The World of BattleTech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

The World of BattleTech » BattleTech Foren » BattleSpace und AstroTech » "Fuel" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen "Fuel"
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zuikagu Zuikagu ist männlich
Corporal


images/avatars/avatar-576.gif

Dabei seit: 29.11.2021
Beiträge: 68
Herkunft: Taubertal

"Fuel" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

mal wieder an eine Frage an die Kenner der Materie.

Wenn es um L/R-Jäger, Landungs- und Sprungschiffe geht ist bei SARNA.NET, wenn es um Treibstoff geht nur von "Fuel" die Rede. Ich hab schon im Internet gesucht und keine definitive Lösung gefunden - Was ist den das für "Fuel"?

Chemischer Treibstoff kann es kaum sein, da dessen Energieinhalt gerade reichen würde, den Boden unter einem Landungsschiff anzuwärmen und nicht es ins All zu befördern. Ist das irgendeine Reaktionsmasse, die über den Fusionsreaktor "gezündet" wird oder weiß da jemand näheres?

Ich wills deshalb so genau wissen, da ich die Gewinnung dieses "Treibstoffes" in meine Story "Erkundungsmission" einbauen will. Dazu muss ich aber wissen, von was ich schreibe.

Wäre super, wenn mir da jemand auf die Sprünge helfen könnte.
23.01.2023 06:06 Zuikagu ist offline E-Mail an Zuikagu senden Beiträge von Zuikagu suchen Nehmen Sie Zuikagu in Ihre Freundesliste auf
Dirty Harry Dirty Harry ist männlich
Colonel


images/avatars/avatar-135.jpg

Dabei seit: 11.03.2004
Beiträge: 3.247

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In einigen wenigen Flufftexten wird von 'diatomarem Wasserstoff' gesprochen. Mit anderen Worten Wasserstoffgas, wobei genauso wenig zwischen herkömmlichem Wasserstoff, Deuterium oder Tritium unterschieden wird.
Gemeint ist damit jeweils Kernbrennstoff für die Fusionstriebwerke. Als Reaktionsmasse im Sinne eines Impulsantriebs eignet es sich wenig.
Davon wieder einmal abgesehen sollte man immer daran denken: Battletech war noch nie Logi(c)tech...

Das gleichfalls als ausgesprochen begehrt beschriebene Germanium wird nur in den Sprungantrieben gebraucht, wobei die genaue Funktion wohl auch nicht definiert wurde (ob als Batteriegrundlage oder als Coil ist nicht wirklich beschrieben). Allerdings wohl auch in diesen Fällen nicht als Reaktionsmasse eines Impulstriebwerks.

__________________
Krieg ist ein Überdruß an Frieden
23.01.2023 11:47 Dirty Harry ist offline Beiträge von Dirty Harry suchen Nehmen Sie Dirty Harry in Ihre Freundesliste auf
Zuikagu Zuikagu ist männlich
Corporal


images/avatars/avatar-576.gif

Dabei seit: 29.11.2021
Beiträge: 68
Herkunft: Taubertal

Themenstarter Thema begonnen von Zuikagu
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erstmal Danke! Ich habe parallel mal noch bei MORDEL.NET nachgefragt. Da habe ich folgende Antwort bekommen (in english):

---------------------------

I figured the old "Dropships and Jumpships" sourcebook may have this.

This is what it says under the section for the Fury Class Dropship:

"Nearly all modern Dropships are powered by tremendous fusion drives. These systems provide thrust by venting off superheated plasma from the vessel's engine core. The high-pressure gasses can accelerate these vessels at rates exceeding one G. Extremely efficient in operation, the fusion drives can maintain sustained acceleration at this rate for weeks. This capability allows DropShips to make the journey from planet to jump point in a matter of day."

Elsewhere in this book it is also referred to as Hydrogen, and also "plasma."

So it would seem liquid hydrogen is fed into the fusion engine and then used at "extremely efficient" rates to travel at very fast sub-light speeds.

The beginning of the book also talks about Terra's first extra-planetary excursions, a trip to Mars on a vessel called the Columbia. That ship used a prototype fusion drive which "...worked by pumping energy into a load of hydrogen fuel which then fused into helium, releasing a tremendous amount of energy. This surge of energy was then partially recovered to maintain the fusion process. The reamining super-hot plasma was vented out through an exhaust chamber in the ship's rear, which provided a great deal of thrust."

This was the prototype of this kind of propulsion. It allowed a vessel to travel from Terran orbit to Mars in 14 days. This was in 2027.

Here's another line that may interest you:

"The previously used chemical reaction propulsion systems could attain high rates of acceleration but burned up fuel too quickly. Standard procedure was to build up as much speed as quickly as possible, using a quarter of the ship's fuel. The ship would then coast for months until it neared its destination. At that point it would burn another quarter of its fuel supply in deceleration. The fusion ship, on the other hand, could attain similar acceleration rates, but could also maintain them for days on a relatively small amount of fuel. Not only did this mean that the ship could make the trip in less time, but its constant, moderate acceleration also allowed the crew to live within artificial gravity."

Regarding Jumpships, for intra-system travel they use fusion drives the same way Dropships do, however the jump sails are able to absorb solar energy and recharge the fusion drive and K-F drive. "Even so, jump sail permitted an FTL-vessel to operate almost indefinitely without the need for refueling anything except its low-thrust station-keeping drive."

Crazy Leroy / MORDEL.NET
23.01.2023

-------------------------------------

Mit dieser Auskunft werde ich einfach weiterarbeiten. Wie du richtig geschrieben hast war Battletech noch nie "Logi(c)tech ...". Aber mein Bestreben ist halt was sinnvolles zu schreiben. Weil "Fuel" einfach mit Kerosin o.ä. gleichzusetzen würde einen Text eigentlich sofort disqualifizieren.
23.01.2023 11:56 Zuikagu ist offline E-Mail an Zuikagu senden Beiträge von Zuikagu suchen Nehmen Sie Zuikagu in Ihre Freundesliste auf
Greyson Greyson ist männlich
Lieutenant


images/avatars/avatar-561.jpg

Dabei seit: 09.06.2017
Beiträge: 328
Herkunft: Münsterland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich meine gelesen zu haben (Romane), dass die Schiffe beim Auftanken keinen Treibstoff sondern eher etwas in Richtung Kühlflüssigkeit tanken.

Würde ja zu dem "super heißen Plasma" passen. Leider bin ich bei sowas immer überfragt wo genau das war.

Eventuell mal in der GrayDeath-Trilogie nachlesen (1. Buch).

__________________
No Fear!
24.01.2023 15:35 Greyson ist offline E-Mail an Greyson senden Beiträge von Greyson suchen Nehmen Sie Greyson in Ihre Freundesliste auf
Dirty Harry Dirty Harry ist männlich
Colonel


images/avatars/avatar-135.jpg

Dabei seit: 11.03.2004
Beiträge: 3.247

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Idee geht wahrscheinlich in Richtung verflüssigter Wasserstoff. Der, um endlich flüssig zu werden, auf -260°C heruntergekühlt werden muss.
Womit es immer noch um Wasserstoff als Fusionsbrennstoff geht.
Und damit Wasserstoff endlich fusioniert, muss er in den Plasmazustand transferiert werden - was extrem heiß und extrem energiereich ist. (Einen guten Teil braucht es für die Fusion, aber insgesamt ist das Ziel aller Fusionsreaktoren immer noch ein energetisches Plus, also immer noch mehr Energie aus dem Fusionsvorgang herausziehen als man reingesteckt hat.)

Zumindest moderne Ionentriebwerke - Abwandlungen des Plasmatriebwerks - versuchen den Impuls nicht über rohen Masseausstoß zu gewinnen, sondern über extreme Beschleunigung des eher ausgesprochen mageren Ausstoßes. Dadurch beschleunigen sie bescheiden, aber da sie speziell im Weltall keine Reibung aufhält, konstant und sehr effizient.

__________________
Krieg ist ein Überdruß an Frieden
24.01.2023 21:44 Dirty Harry ist offline Beiträge von Dirty Harry suchen Nehmen Sie Dirty Harry in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
The World of BattleTech » BattleTech Foren » BattleSpace und AstroTech » "Fuel"

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH