The World of BattleTech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

The World of BattleTech » BattleTech Foren » Kurzgeschichten » Kritik: Der Orrtuu und seine Haschtir » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kritik: Der Orrtuu und seine Haschtir
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.923

Kritik: Der Orrtuu und seine Haschtir Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte gerade auf Arbeit genug Zeit, um die Eröffnung der Geschichte zu lesen. Ich muss jetzt vermutlich nicht extra erwähnen, dass dein Schreibstil natürlich ziemlich gut ist (auch wenn ich schon besseres von dir gelesen habe) und dass du weißt, wie du einen Spannungsbogen aufbaust. Das versteht sich bei deiner Routine von alleine.
Also gleich zur Kritik: wie du sicher weißt, bin ich kein großer Freund von Klischees und bis jetzt ist die Geschichte leider eine Ansammlung genau davon. Jede einzelne Figur wirkt wie ein Abziehbild aus einem generischen PC Spiel. Ich finde das sehr schade und in diesem Fall auch eine Verschwendung von deinem Talent. Ich wünsche mir, dass die einzelnen Figuren sich in den nächsten Episoden etwas aus den angelegten Schablonen lösen können. Und die Darstellung der Haschtir würde ich an deiner Stelle noch einmal überdenken...
Bei Bedarf gehe ich gerne näher auf die einzelnen Punkte ein, ich denke aber, du weißt, was ich meine.
Nachdem das gesagt ist... Ich bin mir sicher, du schaffst es spielend, hieraus eine unterhaltsame, runde Story zu machen. Ich glaube aber eben, dass da mehr drin ist. Sieh das als ein etwas ruppiges Kompliment. Augenzwinkern

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

25.12.2017 09:53 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.424

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi, Thorsten.

Eigentlich war das als One Shot geplant. Die ganze Idee der Geschichte dreht sich darum, dass der Verfluchte dem Dämon nicht befiehlt, sondern ihn bremst.
Ich weiß nicht, ob und was ich hier weiter schreiben werde; die Idee musste einfach raus, und gestern hatte ich eine gute Stunde Bock auf Schreiben und auch die Zeit.
Falls ich mehr schreibe, werde ich Deine "harsche Kritik" natürlich berücksichtigen und darauf achten, mit Klischees zu spielen, aber sie nicht ernst zu nehmen.
Wenn Du mehr Kritik hast, gerne her damit. Du weißt, über meine eigenen Arbeiten diskutiere ich am liebsten.

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
25.12.2017 13:56 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.923

Themenstarter Thema begonnen von Thorsten Kerensky
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, was heißt "mehr"? Ich kann aber gerne etwas ausführlicher werden, damit die Kritik auch etwas fundierter und nachvollziehbarer wird.
Also zuerst vielleicht das: Mag durchaus sein, dass meine Kritik diesmal sehr harsch rüberkam, aber ich gehe davon aus, dass du damit umgehen kannst und auch ehrliche Kritik möchtest. Ich habe hier im Forum manchmal den Eindruck gehabt, dass nicht jeder Kritik gerne annimmt, aber ich denke, wir brauchen ja hier nichts an die Öffentlichkeit zu geben, wenn wir dazu keine Meinungen wollen, nicht wahr? smile Ferner ist natürlich alles, was ich hier an Meckerei hinterlasse mein eigenes Empfinden - es gibt sicher Leser, die mir da widersprechen und gerade die Dinge gut finden, die ich blöd finde. So ist es ja eigentlich (fast) immer.
Dann also los:

Ich fange mal mit Tarim an. Archetyp: männlicher So-wäre-ich-auch-gerne-Held. Reich, mächtig, jung, agil, ein Lebemann mit einer einflussreichen Position, dem keiner dumm kommen sollte. (Wie heißt das männliche Pendant zur Mary Sue?) Ich störe mich da schon daran, dass jemand mit seinem Lebenswandel und seiner offenkundig mangelnden charakterlichen Reife eine derartige Stellung am Präfektenhof innehat. Warum? Weil er damit ein wandelndes Risiko ist. Erpressbar, dauernd in Gefahr zu viel zu verraten und sicher auch nicht unbedingt das beste Aushängeschild. Als Herrscher würde ich so jemanden nicht zu meinem engsten Vertrauten machen. (Was so ein Lebenswandel an Nachteilen bringt, kann man ganz gut an Tyrion Lannister sehen und vor allem an den Reaktionen seines Umfeldes, als er in King's Landing Karriere machen will/soll.) Mir scheint, Tarim dürfte auf seinem Posten genug Feinde haben, um gar nicht die Zeit zu finden, sich durch die Bordelle zu trinken.

Dass der Händler offensichtlich sowohl völlig emotionslos ist (oder einen einfach zu krass übersteigerten Rachedrang hat) und auch nicht in der Lage nach 9!!! verschlissenen Mördern einzusehen, dass er nur sein Geld zum Fenster rauswirft, will ich nachsehen... es erklärt wenigstens das sehr spannende Justiz-Modell der Präfektur. (Ernst gemeint, das ist ein spannender Gedanke, der sich zu durchdenken und auszugestalten lohnt - was macht das Recht, Tötungslizenzen zu kaufen, mit einer Gesellschaft?)

Ich will auch akzeptieren, dass Karanam so ist, wie er ist, auch wenn ich denke, dass seine Möglichkeiten und seine Erfahrungen ihm schon eine gewisse... Andersartigkeit erlauben würden. Sei es besondere Aroganz oder eben besondere Düsternis oder was-auch-immer. Ich kann aber nicht so ganz begreifen, warum niemand in neunzehn Städten oder beim Tod der 9!!! Auftragsmörder bemerkt hat, dass Karanam gar nicht selber mordet, sondern einen Dämon dafür hat. Sowas muss auffallen, vor allem wenn...

Oh. Gott. Die Haschtir. DAS ist der Punkt, an dem ich das erste Mal wirklich den Kopf schütteln musste. Wenn deine Zielgruppe 15jährige Jungs sind, die gerne Diablo und WoW spielen, mag das ein akzeptabler Charakter sein. Aber sonst?
Warum ist die in Knechtschaft, wenn sie so eine mächtige Kreatur ist?
Warum muss sie aussehen wie aus dem feuchten Traum der o.g. Zielgruppe? Was hat sie davon?
Also ich meine, ganz im Ernst, sie macht keinen Sinn... Warum sollte ein Dämon wie eine hübsche und ziemlich objektivierte Frau aussehen und sich dem Kommando irgendeines Menschen unterwerfen, wenn offensichtlich sogar der mächtige Tarim ein Witz im Vergleich zu ihr ist? Sollte ein Dämon nicht irgendwie etwas Fremdartiges, Mystisches, Gruseliges haben?
Gut, zugegeben, ich weiß nicht genau, welches Konzept du deinen Dämonen zugrunde legst, aber hier scheint mit die Kombination aus übertriebener Macht, übertriebener Sexualität und gleichzeitiger Unterwürfigkeit nicht zu passen. Ich hoffe sehr, dass da eine plausible Erklärung folgt, warum sie/er/es das tut - denn nötig scheint mit dieser Dämon so ein Verhalten nicht zu haben.
Vielleicht ist es genau das: Mir fehlt da eine Motivation, die über "Sex & Death" (übrigens ein großartiger Motörhead-Song Augenzwinkern ) hinausgeht.

Es folgen dann ein paar Kleinigkeiten (z.B. dass Tarim sofort weiß, was los ist, während die Leute in 19!!! Städten nicht einmal den Dämon bemerkt haben), die ich gerne ignorieren kann, weil sie kaum ins Gewicht fallen und ich stolpere über die Unentschlossenheit und mangelnde Präsenz des Präfekten, der absolut keinen Beitrag zur Entwicklung des Geschehens liefert, aber sei's drum. (Daran ändert auch nichts, dass Tarim seinen Gehorsam beteuert, nachdem er sehr freiwillig entscheiden durfte, den Auftrag anzunehmen.) Über die Darstellung der einzigen Frau in der Runde (natürlich die schüchterne Archivarin) reden wir auch besser nicht.

Es kommt nämlich noch etwas, was mich wirklich irritiert: Die Barszene. Da sitzt dann dieser Dämon, der - sehr öffentlichkeitswirksam - mindestens 13!!! Menschen in dieser Stadt getötet hat, immer noch eine sehr spärlich bekleidete und sehr attraktive Frau sein soll, völlig unbehelligt rum. Und niemand stört sich daran oder formuliert vielleicht Pläne der einen oder anderen Art (again: Sex & Death). Und so sitzen sie da und lassen sich einfach so überreden, in einen Krieg zu ziehen, der gar nicht der ihre ist. Nun gut...

---

Nachdem das nun gesagt ist: Ja, mir ist bewusst, dass ich da ganz viel sehe, das möglicherweise noch aufgelöst wird. Ja, mir ist auch bewusst, dass ich über die Welt gar nichts weiß und das dort vielleicht alles Sinn ergibt (oder zumindest einiges).
Deswegen habe ich auch schon im ersten Post angedeutet, dass ich dir durchaus zutraue, das alles noch aufzulösen und zu erklären, in deinem Tempo und nach deinen Vorstellungen.
Wäre es allerdings ein Roman und stünde ich unentschlossen in einer Buchhandlung, dann hätte ich ihn jetzt zurück ins Regal gelegt und mir doch lieber noch einen Band von meiner Lovecraft-Wunschliste gegönnt. Augenzwinkern

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

25.12.2017 17:51 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.424

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es würde jetzt etwas zu weit führen und andere Leute spoilern, deshalb antworte ich Dir per PN.

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
25.12.2017 18:25 Ace Kaiser ist offline E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Thorsten Kerensky
Colonel


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 01.10.2002
Beiträge: 2.923

Themenstarter Thema begonnen von Thorsten Kerensky
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gut gehandelt und akzeptiert. Ich hoffe natürlich, dass hier noch ein oder zwei andere Personen kommentieren, vielleicht wird die Debatte dadurch facettenreicher. smile

__________________
Ama-e-ur-e
is-o-uv-Tycom‘Tyco
is-o-tures-Tesi is-o-tures-Oro
is-u-tures-Vo-e-e

26.12.2017 09:47 Thorsten Kerensky ist offline E-Mail an Thorsten Kerensky senden Beiträge von Thorsten Kerensky suchen Nehmen Sie Thorsten Kerensky in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
The World of BattleTech » BattleTech Foren » Kurzgeschichten » Kritik: Der Orrtuu und seine Haschtir

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH