei VTOL der Aufhängungsfaktor in Relation zur zu erwartenden Antriebsgröße wichtig. Man kann zwar versuchen, das frei zur Verfügung stehende Gewicht durch aufstocken und anpassen in 5-Tonnen-Schritten zu optimieren, aber es steht zu erwarten, dass die hier zu findenden, relativ kleinen Antriebsgrößen (infolge des mit den Gewichtsstufen mitwachsenden Aufhängungsfaktors) weniger Einfluss auf die freie Tonnage haben als der Aufhängungsfaktor selbst. Rotor- und Zellengewicht steigen hingegen linear.
Und wie sich ja bereits zeigt, wird selbst diese maximierte Größe nur durchschnittlich gepanzert (wobei das bei Helis sowieso relativ ist, da im Brettspiel der Rotor für gewöhnlich die empfindliche Stelle ist und die sich auch bei Riesenfliegern nicht vernünftig schützen lassen).

EDIT: zu langsam...
Thema: Herbst 2021
Dirty Harry

Antworten: 9
Hits: 359
23.10.2021 18:32 Forum: Anime


Langsam kann man sich mal an einen ersten Überblick machen...

Zu erst einmal die Splitcour Sendungen, die also vorher schon angelaufen waren und nur noch fortgesetzt werden.

Mushuko Tensei
86 Eighty Six
Isekai Shokudou 2
Hanyou no Yashahime

Man weiß, was man bei denen bekommt, daher kein langes Gerede darum, wobei bis auf die Inuyashafortsetzung alle Serien zu den besten der Saison zählen dürften (was schon wieder ein bestürzendes Licht auf den Rest wirft ... unglücklich ).

Ansonsten hätten wir da:
- Shinka no Mi: Irgendwo bekanntes Konzept. Ganze Klasse wird gemäß Isekailogik transferiert, bis auf einen, der per Zufall über die OP-Schnellentwicklungsfrucht stolpert und von da an als solitärer Söldner mit seinem rosa Gorilla/rosa Modell (in einer natürlich völlig perversen Gilde...) agiert. Solitärer Isekai hatte man mit dem Schildhero allerdings besser abgeliefert bekommen. Und die Solistenidee dürfte seit dem anderen Isekai mit seinem Loli Vampire und durchgeknallten Bunnymädel ebenfalls nicht neu sein. Mit anderen Worten: reicht für den Montag, aber man sollte sich nichts davon erwarten.
- Shin no Nakama: Abgesägter Held macht seine Apotheke im Nirgendwo auf und wird dabei gleich von einer gleichfalls abgesägten Prinzessin bedrängt. Wobei der Heldentruppe nach dem Ausstieg des Protagonisten Zweifel kommen, ob er wirklich hätte abgesägt werden sollen oder nur ein Stolperstein für einen aufstrebenden Antagonisten war.
Zumindes nicht ganz so nervig wie der Isekaiapotheker der letzten Saison, aber ich sehe auch noch keine steile Entwicklung zu 'muss ich unbedingt sehen'. Ziehen, sehen, wegschmeißen.
- Sekai Saikou no Ansatsusha, Isekai Kizoku ni Tensei suru: Golgo 13 verschlägt es als Isekai in ein Pseudomittelalter, in dem er mit einem Harem von Killerweibern den dortigen Helden eliminieren soll, bevor er die ganze WElt ins Chaos stürzt. Really..? Auch hier gilt Kopfschütteln, Hirn ausschalten, ziehen, sehen und wegschmeißen.
- Komi-san can't communicate: Eindeutig eine der witzigeren Serien der Saison. Komi-san ist die Venus der Schule. Leider hat sie eine absolute Sprachstörung und jeder Versuch mit anderen verbal zu kommunizieren endet im Desaster. Ihr Sitznachbar, der eher durch Zufall auf dieses Problem kommt, versucht ihr zu helfen, aber so leicht ist das eben nicht. Nette Serie, aber als Netflixprodukt schwer zu finden.
- Deep Insanity: Born in Abyss lässt grüßen. Am Südpol hat sich eine neue Welt aufgetan und einerseits wollen die Unternehmen an die schönen neuen Rohstoffe heran, andererseits ist das Gebiet ein Desasterarea, nachdem dortige Prospektoren schnell mutieren. Also Battleorgie in fantastischen Welten. Nicht schlecht, aber auch irgendwie nicht gut genug.
- Sakugan: Tengen Toppen Gurren Lagan trifft auf noch mehr Born in Abyss: TTGL ist kein Wunder, schließlich ist einer der Zeichner von dort auch für die Serie hier verantwortlich. Dafür findet sich in der zu erforschenden Tiefe immer mehr unbekannte Monster. Also hat man es mit einer naseweisen Göre und einem behäbigen, als Vater agierenden Mineur zu tun, die sich mit ihrem transformierbaren Mecha in die unbekannten Höhlensysteme stürzen. Noch eine der besseren Serien der Saison, vor allem aber das einzige, was man donnerstags mitnehmen kann.
- Blue Period: Hier bin ich noch nicht weit gekommen, sieht aber so aus, als würde sich ein Jungkünstler dem schwierigen Weg der modernen Kunst öffnen wollen. Während also Arte mehr auf der Entwicklung der selbstbewussten Frau Wert gelegt hat, wird hier mehr auf die blaue Periode Picassos Bezug genommen. Bisher allerdings nur eine Folge gesehen, Urteil daher noch offen.
- Taishou Otome usw.: Sohn einer reichen japanischen Großfamilie in den 1920ern wird bei einem Unfall zum Krüppel, ist daraufhin für den Vater nutzlos und wird von ihm auf ein abgelegenes Landhaus abgeschoben. Kein Wunder, dass der Depressionen entwickelt. Die Kur kommt in Form eines als Braut/Hausmädchen/Therapeutin abgetretenen Sonnenscheins, der ihn aus seiner selbstgegrabenen Hölle ziehen muss. Wobei alsbald klar wird, dass die anderen Familienmitglieder genauso psychotherapeutische Behandlung nötig hätten. Kann man wahrscheinlich nur mit einem gewissen liberalen Verständnis der archaischen japanischen Clankultur mitnehmen, ansonsten halt mal wieder aus der Abteilung Otome.
- Saihaten no Paladin: ein anderer Lichtblick in dieser Saison. Fantasywelt, in der ein Junge sich zu fragen beginnt, warum er das einzige lebende Wesen im weiten Umfeld ist, das von gleich drei OP-Geistern (Obermagier, superbemutternde Mumie, Kampfgottskelett) erzogen wird. In jedem Fall dürfte er wohl eine Erziehung genießen, die dafür sorgt, dass er als Jungpaladin im OP-Modus in die Welt hinauszieht. Wir schauen mal, ob er sich nicht doch wieder als abgelegter Sohn des lokalen Obergottes erweißt und sich dann entscheiden muss, wie er weiter agiert. Ganz ordentlich und gut zum mitnehmen.
- Lupin III., Part 6: Da weiß man, was man hat, selbst wenn es die mittlerweile x-te Fortsetzung sein sollte.
- Senpai ga Uzai Kouhai no Hanashi: Büro-romcom. Sie ist eine halbe Portion, die wegen ihres Alters ohnehin die meiste Zeit mit einem Kind verwechselt wird, er der joviale Fortgesetzte, der zudem auch noch wie ein Bodybuilder daherkommt. Sie mag ihn nicht, aber eigentlich doch... Als Abwechslung mal gut für zwischendrin.
- Mieruko-chan: Sie kann Geister sehen - und will es nicht. Womit ihr Unglück beginnt, denn die Geister wollen gesehen werden um von ihr Besitz ergreifen zu können, womit die Protagonistin einen täglichen Spießrutenlauf hinlegen kann. Mal etwas andere Horrorcomedy und alleine schon deshalb akzeptabel.
- Tesla Note: Alleine schon die miese CGI-Grafik sorgt dafür, dass diese Agenten und Ninjastory sehr weit oben auf meiner Abschussliste steht. Ansonsten das übliche aus diesem Genre.
- Tsuki to Laika to Nosferatu: Romeo und Julia treffen auf Vampire im Weltraum. Pseudorussisches Raumfahrtprogramm bildet eine Vampirin als Versuchstier für den ersten bemannten Raumflug aus. Die macht mit, weil sie hoch hinaus will und ihren Zielen hinterher strebt. Er ist ihr persönlicher Ausbilder, der gegen die Willkür der Vorgesetzten und andere Voreingenommenheit kämpft und sich garantiert nicht ihr entziehen wird.
Wieso hab ich bei dem kruden Setting das Gefühl, es mit einer modifizierten Form von 'Plan 9 from outer space' zu tun zu haben? So seltsam, dass man es auf jeden Fall mal mitnehmen kann.

Mit anderen Worten immer noch genug Serien, in die man mal hineinschauen kann, aber die meisten sind bereits die Nachfolger oder zweiten Teile bereits bestehender Serien. Die neuen (oder was sich dafür schimpft) sind dagegen zumeist ziemlich mau.
Man wird durch den Winter kommen, aber ob es einen vom Hocker reißt ... ich weiß nicht.
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Dirty Harry

Antworten: 2.314
Hits: 426.749
23.10.2021 17:44 Forum: Innere Sphäre


Wenn der ohnehin schon frei gebaut wird, könnte man ihm noch leichtes Ferrofibrit spendieren. Vielleicht fällt dadurch dann auch noch die eine freie Tonne für die vierte Sprungdüse ab.
Allerdings sieht der mit seinem Trio BKSR 2 ohnehin so aus, als sollte er zu einem früheren Zeitpunkt (ca. 3055) entstehen.
Thema: EigenKreationen Mechs Level 2
Dirty Harry

Antworten: 2.314
Hits: 426.749
12.10.2021 13:21 Forum: Innere Sphäre


Die Ekelpakete, die ich im HBS-Battletech einsetze, lassen sich mit den regulären Konstruktionsregeln nicht umsetzen, aber sie sind ... eklig. Wobei mein Atlas II dort sehr ähnliche Eigenheiten hat.
Thema: Eigenkreationen Mechs Level1
Dirty Harry

Antworten: 419
Hits: 139.715
12.10.2021 13:19 Forum: BattleTech 3025


Tatsächlich gibt es für Butterbee bereits ein offizielles Record Sheet, erschienen mit den RS 3039 unabridged. Nennt sich dort Catapult CPLT-C1 Jenny; ist also weiterhin ein personalisiertes Sondermodell.
Thema: Herbst 2021
Dirty Harry

Antworten: 9
Hits: 359
05.10.2021 00:16 Forum: Anime


Nö. Es soll ein alter japanischer Clan sein. Gesprochen hört es sich eher nach Häke an.
Thema: selbstgemachte Schiffe
Dirty Harry

Antworten: 1.542
Hits: 329.206
04.10.2021 21:47 Forum: BattleSpace und AstroTech


Dann ist die erste Form also ein Scout, aber weniger ein Forschungsschiff, aber das sollte sich jetzt mit der zweiten Lösung gegeben haben.
Auch wenn das Ding dann immer noch in der Lage sein dürfte, die meisten aufgeschreckten Piraten ungesehen aus dem All zu blasen.
Thema: Herbst 2021
Dirty Harry

Antworten: 9
Hits: 359
04.10.2021 21:39 Forum: Anime


Die Serie musste ich mir erst mal wieder neu ziehen. Das war eine des Frühjahrs, bei der mir der Rechner den Dienst versagt hat.

Andere Serie, die schon seit drei Wochen läuft: Heike Monogatari.
Im klassischen Japan des Adels angesiedelt, zwar auch Supernatural (die Protagonistin kann in die Zukunft sehen), vor allem aber klassisches, politisches Intrigenspiel inmitten von Zeremoniell und japanischem Ehrgefühl. Interessante, nicht unbedingt leichte Kost und mal keine Schulmädchen in Sailoruniformen.
Thema: selbstgemachte Schiffe
Dirty Harry

Antworten: 1.542
Hits: 329.206
22.09.2021 19:55 Forum: BattleSpace und AstroTech


Wenn die primäre Aufgabe Forschung ist, wieso ist das Schiff dann so schnell? Und wieso hat es, wenn es so lange in unbekannten Territorien unterwegs ist, so wenig Frachtraum?
Hier gehe ich einfach davon aus, dass es während eines Aufenthalts in einem unkartierten System seine Sensoren und das Observatorium nutzen würde um die allgemeinen Charakteristika des Systems zu erfassen - ohne dabei quer durch das System zu fliegen und dabei Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen. Gleichzeitig schreit die Crew, wenn nach vier Wochen die kritischen Klopapierreserven aufgebraucht sind.
Meine Idee daher: den Antrieb noch eine Stufe kleiner wählen und die gewonnene Tonnage gerade in diesem Schiff dem Frachtraum zukommen lassen.
Selten das Frachtraum so relevant werden kann, aber bei der Aufgabenstellung könnte es tatsächlich mal der Fall sein.
Thema: Eigenkreationen Level 3
Dirty Harry

Antworten: 518
Hits: 140.725
22.09.2021 19:48 Forum: Innere Sphäre


Ich denke, ich tendiere grundsätzlich etwas zu vielseitigeren Designs, deshalb sieht mir das zweite Muster interessanter aus. Ein reines LSR-Boot ist in der Gewichtsklasse eigentlich erstaunlich selten. Wenn ich mich nicht täusche, war vor dem noch extremeren Yeoman eigentlich gar nichts im 60-Tonnen-Spektrum zu finden (was zumindest den Namen verdient hätte). Von daher kann ich auch mit dem ersten gut leben, würde aber den zweiten bevorzugen.
Und ja, 60 Tonnen ist erst mal leicht genug und allgemein zu vernachlässigt.
Thema: Eigenkreationen Level 3
Dirty Harry

Antworten: 518
Hits: 140.725
22.09.2021 17:06 Forum: Innere Sphäre


Sieht nach einer vernünftigen Lösung aus, mehr Platz scheint ohnehin nicht mehr zu sein.
Wäre nur interessant geworden, hätte man versucht einen leichteren Kumpel für den ohnehin schon wuchtigen Scirocco zu finden. Augenzwinkern
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 3.861 Treffern Seiten (194): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH