The World of BattleTech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

The World of BattleTech » BattleTech Foren » Kurzgeschichten » Kritik: Hinter den feindlichen Linien » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (98): « erste ... « vorherige 94 95 [96] 97 98 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kritik: Hinter den feindlichen Linien
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.951

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für Deine Meinung, Cattaneo, aber mal ehrlich, Hand aufs Herz. Was spricht jetzt genau gegen Teil zwei meines Textes? Nur weil es nicht oft passiert, heißt es doch nicht, dass es gar nicht passiert.

Und ist es nicht die Aufgabe des JAG, jene Leute auszusortieren, die ganz nüchtern die Gesetze der FRT brechen und Kriegsgefangene ermorden, die sich bereits ergeben haben?

Auch ein "realistischer Kontext" verhindert nicht, dass halt doch mal einer hinschaut.

Tyr: Ah, Ross. Danke. Hatte ich absichtlich frei gelassen
Gleiche Antwort an Dich. Was hindert mich dran, dass es diesmal jemanden gibt, der nachschauen geht, zu beschreiben?

Danke für Dein Lob. Ja, das mit dem Scan kann ich einbauen. Sollte aber wirklich gerade keine Zeit für sein. ^^b

Unser Jurist war nicht immer Jurist... Aber Idealist, das war er immer.

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
20.01.2022 22:28 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Tyr Svenson Tyr Svenson ist männlich
Captain


Dabei seit: 06.10.2015
Beiträge: 1.008
Herkunft: Jena, Thüringen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte doch von Anfang an gesagt, dass du das mit der Untersuchung von meiner Seite aus schreiben kannst. Augen rollen
Solange deutlich wird, dass dergleichen (sowohl dass jemand was unternimmt als auch, dass sofort die Untersuchung angeleiert wird) nicht gerade üblich ist. Und unser Kreuzritter ziemlich Seltenheitswert haben dürfte.
Ich meine mal abgesehen von denjenigen (nicht die Mehrheit, aber bestimmt auch nicht wenige), die zumindest insgeheim meinen, 'geschieht den Echsen doch recht' dürften viele ganz einfach desinteressiert oder gleichgültig sein.
Solange das deutlich wird...
21.01.2022 14:03 Tyr Svenson ist offline E-Mail an Tyr Svenson senden Beiträge von Tyr Svenson suchen Nehmen Sie Tyr Svenson in Ihre Freundesliste auf
Cattaneo
Major


Dabei seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.492

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na ja, es ging mir ja vor allem um Nuancen.
Ich fand halt nur man hätte die Fähigkeiten des JAG vielleicht etwas herunterschrauben können. So erscheint er doch ziemlich sehr perfekt, und es gibt nicht viele perfekte Leute.
Fast maßgeschneidert für einen Fall, von dem er nicht ahnen konnte, dass er je eintreffen würde.
Er ist Anwalt. Piloten halten sich fit, weil sie ihre Körper extrem belasten, und sie trainieren für den Kampf weil zumindest eine gewisse Chance besteht, dass sie nach einem Abschuss mit dem Gegner konfrontiert sind. Marines halten sich fit weil...na ja das muss ich nicht ausführen.
Wenn man jahrelang einen Schreibtisch fliegt, besteht diese Notwendigkeit und auch irgendeine Gefahr in eine Notsituation zu kommen NORMALERWEISE nicht. großes Grinsen

Und hätte es nicht vielleicht sein können, dass bei seiner Dienststelle und bei der MP es eben durchaus etliche gibt, die bei
a) so einer doch ziemlich windigen Story, die man mit Fug und Recht anzweifeln kann
und/oder
b) bei so einem (in ihren Augen, auch wenn sie es nicht offen sagen) unwichtigen Vergehen (wenn sie es denn überhaupt als eines sehen)
nicht unbedingt eifrig bei der Sache sind? Dass er spürt, dass die Begeisterung schwankend von Person zu Person und in etlichen Fällen doch sehr begrenzt ist, und es Skepsis gibt? Klar unterstützen ihn einige, aber eben nicht alle und andere sagen, lassen wir das lieber, das ist nur ein anonymer Spinner etc. (und denken insgeheim vielleicht "sind doch nur Akarii").

Ich denke, das wäre SO unplausibel nicht gewesen.

Aber vor allem anderen, die Einschätzung, Soldaten die so etwas tun würden signifikant häufig auch auf eigene Leute schießen, die hat mich irritiert, denn die stimmt natürlich nicht. Und das sollten sie eigentlich auch wissen.
Glücklicherweise ist mir aber auch eine gute Erklärung eingefallen, die diese Fehleinschätzung erklärt.
Kann natürlich sein, dass es Leute gibt, die es fälschlicherweise glauben, weil diejenigen wenigen die wirklich auffliegen die Extremfälle sind und eben jene, die wirklich außer Kontrolle geraten, während die meisten anderen gar nicht auffallen und damit nichts in Raster aufgenommen werden - wie eben Cunningham, Lilja, Cliff, Ghosthawk, Darkness... verwirrt

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Cattaneo: 21.01.2022 20:46.

21.01.2022 19:59 Cattaneo ist offline E-Mail an Cattaneo senden Beiträge von Cattaneo suchen Nehmen Sie Cattaneo in Ihre Freundesliste auf
Tyr Svenson Tyr Svenson ist männlich
Captain


Dabei seit: 06.10.2015
Beiträge: 1.008
Herkunft: Jena, Thüringen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun ja, warum sollte es nicht auch in Zukunft für jede Theorie eine Studie geben, die sie 'beweist'? Ist doch heute auch schon so. Sie muss nicht mal absichtlich gefälscht/manipuliert sein... Augenzwinkern

Und was den Kampfsport angeht - also dass er so was macht, kann man vielleicht GERADE mit dem Schreibtischjob erklären. Zwar sind die Stühle in der Zukunft sicherlich ergonomischer geworden, aber dass eine fast nur sitzende Tätigkeit ungesund ist und körperliche Aktivitäten als Ausgleich wichtig sind, dass bleibt wohl auch in der Zukunft so. Augenzwinkern

Ich hätte an seiner Stelle ja eher so wo was wie Tai Chi und/oder Kung Fu gemacht, aber... großes Grinsen
Interessanter als Gerätesport oder Laufband. Augenzwinkern


Oder er muss kompensieren, dass etliche Flottenmitgliedern im JAG so etwas wie den Wurmfortsatz der Flotte sehen. Jedenfalls hatte ich bisher tw. den Eindruck bei früheren Interaktionen mit dem JAG. Yamashida (?) schien nicht wirklich beliebt und viele justiziable Sachen wurden ja eher unter der Hand geklärt.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Tyr Svenson: 22.01.2022 14:21.

22.01.2022 06:32 Tyr Svenson ist offline E-Mail an Tyr Svenson senden Beiträge von Tyr Svenson suchen Nehmen Sie Tyr Svenson in Ihre Freundesliste auf
Cattaneo
Major


Dabei seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.492

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dies ist unbestritten.
Aber ich habe doch gewisse Zweifel, dass man auf die Weise einfach mal so Kampfkunst bis zur höchsten Schülerstufe (ziemlich dicht unter dem Meistergrad) beherrscht, UND dann auch noch gewisse grundlegende Kenntnisse in einer zweiten, UND sich generell fit hält, UND regelmäßig schießen geht.
Da hat aber jemand eine Menge zu kompensieren... großes Grinsen

Kann natürlich sein, das JAG ist so ziemlich die einzige Dienststelle an Bord eines Trägers im Kriegseinsatz wo man Freizeit zur Genüge hat... Augenzwinkern

Ace, wie soll das eigentlich weitergehen? Soll er vor der geplanten Gegenoffensive der Akarii die Tyr in seinem letzten Text angekündigt hat rauskommen, oder nicht?
Das wäre ja wichtig dafür, wie wir die Texte timen.

Was Yamashida anging, die war vor allem unten durch, als die Sache mit Cunningham die Runde machte, glaube ich.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Cattaneo: 22.01.2022 08:38.

22.01.2022 08:36 Cattaneo ist offline E-Mail an Cattaneo senden Beiträge von Cattaneo suchen Nehmen Sie Cattaneo in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.951

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tyr: Und wenn es "den Echsen doch recht geschieht", ist es dann trotzdem gegen die Gesetze?

Cattaneo: Wieso Fähigkeiten? Ich gehe davon aus, dass es für einen Soldaten auf einem Träger einfach zum guten Ton gehört, fit zu bleiben. Vor allem, wenn man eigentlich aus den kämpfenden Truppen kommt und der Karriere wegen zu JAG geht.
A) Was ist an der Story windig? Genau das war doch zu erwarten in einer Situation wie dieser. Und daher ist jemand, der sich dann mit Beweisen meldet, ein Informant, und kein windiger, sondern ein wahrscheinlich echter.
Btw, in der britischen Armee war es üblich, nach einer erfolgreichen Eroberung, ein in Reserve gehaltenes Bataillon nachträglich in die Stadt zu schicken, das dann sämtliche Mörder, Vergewaltiger und Plünderer an Ort und Stelle aufgeknüpft hat, derer sie habhaft werden konnten.
B) Es ist immer noch gegen das Gesetz.
Was das "schießen auf eigene Leute" angeht, hatten die USA genug Probleme mit Heimkehrern, die manchmal dachten, noch im Krieg zu sein und dann ausgetickt sind, weil sie sich dann verhalten haben, wie im Einsatz mitten unter Feinden. Und die Hemmschwelle bei jemanden, der töten darf, ist beweisbar niedriger. Die nächste Stufe ist morden, und die übernächste Stufe eigene Leute morden. Wenn keiner so genau hinguckt. Von hinten, mit dem Messer, auf Landgang. Weil man es kann. Bei einer riesigen Armee wie der der Bundesrepublik werden das genügend sein. Gibt vielleicht auch ein eigenes Präventionsteam, um solche Leute rechtzeitig zu finden, bevor sie im Kindergarten einer Hauptwelt auf Killing Spree gehen.

Tyr: Wenn man Kampfsport lang und ernsthaft genug macht, kommt halt was zusammen...
Und sicher sehen etliche Mitglieder der Flotte den JAG als unnützen Wegerschwerer.

Cattaneo: Für das Erreichen der höchsten Schülerstufe braucht es nur Zeit und Ausdauer. Man könnte meinen, jemand mit dem Rang eines Lt. Commanders ist Anfang dreißig oder knapp davor und kann also schon ein paar Jahre im Sport sein. Aber wollen wir uns um den Kampfsport streichen? Der Messerkämpfer, der zur Schießerei geht, hat ganz andere Probleme.
Er muss nicht vorher rauskommen. Er muss nur die Daten sichern und lang genug überleben. Tatsächlich wäre es gar keine schlechte Idee, wenn er mit seiner MP nicht mehr wegkommt und die Offensive mit übersteht.
Yamashida wurde auch immer als Ekelpaket geschildert. Muss an den beiden Technikern liegen, die Sabotage betrieben haben und die nie wieder gefunden wurden, nachdem der Geheimdienst sie ohne das Wissen des JAG gefangen, befragt und entsorgt haben.

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
23.01.2022 20:47 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Cattaneo
Major


Dabei seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.492

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aber ein Gesetz, für das sich kaum jemand interessiert, könnte genau so gut nichtexistent sein. Das ist es, wie es oft zu Kriegsverbrechen kommt.
Sie geschehen oft genug in einer Atmosphäre der Komplizenschaft zwischen Offizieren und Soldaten, in der man geltende Gesetze einfach ignoriert (wenn man sie denn kennt - viele der amerikanischen Soldaten in Vietnam waren wohl nicht mal belehrt worden, was die Konventionen besagen).

Was an der Story windig ist/erscheinen könnte?
Es ist eine anonyme Anschuldigung, von einem Kerl (oder Frau), der offenkundig paranoid ist, sich nicht an den Dienstweg hält (da wäre es seine oder ihre Pflicht gewesen zuerst dem Vorgesetzten Meldung zu machen - oder selbst einzuschreiten wenn sie/er Offizier ist), einen absonderliche Fixierung auf alte Legenden an den Tag legt (das muss ich nicht ausführen), und dazu noch einige recht abartige Handlungen unternommen hat. Anstatt, sagen wir, Aufnahmen an den JAG zu schicken, müssen wir ein bisschen Leichenschändung betreiben oder Steinchen im Kriegsgebiet auslegen... großes Grinsen
Da hat ganz offenkundig jemand bei WEITEM zu viel Freude an recht absurden Spielchen. Augenzwinkern

Das könnte schon zu der Ansicht führen, dass er oder sie nicht ganz ernstzunehmen ist.

Und was die Heimkehrer angeht - jene die austicken sind aber keineswegs automatisch Leute, die unbedingt Verbrechen gegen Kriegsgefangene begangen haben. Es dürfte auch etwas mit der generellen Waffenmentalität zu tun haben, und der sozialen Situation der Heimkehrer.
Die Mehrheit von denen, die Verbrechen begangen hat (wie die Mehrzahl jener die es in anderen Kriegen getan haben), haben sich relativ problemlos wieder eingefügt. Auch Leute, die WEITAUS schlimmere Dinge getan haben. Und glaub mir, ich habe mich mit dem weiteren Leben von so manchem Verbrecher beschäftigt.

Und was den JAG angeht - ich fand nur, dass die Häufung ALLER dieser Dinge ein bisschen viel ist. Zwei von vier Dingen wäre auch noch nicht schlecht gewesen...
Wenn er wirklich der Karriere wegen zum JAG gegangen ist, dann doch sicher nicht, weil er dem Schlachtfeld nachweint.
Sollte er dann zugunsten besagter Karriere nicht eher wie Yamashida über Akten brüten, Gesetztexte büffeln und sich sonst weiterbilden?
Die Rambo-Medaille bringt ihm keinen Pluspunkte in der Karriere... großes Grinsen

Und nein, ich habe das nicht ganz so in Erinnerung. Yamashida war nach meiner Erinnerung kein Ekelpaket. Wurde sie nicht in dem Moment zur Buhfrau, als sie gegen Cunningham ermittelte?
Daneben war das einzige Schlechte was man über sie sagen konnte (wenn ich nicht ganz falsch liege), dass sie etwas oberflächlich war und einen schlechten Geschmack in Sachen Männer hatte... Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Cattaneo: 25.01.2022 08:03.

24.01.2022 20:00 Cattaneo ist offline E-Mail an Cattaneo senden Beiträge von Cattaneo suchen Nehmen Sie Cattaneo in Ihre Freundesliste auf
Cattaneo
Major


Dabei seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.492

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, ich habe meinen neuesten Text reingestellt. Es geht etwas zur Sache am Boden...
Fortsetzung folgt dann in etwa einer Woche.

Übrigens wollte ich an dieser Stelle anmerken, dass inzwischen die Season die 2.000 Word-Seiten (Times New Roman Schriftgröße 12, anderthalb Zeilen Abstand) geknackt hat.
Ich vermute, wir werden am Ende etwas mehr haben als die ca. 2.220 der vorherigen Season.
Natürlich bedeutet viel nicht immer gut Augenzwinkern , aber ich hoffe doch, es bleibt ausreichend gut gelungen... smile
29.01.2022 14:49 Cattaneo ist offline E-Mail an Cattaneo senden Beiträge von Cattaneo suchen Nehmen Sie Cattaneo in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.951

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aber ein Gesetz, für das sich kaum jemand interessiert, könnte genau so gut nichtexistent sein. Das ist es, wie es oft zu Kriegsverbrechen kommt.
Sie geschehen oft genug in einer Atmosphäre der Komplizenschaft zwischen Offizieren und Soldaten, in der man geltende Gesetze einfach ignoriert (wenn man sie denn kennt - viele der amerikanischen Soldaten in Vietnam waren wohl nicht mal belehrt worden, was die Konventionen besagen).
Ace: Wir haben eine recht gute Historierung der Kriegsverbrechen in Vietnam. Auf beiden Seiten wurde meines Wissens nach niemand verantwortlich gemacht.


Was an der Story windig ist/erscheinen könnte?
Es ist eine anonyme Anschuldigung, von einem Kerl (oder Frau), der offenkundig paranoid ist, sich nicht an den Dienstweg hält (da wäre es seine oder ihre Pflicht gewesen zuerst dem Vorgesetzten Meldung zu machen - oder selbst einzuschreiten wenn sie/er Offizier ist), einen absonderliche Fixierung auf alte Legenden an den Tag legt (das muss ich nicht ausführen), und dazu noch einige recht abartige Handlungen unternommen hat. Anstatt, sagen wir, Aufnahmen an den JAG zu schicken, müssen wir ein bisschen Leichenschändung betreiben oder Steinchen im Kriegsgebiet auslegen... großes Grinsen
Da hat ganz offenkundig jemand bei WEITEM zu viel Freude an recht absurden Spielchen. Augenzwinkern
Ace: Oder aber, jemand fürchtet, wie ausgeführt, um sein eigenes Leben, wenn er die Anklage den Dienstweg gehen lässt. Womöglich zusammen mit den Beweisen.


Das könnte schon zu der Ansicht führen, dass er oder sie nicht ganz ernstzunehmen ist.
Ace: Oder dass die Person wirklich schlechte Erfahrungen mit dem Dienstweg gemacht hat. Wahrscheinlich sind derartige Ansagen komplett versandet, und Mordred hat dann noch obendrauf Drohungen gegen Leib und Leben gekriegt, wenn er nicht "die Schnauze hält".


Und was die Heimkehrer angeht - jene die austicken sind aber keineswegs automatisch Leute, die unbedingt Verbrechen gegen Kriegsgefangene begangen haben. Es dürfte auch etwas mit der generellen Waffenmentalität zu tun haben, und der sozialen Situation der Heimkehrer.
Die Mehrheit von denen, die Verbrechen begangen hat (wie die Mehrzahl jener die es in anderen Kriegen getan haben), haben sich relativ problemlos wieder eingefügt. Auch Leute, die WEITAUS schlimmere Dinge getan haben. Und glaub mir, ich habe mich mit dem weiteren Leben von so manchem Verbrecher beschäftigt.
Ace: Aber eben nicht alle.


Und was den JAG angeht - ich fand nur, dass die Häufung ALLER dieser Dinge ein bisschen viel ist. Zwei von vier Dingen wäre auch noch nicht schlecht gewesen...
Wenn er wirklich der Karriere wegen zum JAG gegangen ist, dann doch sicher nicht, weil er dem Schlachtfeld nachweint.
Ace: Hat ja auch keiner behauptet. Nur, dass er nicht unvertraut ist.


Sollte er dann zugunsten besagter Karriere nicht eher wie Yamashida über Akten brüten, Gesetztexte büffeln und sich sonst weiterbilden?
Ace: Oder einen wirklich großen Wurf machen, eine spektakulären Prozess initiieren, ihn womöglich auch noch gewinnen? Könnte mir vorstellen, dass das ein gewaltiger Karriereschub sein dürfte.


Die Rambo-Medaille bringt ihm keinen Pluspunkte in der Karriere... großes Grinsen
Ace: Aber jemand, der sich mit der halben Flotte anlegt und gewinnt, hat in der Zivilgesellschaft im Anwaltsbüro eine große Karriere zu erwarten. Ein Anwalt muss nicht beliebt sein. Er muss seine Prozesse gewinnen.


Und nein, ich habe das nicht ganz so in Erinnerung. Yamashida war nach meiner Erinnerung kein Ekelpaket. Wurde sie nicht in dem Moment zur Buhfrau, als sie gegen Cunningham ermittelte?
Ace: Kann ich mich nicht dran erinnern.


Daneben war das einzige Schlechte was man über sie sagen konnte (wenn ich nicht ganz falsch liege), dass sie etwas oberflächlich war und einen schlechten Geschmack in Sachen Männer hatte...
Ace: Und dass sie dem Verschwinden der beiden Techniker nicht nachgegangen ist.

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
29.01.2022 15:32 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Cattaneo
Major


Dabei seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.492

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ace: Wir haben eine recht gute Historierung der Kriegsverbrechen in Vietnam. Auf beiden Seiten wurde meines Wissens nach niemand verantwortlich gemacht.

Nicht ganz. Es gab schon ein paar Versuche, schließlich ist der Verantwortliche für My Lai zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Allerdings wurde daraus einen Tag nach dem Urteil Hausarrest und drei Jahre später wurde er vollkommen amnestiert...
Sicher war er nicht der einzige, der angeklagt und verurteilt wurde. Aber es waren sehr wenige. Und da ging es in erster Linie um Verbrechen gegen Zivilisten (die man ja angeblich beschützen sollte).

Ace: Oder aber, jemand fürchtet, wie ausgeführt, um sein eigenes Leben, wenn er die Anklage den Dienstweg gehen lässt. Womöglich zusammen mit den Beweisen.

Eben. Und das ist schon recht paranoid.
Jeder Mensch mit gesundem Menschverstand weiß, dass das Corps keine Bande mordgieriger Psychopathen sind, die sich - von der kommandierenden Majorin bis zum letzten Soldaten - blutgierige auf den noblen Recken stürzt. Es gibt auch kaum Beispiele für so etwas.

Das heißt nicht, dass er viel erreicht hätte, aber die Vorstellung, dass er sich nicht an einen anderen Offizier wenden kann aus Angst umgebracht zu werden beweist, er hat einen sehr blühende Phantasie.
Da fragt man sich, wo er noch jenseits aller Maßen aufbauscht oder gleich ganz was erfindet. Vermutlich so einiges.

Ace: Oder dass die Person wirklich schlechte Erfahrungen mit dem Dienstweg gemacht hat. Wahrscheinlich sind derartige Ansagen komplett versandet, und Mordred hat dann noch obendrauf Drohungen gegen Leib und Leben gekriegt, wenn er nicht "die Schnauze hält".

Oder er ist ein Wichtigtuer, der aus anderen Gründen unbeliebt ist, und meint sich aufspielen zu können. Die von ihm gemalte Darstellung die eher erscheint als Wahnvorstellung einer lebensbedrohlicher Verschwörung gegen ihn bis in die oberen Offiziersränge ist schon ziemlich unplausibel. Vielleicht waren seine früheren Verdächtigungen auch irgendwelche halbgaren Vorwürfe.
Jemand, der selbst in eklatanter Weise gegen geltende Gesetze verstößt, sollte schon auf einiges Mißtrauen stoßen...
Dies sind Punkte, die ein pedantisch-gründlicher JAG zumindest ernsthaft in Erwägung zeihen sollte. Anstatt den Worten eines Mannes der ihm selber Verbrechen gestanden hat sofort blind zu vertrauen.

Ace: Oder einen wirklich großen Wurf machen, eine spektakulären Prozess initiieren, ihn womöglich auch noch gewinnen? Könnte mir vorstellen, dass das ein gewaltiger Karriereschub sein dürfte.

Darauf bereitet man sich aber nicht vor, indem man sich als Freizeitrambo beschäftigt. Das hilft einem nicht wirklich.
Und Lärm schlagen empfiehlt einen keineswegs automatisch, schon gar nicht wenn man nur "womöglich" gewinnt. Man kann sich damit auch sauber ins Abseits im Militär wie im Zivilleben manövrieren. Wenn er künftig in die Abteilung für eingezogene militärische Kennzeichen versetzt werden will, oder Fälle von Falschparkens mit Dienstfahrzeugen bearbeiten, dann ist er schon mal auf dem richtigen Weg. Freude

Ace: Aber jemand, der sich mit der halben Flotte anlegt und gewinnt, hat in der Zivilgesellschaft im Anwaltsbüro eine große Karriere zu erwarten. Ein Anwalt muss nicht beliebt sein. Er muss seine Prozesse gewinnen.

Das halte ich für zweifelhaft, erst Recht im Militär. Gute Connections zu haben ist weitaus mehr wert. Ein guter Teamplayer zu sein auch. Und nicht, immer gleich auf die Worte von mental instabilen Personen zu lauschen oder großes Aufsehen zu erregen. Das Militär wäscht seine Wäsche gerne auch mal mit Schon- und Leisegang.
Auf die laute Tour wird man vielleicht der Anwalt, dem die Aluhutträger vertrauen... großes Grinsen
Wenn es das ist, was ihn antörnt...

Was Yamashida anging - vielleicht war sie einfach ein wenig realistischer als der Freizeitrambo Augenzwinkern
Außerdem ist sie doch nicht dafür zuständig, Unfallermittlungen durchzuführen. Denn als das wurde es ja dargestellt. Sie hat sicher an einigen Punkten nicht aufgepasst - aber DAS war nun wirklich nicht so sehr ihre Schuld. Und es hat natürlich ihr auch nicht irgendwie geschadet. Das war die Sache mit Cunningham, glaube ich.
29.01.2022 16:26 Cattaneo ist offline E-Mail an Cattaneo senden Beiträge von Cattaneo suchen Nehmen Sie Cattaneo in Ihre Freundesliste auf
Tyr Svenson Tyr Svenson ist männlich
Captain


Dabei seit: 06.10.2015
Beiträge: 1.008
Herkunft: Jena, Thüringen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Versteht mich bitte nicht falsch, aber ich würde vorschlagen, ihr verschiebt die Diskussion etwas in die PNs/E-Mails. Auch wenn ich da nicht unbeteiligt bin (und auch nicht 'unschuldig' und auch nicht ganz unparteiisch Augenzwinkern ), fürchte ich, wenn das hier zu stark durchdiskutiert und wieder und wieder aufgegriffen wird, könnte es sein, dass es unsere Lesenden eher nur partiell interessiert.

Und es lenkt ein wenig von den Geschichten ab. Vor alllem...in der Geschichte, die gerade reingestellt wurde, spielt DAS Thema doch keine Rolle... verwirrt


Cattaneo
Noch mal danke, dass du die Schlacht übernimmst. Ich hätte da nie so viel Energie und Zeit reingesteckt. Also danke...so kann ich an anderen Texten arbeiten.
Auch wenn es für dich vermutlich kein so großes Opfer war, jetzt noch ein paar Texte zu schreiben, bei denen sich die Akarii blutige Nasen holen... Teufel Augen rollen

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Tyr Svenson: 29.01.2022 19:06.

29.01.2022 18:52 Tyr Svenson ist offline E-Mail an Tyr Svenson senden Beiträge von Tyr Svenson suchen Nehmen Sie Tyr Svenson in Ihre Freundesliste auf
Cattaneo
Major


Dabei seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.492

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok, ok, du hast ja Recht mit dem ersten. traurig
Das Thema spielt tatsächlich nur eine Rolle in Schlüters genervten Gedanken über die JAG-Typen die unbedingt fünf Minuten vor der Katastrophe im Landungskopf reinschneien und sich aufführen, als gäbe es nichts Wichtigeres zu tun... Augenzwinkern

Ace, wenn es für dich nicht zu umständlich ist, falls du antworten willst, kannst du das bitte als PN oder Mail machen?

Und du hast in jedem Fall Recht mit dem zweiten, dass es kein ZU großes Opfer ist... großes Grinsen
Aber he, das heißt ja nicht, dass es keine Arbeit macht... Teufel

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Cattaneo: 29.01.2022 19:31.

29.01.2022 19:24 Cattaneo ist offline E-Mail an Cattaneo senden Beiträge von Cattaneo suchen Nehmen Sie Cattaneo in Ihre Freundesliste auf
Marodeur74 Marodeur74 ist männlich
Captain


Dabei seit: 23.07.2009
Beiträge: 895

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen zusammen. Habe den letzten Text gelesen und fand ihn echt mal wieder spannend, da ein wenig Gefechtslärm statt gefunden hat.
Bin gespannt wieviele Anläufe die Imperialen riskieren bevor die Sturmdivision udn das 30 Corps einfach zu nahe ist.
Und wohin die kaiserlichen ausweichen wollen?!
30.01.2022 11:12 Marodeur74 ist offline E-Mail an Marodeur74 senden Beiträge von Marodeur74 suchen Nehmen Sie Marodeur74 in Ihre Freundesliste auf
Tyr Svenson Tyr Svenson ist männlich
Captain


Dabei seit: 06.10.2015
Beiträge: 1.008
Herkunft: Jena, Thüringen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Freut mich, dass es dir gefällt.
Auch wenn der Subplot massiv von einer gewissen alliierten Operation im Zweiten Weltkrieg 'borgt'. Augen rollen


Was deine Frage angeht:
Es hängt natürlich sehr davon ab, wie schnell die beiden Angriffsgruppen vorankommen. Zur 4. Sturmdivision habe ich einen Text fertig, der kommt aber erst etwas später. Das Gefecht ist ja noch nicht vorbei. Teufel

GERADE WEIL die Vierte und das 30. Korps auf dem Weg sind, werden die Akarii nicht stillsitzen können. Wenn sie den Landekopf am Rijen liquidieren, haben sie gute Chancen, die feindliche Offensive scheitern zu lassen - und die 4. Sturmdivision im Sack zu haben.

FALLS die Vierte oder das 30. Korps es allerdings bis zum Rijen schaffen würde, hängt das Verhalten der Akarii sehr davon ab, wer ankommt. Die (momentan ziemlich schwachen) Akarii-Truppen auf der Uferseite, auf der die 4. anrückt haben es am 'einfachsten': Alleine können sie die Vierte schwerlich aufhalten, aber die Vierte wiederum ist gewissermaßen ein "wandernder Kessel" (jedenfalls droht ihr dieses Schicksal). WENN sie es zum Rijen schafft - ob sie sich durchschlägt oder die Akarii sie 'durchlassen' - wird sich hinter ihr die imperiale Frontlinie wieder schließen. Denn die Vierte kann die ca. 100 Kilometer Feindesland, die sie durchquert hat, ja nicht halten (was auch nie ihre Aufgabe war). Sie KÖNNTE aber die Truppen bei Arta'Rijen massiv verstärken, bis das 30. Korps kommt. Und wenn sie dabei BEIDE Uferseiten halten, haben sie gleich einen Brückenkopf (Pun intented Augen rollen ) für kommende Offensiven über den Rijen hinweg.

Entscheidend ist aber das 30. Korps - denn das versucht ja, einen Großteil des Gebietes, dass die Akarii in den letzten Wochen erobert haben, in zwei Hälften zu spalten. Und wenn sie Arta'Rijen erreichen (und sich dort halten) würden, hätten sie einen beträchtlichen Teil der Akarii-Offensivstreitkräfte zwischen sich, der Hauptfront und dem Rij'en 'eingeklemmt'. Für diese Truppe (ich glaube, die 'Imperial Rangers') sähe es dann schwierig aus.

Auf der Seite des Flusses, auf der das 30. Korps anrückt, steht rings um Arta'Rijen allerdings auch die Kampfgruppe der 'Totengräberin' und versucht jetzt eben, den Landungskopf einzudrücken.

Kampfkommandantin Atara wird es also weiterversuchen - und auch nicht verschwinden, falls auf dem anderen Flußufer die Vierte auftaucht (hinter der ja auch weitere Akarii in heftiger Verfolgung folgen dürften). Taucht auf Ataras Flussseite (also direkt in Ataras Rücken) allerdings das 30. Korps auf, hat die Totengräberin wohl nur die Wahl, nach Rechts oder Links auszuweichen. Oder stehenzubleiben, nach zwei Seiten zu kämpfen (und vermutlich zu sterben).

Ich hoffe, ich habe damit alle Klarheiten beseitigt. Augen rollen

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Tyr Svenson: 30.01.2022 15:48.

30.01.2022 15:14 Tyr Svenson ist offline E-Mail an Tyr Svenson senden Beiträge von Tyr Svenson suchen Nehmen Sie Tyr Svenson in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.951

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das wäre dann Caesar vor Alesia.

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
30.01.2022 16:39 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Tyr Svenson Tyr Svenson ist männlich
Captain


Dabei seit: 06.10.2015
Beiträge: 1.008
Herkunft: Jena, Thüringen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nur dass wir hier noch einen Fluss dazwischen haben, was den Akarii momentan massiv die Schwerpunktbildung erschwert, mit der Caesar bei Alesia den Tag retten konnte.

UND die Akarii haben (vermutlich) weder die Zeit (und die Mittel) so einen elaborierten Belagerungsring zu ziehen wie JC. Sie werden aber sicherlich anfangen Gräben auszuheben, Sandsackverhaue anzulegen, Granattrichter, Häuser etc. 'umzunutzen' und vielleicht auch Minen zu legen.

Und zu ihrem Pech ist das 30. Korps keine Gallier. Auch wenn die Akarii wohl immer noch technologisch tw. überlegen sind, ist das Gefälle zwischen ihnen und den Menschen/Peshten wohl nicht so groß, wie zwischen gallischen Stammeskriegern und Caesars kampfgestählten Legionen...
30.01.2022 17:14 Tyr Svenson ist offline E-Mail an Tyr Svenson senden Beiträge von Tyr Svenson suchen Nehmen Sie Tyr Svenson in Ihre Freundesliste auf
Cattaneo
Major


Dabei seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.492

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, hier kommt mein nächster Text, ich hoffe, er ist unterhaltsam (wenn auch nicht unbedingt auf die spaßige Art und Weise... Teufel )

Liebe Mitautoren, was habt ihr für Planungen? Nur, damit wir die Reihenfolge weiterer Texte abstimmen...
06.02.2022 16:48 Cattaneo ist offline E-Mail an Cattaneo senden Beiträge von Cattaneo suchen Nehmen Sie Cattaneo in Ihre Freundesliste auf
Tyr Svenson Tyr Svenson ist männlich
Captain


Dabei seit: 06.10.2015
Beiträge: 1.008
Herkunft: Jena, Thüringen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe zwei Texte in der Hinterhand:
einen zur Vierten Sturmdivision und einen zu den Akarii, die Arta'Rijen zurückerobern sollen - den letzteren sollte ich vielleicht erst nach deinem nächsten Text posten. Text Nr. 1 bin ich flexibel.

Ansonsten sind noch einer zu der Spezialeinheiten und ein paar Kleinigkeiten in der Mache, aber das kann noch etwas dauern.

Ideen für mehrere Texte auf der Akarii-Hauptwelt ebenso, aber das mache ich lieber, wenn wir mitder Schlacht um Gamma-Eridon noch etwas weiter sind.

Ich schlage vor, nach den nächsten paar Texten zu den Bodenkämpfen (zu dem ersten Gegenangriff und ein bisschen was danach) fokussieren wir uns wieder mal etwas stärker auf die Angry Angels und was im Raum passiert...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tyr Svenson: 06.02.2022 18:34.

06.02.2022 17:47 Tyr Svenson ist offline E-Mail an Tyr Svenson senden Beiträge von Tyr Svenson suchen Nehmen Sie Tyr Svenson in Ihre Freundesliste auf
Cattaneo
Major


Dabei seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.492

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klingt sinnvoll. Eventuell sollte ich einen kleinen Text einen Tag oder so nach dem Gegenangriff schreiben, der den Zustand bei den Terranern beschreibt, der sollte aber nur kurz sein. Das dürfte dann langsam der Zeitpunkt sein, ab dem die Angels nicht mehr eingreifen können, oder nur noch einmal oder so.
06.02.2022 18:53 Cattaneo ist offline E-Mail an Cattaneo senden Beiträge von Cattaneo suchen Nehmen Sie Cattaneo in Ihre Freundesliste auf
Marodeur74 Marodeur74 ist männlich
Captain


Dabei seit: 23.07.2009
Beiträge: 895

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erstmal wieder ein toller Text und zeigt wie düster die Scchlacht ist.
Es ist halt eine Gefechtszone und da läuft immer was anders als gedacht.

Nach dem hint von Cattaneo erwarte ich nun aber das die Sturmdivision aufgerieben wird und die Akarii über Lufthoheit verfügen. Kann mir zwar nur schwer vorstellen was dann mit dem 30. Corps passiert, die müssen ja massiv versagen und im Raum bricht die Hölle los, denn wenn die Raumdeckung nicht mehr möglich ist, dann kommt da ein Geschwader von Kampfschicffen im System an um das sich die Angry Angels kümmern müssen. Bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Würde auch gern mal wieder was von aces Familie lesen, da war doch was mit Frachter Routen oder? Gibt es auch mal sowas wie Breaking News was sich nun aus dem Coup der ConCap ergibt oder welche Folgen das hat?

Ach ja Ace Schwester und der verrückte Geheimdienstler fehlen mir auch.

Bin echt zufrieden mit allem was da so kommt cool Freude großes Grinsen
06.02.2022 20:42 Marodeur74 ist offline E-Mail an Marodeur74 senden Beiträge von Marodeur74 suchen Nehmen Sie Marodeur74 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (98): « erste ... « vorherige 94 95 [96] 97 98 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
The World of BattleTech » BattleTech Foren » Kurzgeschichten » Kritik: Hinter den feindlichen Linien

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH