The World of BattleTech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

The World of BattleTech » BattleTech Foren » BattleSpace und AstroTech » selbstgemachte Schiffe » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (77): « erste ... « vorherige 75 76 [77] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen selbstgemachte Schiffe 5 Bewertungen - Durchschnitt: 8,005 Bewertungen - Durchschnitt: 8,005 Bewertungen - Durchschnitt: 8,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tostan Tostan ist männlich
Captain


Dabei seit: 22.07.2004
Beiträge: 816
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Hunter
eine 90 Tonnen-Kugel aus Eisen hat nur einen Radius von 140cm... so fürchterlich viel ist das nicht.


Der Durchmesser ist irrelevant, wichtig ist die Kraft, die beim Einschlag freigesetzt wird, und Kraft ist Masse mal Beschleunigung.
Die (negative) Beschleunigung ist massiv, da es ja von mehreren zehn bis hunderttausend Meter pro Sekunde innerhalb von sekundenbruchteilen auf 0 abgebremst wird.
Da wird also viel Kraft freigesetzt, die irgendetwas bewirken muss nach dem Energieerhaltungssatz. Entweder bohrt sich das Projektil ganz durch die Erdkruste mit massiven Folgeschäden, oder es gibt hat nen Megakrater, egal wie groß der Körper ist.

Daher ja auch meine Vermutung, dass der Schaden extrem unterschielich sein sollte, die Eigengeschwindigkeit des feuernden Schiffes spielt bei den Geschwindigkeiten, die im BT erreicht werden eine unheimliche Rolle. ... ich weiss nicht wie es Kriegsschiffe handhaben, aber ein Landungsschiff, welches vom Sprungpunkt zum Planeten z.B. 5 tage mit 9,81 m/s^2 beschleunigt ist wirklich schnell bevor es dann wieder bremst.
28.10.2008 17:59 Tostan ist offline E-Mail an Tostan senden Beiträge von Tostan suchen Nehmen Sie Tostan in Ihre Freundesliste auf
Hunter Hunter ist männlich
Major


images/avatars/avatar-105.gif

Dabei seit: 18.01.2002
Beiträge: 2.455
Herkunft: das alte TWoBT Forum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ging ja auch nicht um die Wirkung, sondern nur um den Größenvergleich...

__________________

28.10.2008 18:08 Hunter ist offline E-Mail an Hunter senden Homepage von Hunter Beiträge von Hunter suchen Nehmen Sie Hunter in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Hunter in Ihre Kontaktliste ein
Ashura Ashura ist männlich
Captain


Dabei seit: 18.07.2005
Beiträge: 649
Herkunft: Mainz/K'Town

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, er hat aber auch in der Wirkung Recht
Schau mal du brauchst 300 Punkte um ein Hex um einen Level zu erniedrigen.
1400/300 = 4
im direkten Hex und dann noch die nachfolgenden Felder.

__________________
Der Sainze sucht nicht den Krieg, der Krieg such den Sainze.
saKhan Emma-o Sainze Clan Fire Mandrill
28.10.2008 18:13 Ashura ist offline E-Mail an Ashura senden Beiträge von Ashura suchen Nehmen Sie Ashura in Ihre Freundesliste auf
Hunter Hunter ist männlich
Major


images/avatars/avatar-105.gif

Dabei seit: 18.01.2002
Beiträge: 2.455
Herkunft: das alte TWoBT Forum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hat ja auch niemand bezweifelt...
nur stammt das, was er zitiert hat, aus einem vollkommen anderen Zusammenhang...

__________________

28.10.2008 18:16 Hunter ist offline E-Mail an Hunter senden Homepage von Hunter Beiträge von Hunter suchen Nehmen Sie Hunter in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Hunter in Ihre Kontaktliste ein
Tostan Tostan ist männlich
Captain


Dabei seit: 22.07.2004
Beiträge: 816
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jap, ich zitierte aus den physikalischen Gesetzmäßigkeiten, die in der Illusion wirken welche wir Realität nennen Augenzwinkern Die sind ja im BT-Universum bekanntermaßen etwas anders Augenzwinkern

Eigendlich wollte ich ja nur einen kurzen Satz zum Schlagwort PKW schreiben (und dass man auch die Bezeichnung PanzerKampfWagen(so hiessen ja die Panzer in der NS-Zeit ofiziell) so abkürzen könnte, womit die Tonnage durch die Größenwahnsinnigen Pläne damals wieder hinkommt ... wie gesagt, Löwe hätte 90t, die Maus fast 200)
... aber dann hatte ich halt einen Rückfall in meine Schulzeit Augenzwinkern
28.10.2008 18:31 Tostan ist offline E-Mail an Tostan senden Beiträge von Tostan suchen Nehmen Sie Tostan in Ihre Freundesliste auf
Blade Blade ist männlich
Sergeant Major


images/avatars/avatar-413.jpg

Dabei seit: 22.06.2006
Beiträge: 270

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Erdanziehungskraft ist 9,81m/s², frei gerechnet 10m/s².

Also wenn man
Energie = 1/2xMassexGeschwindigkeit²

E= 1/2x90000x100=4500000J = 4500 KJ

Ich glaube ich hab mich zwar irgendwo verrechnet, aber ich denke so oder so muß diese Energie irgendwo hin. Und das berücksichtigt noch nicht einmal, dass das feuernde Schiff sich bewegt.

Und abgesehen von der Theorie, man muß sich nur mal vorstellen, was passiert, wenn man im Battletechuniversum einen Atlas in der Umlaufbahn aus dem Hangar wirft und ihn dann zu Boden fallen lässt.

__________________
Wenn du den Feind und dich selbst kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht fürchten <SunTzu>
29.10.2008 12:54 Blade ist offline E-Mail an Blade senden Beiträge von Blade suchen Nehmen Sie Blade in Ihre Freundesliste auf
Hunter Hunter ist männlich
Major


images/avatars/avatar-105.gif

Dabei seit: 18.01.2002
Beiträge: 2.455
Herkunft: das alte TWoBT Forum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ganz so einfach ist die Rechnung auch nicht, da sie nur im Vakuum gilt.
Sowie da allerdings eine Atmosphäre dazwischen ist kommt der Luftwiederstand zu tragen - und der steigt quadratisch zur Geschwindigkeit. Ein nicht gerade geringer Teil der Energie wird dadurch in Wärmeenergie umgesetzt - Objekte verglühen nicht umsonst beim Eintritt in die Atmosphäre.

Und bezüglich des Atlas:
Ich habe jetzt zwar keine Lust das alles durchzurechnen, aber vermutlich passiert nicht allzuviel (zumindest nicht der erwartete große Knall) - Fallschirmspringer beschleunigen ja auch nicht endlos, abhängig davon wie sie springen ist die maximale Geschwindigkeit nichtmal sonderlich hoch (~ 200 km/h beim "normalen" Sprung).
In den oberen Atmosphäreschichten kann man zwar deutlich schneller werden, dafür greift später die Reibung umso mehr.

__________________

29.10.2008 13:43 Hunter ist offline E-Mail an Hunter senden Homepage von Hunter Beiträge von Hunter suchen Nehmen Sie Hunter in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Hunter in Ihre Kontaktliste ein
Tostan Tostan ist männlich
Captain


Dabei seit: 22.07.2004
Beiträge: 816
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Blade: Deine Rechnung trifft nur zu, wenn das Geschoss aus der Kannone purzelt ... aber das Teil heisst ja "Massebeschleuniger". also sollte man ruhig von mehreren 100.000m/s ausgehen, die dann innerhalb von 50-1000 metern(Kratertiefe) auf 0 abgebremst werden, woraus die negative Beschleunigung errechnet werden kann.

Die Erdanziehungskraft spielt da eher weniger eine Rolle, die würde man benötigen, wenn man Vmax eines Atlas berechnen möchte, der in der Atmosphäre aus einem Hangar purzelt ... also wie schnell wird das Teil, bevor sich Luftwiederstand und Erdanziehungskraft aufheben.

@Hunter: Meteoriten ab mehrere Tonnen Gewicht werden von der Erdatmosphäte nur minimal abgebremst, und je kompakter und aerodynamischer ein Körper, desto weniger. Siehe Wikipedia:Einschlagkrater .... und da werden Meteoriten behandelt, welche wohl wesentlich langsamer sind als so ein Geschoss.

Aber genaueres weis man ja leider nicht ... Batteltech ist nicht Logitech Augenzwinkern
29.10.2008 14:28 Tostan ist offline E-Mail an Tostan senden Beiträge von Tostan suchen Nehmen Sie Tostan in Ihre Freundesliste auf
Ashura Ashura ist männlich
Captain


Dabei seit: 18.07.2005
Beiträge: 649
Herkunft: Mainz/K'Town

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Grau ist alle Theorie.
Baus doch einfachAugenzwinkern Ich kenn da ein paar nette Orte, an denen man das testen könnteAugenzwinkern

__________________
Der Sainze sucht nicht den Krieg, der Krieg such den Sainze.
saKhan Emma-o Sainze Clan Fire Mandrill
29.10.2008 14:29 Ashura ist offline E-Mail an Ashura senden Beiträge von Ashura suchen Nehmen Sie Ashura in Ihre Freundesliste auf
Hunter Hunter ist männlich
Major


images/avatars/avatar-105.gif

Dabei seit: 18.01.2002
Beiträge: 2.455
Herkunft: das alte TWoBT Forum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tostan
@Hunter: Meteoriten ab mehrere Tonnen Gewicht werden von der Erdatmosphäte nur minimal abgebremst, und je kompakter und aerodynamischer ein Körper, desto weniger. Siehe Wikipedia:Einschlagkrater .... und da werden Meteoriten behandelt, welche wohl wesentlich langsamer sind als so ein Geschoss.

Glaubst du etwa das ich das nicht wüsste? Nur geht es hier (mal wieder) um etwas anderes...

Ein Objekt wie ein Atlas ist nicht weder sonderlich aerodynamisch noch kompakt...

__________________

29.10.2008 16:41 Hunter ist offline E-Mail an Hunter senden Homepage von Hunter Beiträge von Hunter suchen Nehmen Sie Hunter in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Hunter in Ihre Kontaktliste ein
eikyu eikyu ist männlich
Colonel


Dabei seit: 19.04.2002
Beiträge: 2.700
Herkunft: Charakter von udo luedemann

Themenstarter Thema begonnen von eikyu
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beiboot: Landungsfähre

200 Tonnen aerodynamisch
4/6 BP
SI: 8
20 Tonnen Treibstoff (reicht für 10,87 1G-Tage)
12 Einzelwärmetauscher
20 Tonnen Standardpanzerung (Bug 110, Seiten je 90, Heck 62 )
Besatzung: 1 Offizier, 2 Crewman, ein Schütze
5 Tonnen Nahrung etc (reicht 32 Tage bei 31 Personen)

Fracht:
ein Squad Gefechtsrüstungen (bis zu 6)
ein Platoon Sprunginfanterie (21 Personen)
fünf Tonnen Fracht
3 Türen

Waffen:
Bug: 2 mittelschwere Laser
vordere Seiten jeweils: eine AK10 mit jeweils 15 Schuss

Kosten: 11.900.400
BV: 1.074

Die Landungsfähre ist ein uraltes Design, welches nur geringfügig verändert wurde. Dieses Beiboot brachte früher zwei beliebige Züge Infanterie ins Ziel, plus ein kleines Fahrzeug (meist ein Jeep), heute ist es ein Zug Infanterie und ein Squad Gefechtsrüstungen.
Es sollte die Leute besonders in Zonen bringen, wo kein Landungsschiff landen konnte, aufgrund der Grösse und des Gewichtes, und wurde auch eingestezt wenn durch das Wetter kein Flugzeug oder Hubschrauber fliegen konnte.
Sein grösstes Plus ist hierbei die Panzerung. Sie ist so dick, das man schon mit richtigen Raumjägern gegen dieses Beiboot angehen muss. Die einfachen Waffen eines konventionellen Jägers oder Hubschraubers können zwar auch Schaden verursachen, aber die Landungsfähre hat zwei mittelschwere Autokanonen zur Verteidigung, sowie zwei mittelschwere Laser, genug Feuerkraft um ein Ziel zu zerstören.
Gelegentlich werden Landungsfähren auch eingesetzt um Marines auf ein sich ergebendes Schiff zu transportieren. Im Allgemeinen sind sie jedoch ein gewöhnlicher Anblick, jedoch nicht zu verwechseln mit einenn Battle Taxi, dessen Aufgabe ja im Transport einer Entermannschaft besteht.

(irgendwie komme ich jetzt auf den Gedanken an die Schiffe aus "Halo", wo man auch einen Jepp heraus bekommt...)
11.11.2008 13:45 eikyu ist offline E-Mail an eikyu senden Beiträge von eikyu suchen Nehmen Sie eikyu in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie eikyu in Ihre Kontaktliste ein
Scouter Scouter ist männlich
Corporal


Dabei seit: 16.09.2008
Beiträge: 70
Herkunft: Köln

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

meinst du die pelicans?
wenn ja ist das teil sehr ähnlich weil die pelicans ebenfalls an jeder seite eine autokannone(eher ein großkalibriges MG)haben.
die fähre hat auf jeden fall eine nette panzerung nur zum sturmschiff eignet es sich wirklich nicht(aufs battletaxi schau)
aber warum soviel nahrung bei so einer kleinen besatzung,und die passagiere werden ja wohl auch nicht solange im schiff verharren oder?
hätte man meiner Meinung nach auch noch ein bisschen mehr panzerung mitnehmen können aber na gut



gruß Scouter
11.11.2008 15:25 Scouter ist offline E-Mail an Scouter senden Beiträge von Scouter suchen Nehmen Sie Scouter in Ihre Freundesliste auf
eikyu eikyu ist männlich
Colonel


Dabei seit: 19.04.2002
Beiträge: 2.700
Herkunft: Charakter von udo luedemann

Themenstarter Thema begonnen von eikyu
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich dachte, das die zusätzliche Nahrung dann auf die Soldaten aufgeteilt wird und mit dem Jeep transportiert wird. Die Jungs müssen schliesslich auch essen smile
11.11.2008 15:34 eikyu ist offline E-Mail an eikyu senden Beiträge von eikyu suchen Nehmen Sie eikyu in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie eikyu in Ihre Kontaktliste ein
Scouter Scouter ist männlich
Corporal


Dabei seit: 16.09.2008
Beiträge: 70
Herkunft: Köln

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hmm da wäre ich nciht draufgekommen
klasse idee
vor allem weil sich das teil von der truppenaufteilung her auch zum transportieren von innfiltrations/erkundungstrupps gut machen würde....
aber eine umgebaute version mt ein bisschen panzerung für eine gefechtslandun würde auch nciht schaden... großes Grinsen


gruß Scouter
11.11.2008 15:36 Scouter ist offline E-Mail an Scouter senden Beiträge von Scouter suchen Nehmen Sie Scouter in Ihre Freundesliste auf
steel
Sergeant Major


Dabei seit: 17.04.2002
Beiträge: 254
Herkunft: Leipzig

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

so hier mal was von mir.
Gedankengang: wie sah das Schiff aus aus dem der Mjölnir- Schlachtkreuzer hervorging.
P.S.: ich weis 4 Hangars gibt es normal nicht, aber ich weis jetzt nicht wie ich einen Hangar sowohl für L/R- Jäger als auch Shuttles mache.
Von daher war das die notlösung.


VALIDATED

Class/Model/Name: McKennsy-Klasse Kreuzer Coventry
Tech: Inner Sphere / 3061
Vessel Type: WarShip
Rules: Level 2, Standard design
Rules Set: AeroTech2

Mass: 700.000 tons
K-F Drive System: (Unknown)
Length: 960 meters
Sail Diameter: 1.150 meters
Power Plant: Standard
Safe Thrust: 4
Maximum Thrust: 6
Armor Type: Lamellor Ferro-carbide
Armament:
24 Cyclops XII ER Large Laser
16 FarFire Maxi-Rack LRM 20+ArtIV
16 TharHes Maxi SRM 6+ArtIV
8 NAC/30
6 Heavy NPPC
16 AR10 Launcher
8 Medium NPPC
Manufacturer: Port Sydney Naval Shipyards
Location: Alarion
---------------------------------------------------------------------------
---
==Overview:==
Der leichte Kreuzer der McKennsy- Klasse ist als Patroullienschiff designed
worden. Aufbauend auf Schlachtberichten die zur Zeit der ersten beiden
Nachfolgekriege geschrieben wurden Zeigte sich den Ingenieuren das die zu der
damaligen Zeit für diese Aufgaben betrauten Zerstörer einfach zu leicht waren.
Schon einen kleine Korvette war, wenn auch nicht übermächtig, ein gefährlicher
Gegner. 2 davon reichten aus um den Zerstörer in die Flucht zu treiben. Um
jetzt die Grenze zur Jadefalke- OZ zu patroullieren musste daher ein Kreuzer
her der auch Beschädigungn in Kauf nehmen kann und jedem Gegner außer
vielleicht den größten Schlachtkreuzern und -Schiffen Respekt abnötigt.

==Capabilities:==
Mit diesen Vorgaben war der erste Bechluss der, das keine L-F- Batterien in
diesem Schiff Verwendung finden. Als Wachkreuzer würde dieses Schiff im
Normalfall nicht in der ersten Welle in ein feindliches System fliegen. Der 2.
Entschluss war der, dem Kreuzer den maximalen Schutz zu geben, den der Rumpf
tragen kann. Da diesen Schiff lange Missionszeiten hatte sollte es auch
Beschädigungen in Kauf nehmen und dennoch weiter seine Aufgaben erfüllen
können ohne in eines der nur spärlich verbreiteten Trockendocks zu müssen.
Da dieses Schiff nicht Bestandteil einer Kampfgruppe ist wie der größere
Bruder Avalon wurde dem Schiff zumindest ein großes L/R- Jäger- Kontingent
verpasst. Zusätzlich hat dieses Kriegsschiff Dockkragen für 4 Landungsschiffe
die üblicherweise mit Avengers, Claymores oder Achilles- Klasse
Angriffsschiffen bestückt sind. wenn neue Gerüchte zutreffen soll wohl auch
bald ein 10.000 t Sturmschiff gebaut werden welches mit Anti-. Schiffswaffen
bestückt ist. Sollte das zutreffen wäre das McKennsy ein natürlicher Kandidat
für ein solches Schiff.
Die Bewaffnung konzentriert sich auf weite und Extremreichweiten. Auch bei
diesem Schiff wurde auf möglichst viele AR10- Werfer bestanden um das schiff
flexibler zu machen. 16 Werfer machen das Schiff zu einem Albtraum vom L/R-
Jäger bis zum Kriegsschiff. zusammen mit seinen Schiffs-PPK's gibt das dem
Mckennsy die Möglichkeit außerhalb der Reichweite der meisten Waffen
potentieller Gegner zu bleiben, nicht zuletzt durch seinen
überdurchschnittliche Beschleunigung, und dem Gegner auf die Entfernung die
für den Kreuzer am günstigsten ist zu kämpfen. Diese Eigenschaft, so ist man
bei der Admiralität der Auffassung, gestattet dem schiff auch Abschüsse von
normalerweise viel Kampfkräftigeren Schiffen bei nur moderaten Eigenschäden.

==Battle History:==
Da das Schiff noch nicht gebaut wurde gibt es noch keine richtigen
Schlachtberichte. in einem Simulatorgefecht auf Kommandoebene (komplette
Simulation unter Einbeziehung der gesamten Besatzung ist nur dem ComGuards
möglich) schaffte dieses schiff aber schon Abschüsse von Aegis- Kreuzern und
sogar von Black Lion-Schlachtkreuzern. Allerdings wurde das schiff bei duellen
mit letzterem bei 5 Gefechten 3 x zusammengeschossen nur 2 x schaffte es den
Abschuss. Bei Analysen zeigte sich, das bei dieser Art Gefecht eine perfekte
Schiffsführung unbedingte Notwendigkeit ist. Ein einzigesx falsches Manöver
welches das Schiff zu nahe an denn Gegner heranbringt kann tödlich sein obwohl
die schwere Panzerung 1 oder 2 Salven des Löwen aushält

*Geheimdienstberichten zufolge wurde 1 McKennsy gebaut bevor Katherine die LA
gründete und das Design abänderte und zum Schlachtkreuzer umwandelte. Dieses
Schiff wurde von der eigenen Besatzung gekapert und ist flüchtig.
Untersuchungen in der Peripherie haben bestätigt das die Mist Lynx, das
Flaggschiff des toten ilkhan Osis in einer Gegend die man der Hanseatischen
Förderation zurechnet vernichtet wurde. Frackteile die man im weiten Bereich
des zerstörten Schlachtkreuzers fand passen von der Form etc zu der Coventry.
Es sind allerdings nicht allzuviele sodas davon ausgegangen werden muss dass
die Coventry noch Einsatzbereit ist und einen Teil der Schäden mit den
Ersatzteilen an Bord beheben konnte. Das Schiff bleibt somit für sämtlichen
Schiffsverkehr eine Gefahr. Erschwerend kommt hinzu das nur eine Handvoll
schiffsklassen, Namentlich die Mckenna-, Texas-, Nightlord-, Potemkin,
Levathan, Conquerer, Kirishima, Avalon und Thera- Klasse eine Chance gegen
dieses Schiff haben. Alle anderen haben nur schlechte bis gar keine Chance
eine Begegnung für sich zu entscheiden. Um der Gefahr Herr zu werden wurden
den Clans, welche immerhin 6 der Schiffsklassen stellen genaue Informationen
über Bewaffnung, Panzerung und Geschwindigkeit zur Verfügung gestellt. die
Clans haben nach Erhalt der Informationen gegen die gesamte Wachmannschaft
der Werftanlage in der Das Schiff gebaut wurde, sowie den verantwortlichen
Offizier für Personalangelegenheiten er Marine einen Vernichtungstest erklärt.
Sobald eine dieser Personen den Clans anheimfällt ist er oder sie tot. Wie es
scheint haben die Clans, insbesondere die Invasionsclans und Clan Diamanthai
in letzter Zeit mehr unerklärlich verschwundene Konvois zu beklagen als in den
letzten 150 Jahren.
Durch die Abspaltung und den Bürgerkrieg ist die Kriegsschiffproduktion in der
Lyranischen Allianz und der Vereinigten Sonnen zum Erliegen gekommen. Sollte
in beidem Reichen wieder Schiffe gebaut werden ist das McKennsy ein heißer
Anwärter insbesondere da das weglassen der L/F- Batterien das Schiff nur
soviel kosten lässt wie ca 7 Overlord A3. Beide Reiche haben die
Konstruktionsunterlagen des Schiffs.

---------------------------------------------------------------------------
---
Class/Model/Name: McKennsy-Klasse Kreuzer Coventry
Mass: 700.000 tons

Equipment: Mass
Power Plant, Drive & Control: 168.000,00
Thrust: Safe Thrust: 4
Maximum Thrust: 6
Kearny-Fuchida Hyperdrive: Compact (Integrity = 15) 316.750,00
Jump Sail: (Integrity = 4) 65,00
Structural Integrity: 140 98.000,00
Total Heat Sinks: 1.319 Double 695,00
Fuel & Fuel Pumps: 1.257,00
Bridge, Controls, Radar, Computer & Attitude Thrusters: 1.750,00
Fire Control Computers: ,00
Food & Water: (681 days supply) 1.228,50
Armor Type: Lamellor Ferro-carbide (2.044 total armor pts) 1.960,00
Capital Scale Armor Pts
Location: L / R
Fore: 378
Fore-Left/Right: 340/340
Aft-Left/Right: 340/340
Aft: 306

Cargo:
Bay 1: Fighters (1cool with 3 doors 2.700,00
Bay 2: Fighters (1cool with 3 doors 2.700,00
Bay 3: Small Craft (2) with 2 doors 400,00
Bay 4: Cargo (1) 1.250,00

DropShip Capacity: 4 Docking Hardpoints 4.000,00
Grav Deck #1: (135-meter diameter) 100,00
Life Boats: 10 (7 tons each) 70,00
Escape Pods: 35 (7 tons each) 245,00

Crew and Passengers:
41 Officers (41 minimum) 10.045,00
144 Crew (144 minimum) 1.008,00
54 Gunners (48 minimum) 378,00
40 Marine Battle Armor Troopers/Elementals 280,00
82 Bay Personnel ,00
Weapons and Equipment Loc SRV MRV LRV ERV Heat Mass
---------------------------------------------------------------------------
---
4 ER Large Laser Nose 3(32) 3(32) 3(32) -- 48 20,00
2 LRM 20+ArtIV(24 rounds) Nose 3(32) 3(32) 3(32) -- 12 26,00
2 SRM 6+ArtIV(30 rounds) Nose 2(16) -- -- -- 8 10,00
2 NAC/30(50 rounds) Nose 60 60 60 -- 200 7.040,00
2 Heavy NPPC Nose 30 30 30 30 450 6.000,00
2 AR10 (9 KW, 9 WS, 9 B) Nose * * * * 40 1.580,00
4 ER Large Laser FL/R 3(32) 3(32) 3(32) -- 96 40,00
2 LRM 20+ArtIV(24 rounds) FL/R 3(32) 3(32) 3(32) -- 24 52,00
2 SRM 6+ArtIV(30 rounds) FL/R 2(16) -- -- -- 16 20,00
2 Medium NPPC FL/R 18 18 18 18 540 7.200,00
2 AR10 (9 KW, 9 WS, 9 B) FL/R * * * * 80 3.160,00
4 ER Large Laser L/RBS 3(32) 3(32) 3(32) -- 96 40,00
2 LRM 20+ArtIV(24 rounds) L/RBS 3(32) 3(32) 3(32) -- 24 52,00
2 SRM 6+ArtIV(30 rounds) L/RBS 2(16) -- -- -- 16 20,00
2 NAC/30(50 rounds) L/RBS 60 60 60 -- 400 14.080,00
2 Heavy NPPC L/RBS 30 30 30 30 900 12.000,00
2 AR10 (9 KW, 9 WS, 9 B) L/RBS * * * * 80 3.160,00
2 LRM 20+ArtIV(24 rounds) AL/R 3(32) 3(32) 3(32) -- 24 52,00
2 SRM 6+ArtIV(30 rounds) AL/R 2(16) -- -- -- 16 20,00
2 Medium NPPC AL/R 18 18 18 18 540 7.200,00
2 AR10 (9 KW, 9 WS, 9 B) AL/R * * * * 80 3.160,00
4 ER Large Laser Aft 3(32) 3(32) 3(32) -- 48 20,00
2 LRM 20+ArtIV(24 rounds) Aft 3(32) 3(32) 3(32) -- 12 26,00
2 SRM 6+ArtIV(30 rounds) Aft 2(16) -- -- -- 8 10,00
2 NAC/30(50 rounds) Aft 60 60 60 -- 200 7.040,00
2 AR10 (9 KW, 9 WS, 9 B) Aft * * * * 40 1.580,00
1 Lot Spare Parts (1,93%) 13.500,00
---------------------------------------------------------------------------
---
TOTALS: Heat: 3.998 699.989,50
Tons Left: 10,50

Calculated Factors:
Total Cost: 5.848.674.656 C-Bills
Battle Value: 129.061
Cost per BV: 45.317,13
Weapon Value: 114.562 (Ratio = ,89)
Damage Factors: SRV = 3.167; MRV = 3.032; LRV = 2.303; ERV = 871
Maintenance: Maintenance Point Value (MPV) = 479.457
(109.572 Structure, 217.725 Life Support, 152.160 Weapons)
Support Points (SP) = 275.949 (58% of MPV)
BattleForce2: Not applicable

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von steel: 24.11.2008 12:26.

24.11.2008 12:19 steel ist offline E-Mail an steel senden Beiträge von steel suchen Nehmen Sie steel in Ihre Freundesliste auf
Sun Tzu Sun Tzu ist männlich
Sergeant


images/avatars/avatar-377.jpg

Dabei seit: 26.11.2006
Beiträge: 111
Herkunft: Terra, Deutschland, Rheinland-Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, ich habe mich auch mal an einen Jäger gewagt. Ich warne euch aber direkt im Voraus, ich habe die Regeln für den Jägerbau nicht und abgesehen von der einen oder anderen Runde in MegaMek, habe ich auch keine Ahnung von Jägern. Den Jäger habe ich mit dem Vehicle Factory 3 gebaut, deshalb weiß ich nicht, wie regelkonform mein Jäger ist. Ich hatte eine schwerere Version des Seydlitz geplant. Aber ich fange einfach mal an.

Name: Richthofen
Gewicht: 50 Tonnen
Geschwindigkeit: 8/12
Antrieb: Fusionsreaktor
12 doppelte Wärmetauscher
5 Tonnen Treibstoff (ausreichend oder nicht?)
Bewaffnung: Bug: 1 schwerer ER-Laser
1 mittlerer Pulslaser
1 RAS mit einer Tonne Munition
Flügel: je Flügel ein mittlerer Laser
Heck: 1 mittlerer Pulslaser
1 mittlerer Laser

Die Panzerung ist Ferro-Aluminium, da das Vehicle Factory bei der Panzerung aber überhaupt nicht stimmt, weiß ich nicht, wie viel Platz für Panzerung übrig ist. Lohnt sich ein Raketenabwehrsystem bei Jägern eigentlich, oder baut man lieber Panzerung oder Waffen ein?
27.02.2011 19:05 Sun Tzu ist offline E-Mail an Sun Tzu senden Beiträge von Sun Tzu suchen Nehmen Sie Sun Tzu in Ihre Freundesliste auf
Sternencolonel Sternencolonel ist männlich
Major


images/avatars/avatar-118.jpg

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 1.569
Herkunft: Nahe Wolfsburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab das Teil mal mit HMA nachgebaut, grundsätzlich ganz solide, allerdings auch nix was bei mir gosse überraschung auslöst.
Die Panzerung ist mit 7,5t Ferro eher am unteren Ende dieser Gewichtsklasse angesiedelt. Auf das AMS würde ich verzichten und das Gewischt in Panzerung stecken, den der Effekt ist minimal und dann auch nur gegen Raketenangriffe von Vorne, ist der Gegner seitlich oder dahinter bringt es nix. Ausserdem dominieren bei Jägern eher die Energiewaffen.

AeroTech 2 Vessel Technical Readout
VALIDATED

Class/Model/Name: Richthofen
Tech: Inner Sphere / 3067
Vessel Type: Aerospace Fighter
Rules: Level 2, Standard design
Rules Set: AeroTech2

Mass: 50 tons
Length: 16 meters
Power Plant: 300 Fusion
Safe Thrust: 8
Maximum Thrust: 12
Armor Type: Ferro-aluminum
Armament:
1 ER Large Laser
2 Medium Pulse Laser
1 AMS
3 Medium Laser
---------------------------------------------------------------------------
---
Class/Model/Name: New Aerospace Fighter
Mass: 50 tons

Equipment: Mass
Power Plant: 300 Fusion 19,00
Thrust: Safe Thrust: 8
Maximum Thrust: 12
Structural Integrity: 8 ,00
Total Heat Sinks: 12 Double 2,00
Fuel: 5,00
Cockpit & Attitude Thrusters: 3,00
Armor Type: Ferro-aluminum (134 total armor pts) 7,50
Standard Scale Armor Pts
Location: L / R
Nose: 46
Left/Right Wings: 33/33
Aft: 22

Weapons and Equipment Loc SRV MRV LRV ERV Heat Mass
---------------------------------------------------------------------------
---
1 ER Large Laser Nose 8 8 8 -- 12 5,00
1 Medium Pulse Laser Nose 6 -- -- -- 4 2,00
1 AMS Nose -- -- -- -- 1 ,50
Ammo (AMS) 12 --- 1,00
1 Medium Laser RW 5 -- -- -- 3 1,00
1 Medium Laser LW 5 -- -- -- 3 1,00
1 Medium Pulse Laser Aft 6 -- -- -- 4 2,00
1 Medium Laser Aft 5 -- -- -- 3 1,00
---------------------------------------------------------------------------
---
TOTALS: Heat: 30 50,00
Tons Left: ,00

Calculated Factors:
Total Cost: 3.175.625 C-Bills
Battle Value: 1.103
Cost per BV: 2.879,08
Weapon Value: 1.578 (Ratio = 1,43)
Damage Factors: SRV = 29; MRV = 5; LRV = 2; ERV = 0
BattleForce2: MP: 8, Armor/Structure: 3 / 0
Damage PB/M/L: 2/1/1, Overheat: 0
Class: FM; Point Value: 11

__________________

27.02.2011 19:45 Sternencolonel ist offline E-Mail an Sternencolonel senden Beiträge von Sternencolonel suchen Nehmen Sie Sternencolonel in Ihre Freundesliste auf
Sun Tzu Sun Tzu ist männlich
Sergeant


images/avatars/avatar-377.jpg

Dabei seit: 26.11.2006
Beiträge: 111
Herkunft: Terra, Deutschland, Rheinland-Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gut zu wissen. Kannst du mir den Jäger noch mal ohne AMS nachbauen und dann als für MegaMek nutzbare Datei hochladen? Ich würde den Jäger gerne mal austesten.

Und direkt eine andere Frage. Ich bastle gerade an einem schweren Transportflugzeug. Wie muss ich die Geschwindigkeiten interprätieren? 4/6 ist ja die Beschleunigung des Flugzeugs, aber wie berechnet sich die Höchstgeschwindigkeit? Oder ist die 6 auch gleichzeitig die Höchstgeschwindigkeit?
07.03.2011 16:47 Sun Tzu ist offline E-Mail an Sun Tzu senden Beiträge von Sun Tzu suchen Nehmen Sie Sun Tzu in Ihre Freundesliste auf
Seiten (77): « erste ... « vorherige 75 76 [77] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
The World of BattleTech » BattleTech Foren » BattleSpace und AstroTech » selbstgemachte Schiffe

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH