The World of BattleTech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

The World of BattleTech » BattleTech Foren » Kurzgeschichten » Kritik OT- Gettysburg » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kritik OT- Gettysburg
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cluster
Sergeant Major


images/avatars/avatar-20.jpg

Dabei seit: 27.10.2002
Beiträge: 227

Kritik OT- Gettysburg Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Interessante Story.
Aber eine kleine Einführung in das wie und warum, sprich der Hintergrund, wäre nützlich. Wer haut sich da mit wem die Backen und warum?

3 Minuten umd die Waffensysteme klar zu machen? Das erscheint mir etwas lang zu sein.
28.12.2004 21:49 Cluster ist offline E-Mail an Cluster senden Beiträge von Cluster suchen Nehmen Sie Cluster in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.508

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, Thorsten orientiert sich hier stark an der Seefahrt der Spätrennaissance, also Drake und Konsorten.
Schieb es einfach aufs Waffenladen, Clus...

Ich bin zufällig drauf gestoßen, wollte eigentlich das von Clus lesen...
Soweit keine Kritik. Liest sich gut und flüssig. Du kannst es noch glatter ausformulieren.
Hintergrundinfos wären nett gewesen, zugegeben.

Aber... Semper Fidelis heißt nicht Immer Treu.
Semper Fidelis bedeutet soviel wie: Stirb vergnügt.

Und wieder ein Opfer von der Synchro von Space 2062...

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
28.12.2004 22:31 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.940

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich war in Latein ja nie wirklich gut, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass
semper = immer
und
fidelis = treu
zu übersetzen ist.
Sterben hat zigtausend Formen und vergnügt wäre irgendwas mit "iuvare" oder so ... ^^
Ich werd mich gleich dran setzen und ein erstes FAQ schreiben mit Fragen, die mir gestellt wurden und welchen, die mir nicht gestellt wurden ... wartete und staunt.

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

29.12.2004 14:04 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.940

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gettysburg – FAQ
( Frage - Antwort - Quiz )

F: Ich lese, dass bei Gettysburg Krieg ist, aber ... wer kämpft eigentlich gegen wen?
A: Ganz einfach, es gibt zwei Hauptfraktionen in diesem Krieg, beides Imperien, die von Menschen gegründet sind. (Aliens sind bis jetzt noch nicht aufgetaucht und das aus gutem Grund!) Da wäre zum einen die Terranische Föderation, die sich auf und um Terra angesiedelt hat und über kurz oder lang aus den Vereinten Nationen hervorgegangen ist. Ihr großer Gegner, die Äußere Allianz, leistet den gewaltigen Streitkräften der Föderation erbitterten Widerstand mit Überfallmissionen und Blitzattacken, da die Allianz-Streitkräfte bei Weitem nicht die Stärke ihrer Gegner erreichen.

F: Ähm ... schön. Und warum wird gekämpft?
A: Auch das ist im Grunde eine einfache und klare Sache. Die Föderation war über etwa zweihundert Jahre hinweg die einzige Organisation, die man als einen Staat bezeichnen konnte. In letzter Zeit, in etwa ab dem Jahr 2300, haben sich mehrere Teilgebiete losgesagt. Die Föderation versucht immer noch, diese Gebiete mit Waffengewalt zurückzuholen und verweigerte ihnen die Anerkennung als souveräner Staat, aus der Angst heraus, dass weitere Gebiete diesem Vorbild folgen könnten. Die Äußere Allianz hat somit einen guten Grund für diesen Krieg – sie würde gerne überleben.

F: Wird dieser Krieg eigentlich nur mit Raumschiffen geführt?
A: Wie jeder Krieg wird auch dieser mit allen Mitteln ausgefochten, im All genauso, wie auf den Planeten. Um aber Truppenverbände auf Planeten landen zu lassen, benötigt es einen gesicherten Luftraum, um den Luftraum zu sichern, muss man zuerst den Weltraum säubern, dadurch erhalten die Raumstreitkräfte eine besondere Rolle und genießen einen Ruf als Elite der Armee auf beiden Seiten der Front, was ihnen in anderen Truppenteilen aber nicht nur Ehre, sondern auch Neid einbringt.

F: Wenn diese ganzen Leute so elitär sind ... warum brauchen sie dann drei Minuten, um ein Lasergeschütz feuerbereit zu machen?
A: Um diese Frage zu beantworten, muss ich etwas weiter ausholen. Bei der Terranischen Föderation gibt es, neben diversen Sonder-Alarmen, drei Alarm-Stufen: Weiß, Gelb und Rot. Weißer Alarm ist Standard im Feindgebiet und bei Bedrohungen, die nur erahnt werden, so zum Beispiel beim Anflug auf eine Raumstation mit fraglicher Loyalität. Bei weißem Alarm werden einige Geschütze bemannt und geladen, sonst passiert nicht sehr viel, keine Sirenen, kein Kram. Bei gelbem Alarm wird die Mannschaft auf Stationen gerufen und die Geschütze werden geladen, bleiben aber vorläufig gesichert. Dieser Zustand wird ausgelöst, wenn unidentifizierte Schiffe auftauchen oder man sich einem Gebiet nähert, dass für Hinterhalte prädestiniert ist. Roter Alarm ist wahrscheinlich logisch und klar – bei akuter Gefahr, wie einer Feindsichtung, etc. gellen sämtliche Sirenen des Schiffes in voller Lautstärke auf, Stiefel trampeln in organisiertem Chaos hin und her, die Waffen werden geladen und scharf gemacht und aus einem wehrlosen Raumschiff wird eine waffenstarrende Festung, bereit den Tod zum Feind zu tragen. Da die Geschütze der großen Kriegsschiffe über eine eigene Energieversorgung betrieben werden, sind die Geschütze die meiste Zeit über offline, einfach um Rohstoffe zu sparen, in diesem Fall Reaktionsmassen. Je größer das Schiff, desto größer diese Waffenreaktoren und desto länger dauert es im Krisenfall, sie hochzufahren. Da man normalerweise bei eventuell drohendem Feindkontakt weißen Alarm ausruft, ist eigentlich niemals ein Kriegsschiff wehrlos anzutreffen. Wenn aber, wie beim Überfall auf die Gettysburg weit hinter den eigenen Linien, nicht mit so etwas gerechnet wird und ein Schiff erst von Null auf anfangen muss, seine Waffen scharf zu machen und übergangslos in roten Alarm springt, kostet das wertvolle Zeit, die einem Schiff durchaus zum Verhängnis werden kann.

F: Warum machen die Lasergeschütze der Gettysburg so einen höllischen Lärm?
A: Wegen dem Effekt. ;-) Nun, im Grunde ist es so, dass die Laserbatterien nicht mit unseren heutigen Lasern zu vergleichen sind. Zwar wird auch hier nur Licht geschossen, aber dabei wird solch eine gewaltige Energie freigesetzt, dass allein diese Entladung einen gewaltigen Knall erzeugt. Außerdem mischen sich meistens noch großkalibrige Projektilwaffen mit ein, ähnlich den großen Autokanonen bei BattleTech, die dann das ganze Abrunden. Außerdem wirkt es einfach lächerlich, wenn solch ein Schiff feuert und es bleibt ruhig dabei.

F: Gibt es bereits einen ausgearbeiteten Plot für Gettysburg?
A: Nein. Wer die Geschichte und dieses FAQ gelesen hat, weiß genauso viel über die Story, wie der Autor. Es wird weitergehen, es wird etwas passieren, nur ist noch nicht geklärt, was ... da die Geschichte ein spontaner Einfall war und plötzlich irgendwo in medias res aufhörte, wird es einfach weitergehen. Bis dahin – bleibt gespannt, was die Helden der TFS Gettysburg noch für euch parat haben.

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

29.12.2004 14:45 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Cluster
Sergeant Major


images/avatars/avatar-20.jpg

Dabei seit: 27.10.2002
Beiträge: 227

Themenstarter Thema begonnen von Cluster
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke! Nun sind ein paar Dinge schon klarer smile
29.12.2004 19:04 Cluster ist offline E-Mail an Cluster senden Beiträge von Cluster suchen Nehmen Sie Cluster in Ihre Freundesliste auf
Cluster
Sergeant Major


images/avatars/avatar-20.jpg

Dabei seit: 27.10.2002
Beiträge: 227

Themenstarter Thema begonnen von Cluster
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liest sich recht gut, was du da geschrieben hast auch wenn der eine oder andere Slangansatz nicht ganz zum Schreibstil des restlichen Textes paßt.
Weitere Anleihen aus der Segelschifferei werden erkennbar und jetzt, wo man das weis, ist es auch nicht mehr so verwirrend.
30.12.2004 13:44 Cluster ist offline E-Mail an Cluster senden Beiträge von Cluster suchen Nehmen Sie Cluster in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.508

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Semper fi? Echt jetzt? Mein Fehler, sorry. unglücklich

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
30.12.2004 21:38 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.940

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Über die Raumflotte der Terranischen Föderation

Wir schreiben das Jahr 2359. Die Menschheit befindet sich nicht nur auf neuen Planeten, sondern auch wieder einmal im Krieg. Die wichtigste Rolle in diesem Krieg kommt der Raumflotte zu, jenem Apparat an überlegener Vernichtungstechnologie, der für die Sicherheit zwischen den Sternen sorgt.
Die Raumflotten entwickelten sich aus der weitgehend nutzlos werdenden Hochseeflotte und man stellt daher deutliche Anlehnungen ab nautische Traditionen immer wieder fest. Die Mannschaftsmitglieder werden als Matrosen bezeichnet, die Schiffseiten sind Backbord und Steuerbord, der Kommandant eines Schiffes ist im Allgemeinen ein Kapitän und höherrangige Offiziere steigen in den Rang eines Admirals auf.
Betrachtete man nun den Karriereweg eines Flottenmitglieds, muss man zwischen Führungsoffizieren und Restbesatzung unterscheiden. Der durchschnittliche Matrose fängt ganz unten an und verrichtet zu Beginn seiner Dienstzeit nur Drecksarbeit, dann klettert er langsam und mühsam die Unteroffiziers-Rangleiter hinauf bis zum Feldwebel. Für die meisten endet die Laufbahn in der Marine bereits hier, weil sie für die Knochenarbeit zu alt werden, einigen aber wird die Möglichkeit geboten, einen der Aufsichtsposten zu übernehmen und selber einen Teil Verantwortung zu tragen. Diese Leute steigen dann maximal zum Oberleutnant auf, Offiziere ohne Patent und folglich nie für ein ganzes Schiff zuständig, sondern immer nur für einzelne Aufgaben oder Sektionen.
Die Laufbahn eines Wachoffiziers beginnt im zarten Alter von dreizehn oder vierzehn Jahren im Rang eines Fähnrichs. Ein Fähnrich bleibt bis zum Erreichen der Volljährigkeit in diesem Rang, kann maximal zum Oberfähnrich befördert werden, und ist im Grunde nur ein Schüler, der auf einem Kriegsschiff mitfährt, um von den erfahrenen Offizieren zu lernen und den praktischen Dienst als Wachoffizier kennen zu lernen. Nach diesen vier Jahren wechselt er vom aktiven Kriegsdienst an eine Militärakademie, wo ihm eine theoretische Ausbildung von zwei Jahren bevorsteht. Dort lernt der Fähnrich alles über Taktik, Strategie, Menschenführung und andere wichtige Bereiche, inklusive Abendkursen für Etikette und Umgangsformen. Nach diesen zwei Jahren, im Allgemeinen also mit zwanzig Jahren, wird der ehemalige Fähnrich mit Erhalt seines Patentes zum Leutnant befördert und einem Kriegsschiff zugeteilt. Dort arbeitet er sich vom rangniedrigsten Wachoffizier hoch bis zum ersten Offizier eines Schiffes, wobei er früher oder später von seinem Kapitän für ein eigenes Kommando vorgeschlagen wird. Es ist üblich, dass das erste Kommando eines Offiziers eine Korvette oder etwas ähnliches ist und er beim Amtsantritt als Schiffskommandant zum Kapitän befördert wird. Je länger er im Dienst ist und je nach Erfolg als Kommandant wird er dann auf größere Schiffe versetzt, bis hin zum Dienst als Befehlshaber eines der gewaltigen Schlachtschiffe.
Im Verlauf dieses Aufstieges ist der Kapitän zum Großkapitän befördert worden und hat schon das Kommando über einen kleineren Kampfverband inne gehabt. Das macht ihn dann früher oder später bei entsprechendem taktischen Talent zu einem Beförderungskandidaten für den Rang eines Admirals. Die Anzahl der Admirale in der Flotte ist begrenzt, daher sind diese Ränge sehr begehrt und werden auch nur durch Tod oder Karriere-Ende eines Admirals frei.
Im Altern von 60 Jahren endet der Dienst eines Offiziers, hat er es bis zum Admirals-Rang gebracht, liegt diese Grenze bei 75 Jahren. Danach kann ein Admiral unter Umständen noch für wenige Jahre einen Posten im Flottenstab oder im Ministerium für Verteidigung besetzen.
Das Gesamtkommando über die mächtige Raumflotte ruht beim Flottenführungsstab auf Terra, der konsularisch von zwei Senior-Admirälen geleitet wird. Der Stab gibt weit gefasste Befehle an die Admirale weiter, die einzelne Flottillen und Einsatzgruppen abstellen und diesen engere Befehle geben und den Willen der Führung umsetzen.
Der kleinste Kampfverband stellt ein einzelnes Schiff dar, was nur sehr selten vorkommt, hauptsächlich bei Aufklär-Schiffen und speziellen Kaperschiffen. Eine Flottille setzt sich aus drei bis acht Schiffen zusammen, untersteht dem Kommando eines Großkapitäns und bildet die übliche Organisationseinheit in der TFS. Eine Flotte unter der Leitung eines Vize-Admirals umfasst bis zu einem Duzend solcher Flottillen und ist in der Lage, weite Räume abzusichern oder anzugreifen.
Ältere Admiräle kommandieren ganze Flottenverbände, in denen maximal ein Defensiv- oder Offensivsektor zusammengefasst werden. Die Größe eines solchen Flottenverbandes variiert je nach strategischer Wichtigkeit der zu kontrollierenden Zone stark.
Flotten und Flottenverbände kombinieren die unterschiedlichsten Schiffsklassen, während Flottillen im Normalfall auf eine bestimmte Einsatzart spezialisiert sind und von daher meist nur eine beschränkte Anzahl Schiffstypen enthält.
Grundlegend steht eine Karriere als Flottenmitglied jedem frei, egal ob Mann oder Frau und unabhängig von Hautfarbe und religiöser Gesinnung. Ebenso tolerant ist die TFS bei Beziehungen zwischen Flottenmitgliedern und bei Homosexualität und anderen Abweichungen von der Norm.
Lediglich Vorbestraften ist der Karriereweg des Wachoffiziers versperrt.
Im Gegenzug für diese Toleranz verlangt die TFS von ihren Mitgliedern bedingungslose Loyalität und Treue, außerdem ein Hochhalten der Ehre der Flotte. Die Raumflotte ist stolz auf ihre Traditionen und ihre Ehre und wird von innen wie von außen als absolute Elite der Streitkräfte betrachtet. Dies bringt Anerkennung, aber auch Neider in anderen Truppengattungen hervor und so sind Mitglieder der Raumflotte meist nur mit Ihresgleichen anzutreffen und wollen auch mit den in ihren Augen unwichtigen Militärteilen nicht viel zu tun haben.

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

30.12.2004 22:34 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.508

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist ein ZORNIGER Cartoon-Adler. ^^

Hm, Sam OTOMO und AKIRA Ross??? großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
30.12.2004 22:40 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.940

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Otomo geb ich zu, aber das Akira hab ich eher von Aki Ross (Rose?) geklaut, auf dem Final Fantasy-Film ... ^^

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

31.12.2004 00:14 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.508

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

*smile*

Schreib weiter. großes Grinsen

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
01.01.2005 13:19 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Tostan Tostan ist männlich
Captain


Dabei seit: 22.07.2004
Beiträge: 816
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ah, es geht weiter, danke smile

Nette, flüssige schreibweise, angenehm zu lesen smile

So, das war das lob, nun fange ich mal an zu meckern. Zahnlücke

Du orientierst dich wirklich sehr stark an der "christlichen Seefahrt", was nicht unbedingt schlecht ist (erinnert mich irgendwie an Wing Commander, welches sich ja stark an den flotten der Heutigen Zeit orientiert (die spiele, nicht den grottenschlechten film (der ist so schlecht, dass er schon fast wieder gut ist ... ein raumschiff, das Manöver wie ein UBoot ausführt, samt deutlich hörbaren pings ... ROTFL))

Aber "christliche Seefahrt", Breitseiten und dann keilförmige Schiffe? Das passt nicht! das einzige Argument für eine Keilform ist, dass die Masse der Waffen ein ungehindertes Frontschussfeld hat. Dann von Breitseiten zu sprechen ist etwas unlogisch, Frontalangriffe (und eine dazu passende waffengruppierung) sind nunmal optimal für solche Schiffe. (Die andere, für Kampfraumschiffe optimale Form ist die Kugelform, vorallem wegen der vorzüge in der Defensive (Schirme sind Felder, welche normalerweise Kugelförmig sind, somit das Schiff optimal einschliessen, und man hat eine geringe verwundbare Oberfläche bei maximalem Volumen (somit mehr Platz für starke Energieerzeuger, Schirmfeldgeneratoren, Antriebe, etc.))

Dass so junge Fähnriche mit auf Feindfahrt gehen, hat auch Tradition in der Seefahrt, nur lässt es sich mit unserer heutigen Moral nicht mehr vereinbaren. (Kinder unnötig gefähren, igit, das macht man nur, wenn man wirklich verzweifelt ist!) Als so verzweifelt hast du die Lage aber nicht dargestellt. Das würde aber auch zu dem derzeitigen Flottenbefehl gut passen. (Erinnert mich auch irgendwie an Wing Commander ... als normaler Pilot an der Front (=Spieler) erfährt man nicht, wie dramatisch die Lage ist, man schiesst ja schliesslich Katzen am laufenden Band ab ... erst in den Büchern wird deutlich, wie kurz vor der totalen Niederlage die Menschen stehen, und dadurch wird der Angriff zur absoluten Vernichtung Kilrahs erklärbarer.) Der Geheimdienster sollte aber die wirkliche Situation gut kennen, evtl. spricht er mal Klartext, um die Motivation der Flotte zu steigern (obwohl es auch wieder ein Risiko ist, wenns Schiefgeht, und man in Gefangenschaft kommt, könnte der Feind zuviel erfahren....)

Ähm, nicht dass Du jetzt denkst das wäre ein totaler Verriss, die Story ist wirklich gut und angenehm zu lesen. Ich binn schon gespannt drauf, wie es weitergeht! Ich habe hier nur einige, nicht unbedingt wirklich störende Punkte aufgezählt. (Meckern kann ich nunmal besser als loben Augenzwinkern )

Tostan
14.01.2005 08:04 Tostan ist offline E-Mail an Tostan senden Beiträge von Tostan suchen Nehmen Sie Tostan in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.940

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Schiffsform habe ich gewählt, weils für mich am besten aussieht und die Breitseiten ebenso ... ich schreibe immer etwas, was für mich als Film im Kopf entsteht und da sähe es klasse aus ... und das mit den Fähnrichen - Recht hast du, aber irgendwie gehören diese Charas für mich dazu. Das gibt dem ganzen sonen gewissen Flair. Und mei, Zeiten ändern sich, die Kids in der Zeit sind vielleicht nimmer so arg verwöhnt. ^^

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

14.01.2005 13:07 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.508

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

HImmel, Thorsten, das kann eine richtig große Story werden, wenn Du hart daran feilst. Ich meine etwas, was man verkaufen kann.

Aber!!!!!
Mach mehr Absätze. Lies noch mal drüber, einige Formulierungen klingen echt beschissen.
Denk drüber nach, die Kadetten wenigstens etwas älter zu machen.
Ansonsten ist es ein guter Text.
Nur seit wann hat die Gettysburg eigene Jäger? Hast Du die einfach nicht erwähnt, oder habe ich das überlesen?

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
16.01.2005 21:03 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Tostan Tostan ist männlich
Captain


Dabei seit: 22.07.2004
Beiträge: 816
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einige eigene Jager auf einem Schlachtschiff sind wohl normal, hauptsächlich für Aufklärungszwecke. (auch ein Kreuzer könnte evtl. welche haben...) rechnen wir mal hoch. Katapultverhältniss 4:10 ... Das Jägerverhältniss sollte aber krasser sein (also nicht 4:10, 8:20 oder so...) Also die Gettysburg sollte weniger Jäger pro Startrampe haben als der Jägertender. ... Wenn ein Schlachtschiff schon genug eigene Jäger mitführt, und der JT eh so verwundbar ist, wäre ein JT Taktisch sinnlos.

Keilform und Breitseiten: Hm, langgestreckte Keile, also krass ausgedrückt Dolchförmige Raumschiffe (wie die SW-Sternzerstörer), da würden Breitseiten auch wieder Sinn machen.

Ansonsten kann ich Ace nur zustimmen...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tostan: 17.01.2005 07:24.

17.01.2005 07:23 Tostan ist offline E-Mail an Tostan senden Beiträge von Tostan suchen Nehmen Sie Tostan in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.940

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zur Gettysburg:

Die Gettysburg ist ein Schlachtschiff der Cyreen-Class, einer Klasse, die nur die TFS benutzt. Eine Besatzung von 4000 Mann verteilt sich auf eine Länge von 800 m, eine Breite von 300 m und eine Höhe von 250 m, letztere Werte am Heck gemessen.
Die Gettysburg verfügt über 2 Torpedowerfer, die allerdings bei weitem langsamer geladen werden, als die Torpedorampen von Kreuzern der Crucis-Class oder ähnlichen Schiffen.
Auf der Gettysburg sind 24 Jäger (2 Einheiten) stationiert, 16 Raketenbatterien und 20 Geschützbatterien sind an beiden Schiffsseiten verteilt.
Die Cyreen-Class ist schwer gepanzert.

Die Deliverance hingegen ist ein Jägertender der Pottwal-Class, die im Jahre 2359 ziemlich veraltet ist. Sowohl TFS, als auch AAS setzen diesen Schiffstyp aber immer noch ein.
Die Maßen des Schiffes sind 500 x 300 x 250 m, hierbei letztere Werte in der Mitte gemessen, da das Schiff eine Art Zigarrenform hat. Auf solchen Tendern dienen 1800 Mann Besatzung.
Die Pottwal-Class verfügt über keine Torpedowerfer, aber über 60 Jäger, ihre Batterien umfassen 4 Raketenbatterien und 12 Geschützbatterien, sie ist mittel-stark gepanzert.

Und ja, diese Daten gibt es zu allen Schiffen, die vorkommen, sogar zur Texas, dem Flaggschiff von Admiral James Byron

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

17.01.2005 19:06 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.508

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie wäre es, die Jägerzahl auf der Gettysburg runterzuschrauben? Ich denke, eine Staffel dürfte ihren Zweck auch erfüllen. So ist das Ding ja ein halber Träger.

Und wann veröffentlichst Du dein Glossar?
^^

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
17.01.2005 21:08 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.940

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

sobald ich weiß, wie man excel-tabellen hier reinbekommt, ohne webspace zu nutzen ^^

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

17.01.2005 22:40 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.508

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du sollst keine Risszeichnungen einbauen. Nur die technischen Daten. ^^

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
17.01.2005 23:06 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.940

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

so, mal update

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

02.09.2007 22:03 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
The World of BattleTech » BattleTech Foren » Kurzgeschichten » Kritik OT- Gettysburg

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH