The World of BattleTech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

The World of BattleTech » BattleTech Foren » Kurzgeschichten » Foren-RPG-Turnier » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Foren-RPG-Turnier
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Marlin
Sergeant Major


Dabei seit: 27.03.2005
Beiträge: 169
Herkunft: Berlin, Terra

Foren-RPG-Turnier Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Als erstes: ich bin nicht sicher, wo es hingehört. Es hat RPG-KG und MM-Elemente. Das MM wohl als geringstes. Im Zweifel bitte verschieben. Danke.

**

'Es war seine letzte Chance gewesen. Und nun blutete Sterncommander Jaymes in den stickigen, qualmenden Resten seines Cockpits aus. Mit seinem Blut verflog auch die Hoffnung auf seinen Blutnamen. Langsam wurde es dunkel. Er empfand keine Schmerzen. Jetzt hustete der Krieger rasselnd, zum letzten Mal. Hoffentlich war sein Gegner ein würdiger Träger des Blutnamens Jorgensson.'

**

Blutnamensturnier



Hallo, Einwohner des Forums. Dank Ace habe ich mich an früher erinnert und würde gern ein kleines RPG-Turnier abhalten. Vorgeschichte: es gab auf classicbattletech.com ein RPG Spiel im großen Rahmen, das Fan Grand Council, in dem fast alle Fraktionen von Spielern übernommen und gespielt wurden. Hauptsächlich per Excellisten und Text (wie die Chevaliers) und dazu per MegaMek. Es gab ein Regelwerk und GMs. I

Im sehr Kleinen würde ich das gern probieren, erst einmal einmalig, bei Interesse vielleicht sogar nochmals. Es ist nicht der Sinn, unbedingt zu gewinnen, sondern die Kämpfe spannend zu beschreiben und vielleicht sogar die Verlierer auszugestalten, denn das kommt mir bei den Clans immer zu kurz. Ihr müsst keine Clanfans sein, sogar MegaMek ist optional, das Zufallselement wäre aber mindestens ein Würfelwurf um das Chaos des Kampfes darzustellen.

  • Beispiel 1, Finale: Mechkrieger A vs MK B: beide spielen auf MM (oder analog, im Forum nachvollziehbar), anhand der Züge schreiben sie eine kurze Geschichte, aus Ihrer Sicht. Wichtiger ist jedoch die menschliche Komponente: haben sie Angst, der Druck, das Scheitern, das Siegen.


  • Beispiel 2, ebenfalls im Finale: nur einer will es ausspielen, der andere hat keine Zeit/keine Lust: sucht sich einen Vertreter dafür: diese beiden spielen es aus, daraus aus dem Logbuch, entstehen die Geschichten.


Das Turnier wäre logischerweise vorwiegend für Mechkrieger und Wahrgeborene, Freigeburten schließe ich für diesmal aus. Elementare sollten vorher abgesprochen werden, die haben in MM keine gute Option, hier wäre nur per Würfelwurf zu kämpfen. Im Nahkampf erhalten sie +2, im Mechkampf -2. Das Gewürfel kann auch über eine festgelegte Zahl an Runden gehen.

Zum Anfang benötigen wir einen Eidmeister, der für beide Teilnehmer würfelt. Im Zweifel mache ich das. Der Gewinner (der Jäger) bestimmt die Waffen, der Verlierer (der Gejagte) den Ort. Dann einigt ihr euch auf einen Termin, falls ihr MM spielen wollt. Die Logdatei wird im Forum gepostet)

Die Wahl der Mechs sollte per Zufall von derselben Tabelle erfolgen, es sei denn, ihr könnt euch einigen. Bei Uneinigkeit gilt der Sieg im Würfelwurf. Gleiche Gewichtsklasse.

Würfeln kann man auf MM oder per Würfelsim auf dieser Seite. Diese sind zu speichern und im Forum zu posten.
Am besten immer live mit einem Eidmeister. Ansonsten müsst ihr euch einigen. Ist eine Einigung nicht erfolgreich, scheitern beide Krieger, entweder per Tod oder schwerster Verletzung.
Dies alles ist im Grunde erstmal nur dazu gedacht einen Rahmen für ein paar kurze Geschichten zu liefern und alle Interssierte zu unterhalten. Der Gewinner des Blutnamens erhält ewigen Ruhm.* Alle Beteiligten können sich hoffentlich an ihren Geschichten erfreuen.

Als Blutnamen lege ich Radick von Clan Wolf fest.

Fragen, Sorgen, Widerspruchstests könnt ihr hier schreiben. Ich würde hier die Teilnehmer aufnehmen und organisieren.
Ich freue mich über jede Beteiligung.



*ewig im Sinne des Internets: ca. 0,2 bis 1,0 Standardjahre.

__________________
Combined Arms Mechwarrior, hier fahre ich Epona, stampfe mit NovaCat, fliege Shiva und bin BA.
Stand-alone, ohne irgendwelche Voraussetzungen. Kostenfrei.

http://www.mechlivinglegends.net/2017-01/mechwarrior-living-legends-communi
ty-edition/

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Marlin: 14.03.2019 10:58.

12.03.2019 10:15 Marlin ist offline E-Mail an Marlin senden Beiträge von Marlin suchen Nehmen Sie Marlin in Ihre Freundesliste auf
Ace Kaiser Ace Kaiser ist männlich
Lieutenant General


images/avatars/avatar-461.gif

Dabei seit: 01.05.2002
Beiträge: 6.510

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Doch, wir lassen das hier stehen.
Poste es aber nochmal im MegaMek-Forum.
Sammeln sollten sich alle gewillten Krieger aber in einem Forum. Also bestimme eines, in dem alles besprochen wird.

__________________
Ace Kaiser,
Angry Eagles

Corrand Lewis,
Clan Blood Spirit

Ace bloggt!
12.03.2019 20:13 Ace Kaiser ist online E-Mail an Ace Kaiser senden Beiträge von Ace Kaiser suchen Nehmen Sie Ace Kaiser in Ihre Freundesliste auf
Cattaneo
Captain


Dabei seit: 31.07.2002
Beiträge: 1.265

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Claner...was habe ich bloß gegen Claner... verwirrt

Leider nichts was wirklich hilft. Augenzwinkern

Spaß beiseite, viel Erfolg...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Cattaneo: 12.03.2019 20:34.

12.03.2019 20:33 Cattaneo ist offline E-Mail an Cattaneo senden Beiträge von Cattaneo suchen Nehmen Sie Cattaneo in Ihre Freundesliste auf
Wotan Wotan ist männlich
Major


images/avatars/avatar-205.gif

Dabei seit: 10.05.2005
Beiträge: 1.635
Herkunft: Escobas, FWL

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kann mich gut an die alten Zeiten erinnern und so manches bt-info und batcom Forumsmatch, daß mittels des twobt-Würfelservers ausgetragen wurde. Auch manch politisches Gerangel im großen Konklave habe ich noch in guter Erinnerung.
Das klingt lustig und da wäre ich auch glatt dabei.

__________________
Wenn Du immer das letzte Wort haben willst,
solltest Du mehr Selbstgespräche führen.
15.03.2019 16:07 Wotan ist offline E-Mail an Wotan senden Beiträge von Wotan suchen Nehmen Sie Wotan in Ihre Freundesliste auf
Marlin
Sergeant Major


Dabei seit: 27.03.2005
Beiträge: 169
Herkunft: Berlin, Terra

Themenstarter Thema begonnen von Marlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wotan! Mein Guter.

Super. Dann haben wir mindestens das Finale schon fertig. smile

Ich warte gern noch ein paar Tage.
Du kannst gern schon deinen Charakter überlegen, gern per PN, oder auch offen. Wie gesagt, ein Elementar ist möglich, dann wird es eine oder mehrere Würfelrunden geben. Falls wir das Match nicht per MM hinbekommen, ginge es natürlich auch so. Entscheidend ist eigentlich nur, dass wir Anhaltspunkte über den Matchverlauf bekommen und dies abstimmen.

Und natürlich geht es um ewigen Ruhm (tm)* großes Grinsen

__________________
Combined Arms Mechwarrior, hier fahre ich Epona, stampfe mit NovaCat, fliege Shiva und bin BA.
Stand-alone, ohne irgendwelche Voraussetzungen. Kostenfrei.

http://www.mechlivinglegends.net/2017-01/mechwarrior-living-legends-communi
ty-edition/
15.03.2019 23:09 Marlin ist offline E-Mail an Marlin senden Beiträge von Marlin suchen Nehmen Sie Marlin in Ihre Freundesliste auf
Marlin
Sergeant Major


Dabei seit: 27.03.2005
Beiträge: 169
Herkunft: Berlin, Terra

Themenstarter Thema begonnen von Marlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also hier passiert wohl sonst nichts mehr. Dann lass uns mal beraten, Wotan. Finale, du gegen mich. Müssen nur ausbaldowern wie wir es machen. Check your PM.

__________________
Combined Arms Mechwarrior, hier fahre ich Epona, stampfe mit NovaCat, fliege Shiva und bin BA.
Stand-alone, ohne irgendwelche Voraussetzungen. Kostenfrei.

http://www.mechlivinglegends.net/2017-01/mechwarrior-living-legends-communi
ty-edition/
19.03.2019 21:28 Marlin ist offline E-Mail an Marlin senden Beiträge von Marlin suchen Nehmen Sie Marlin in Ihre Freundesliste auf
Marlin
Sergeant Major


Dabei seit: 27.03.2005
Beiträge: 169
Herkunft: Berlin, Terra

Themenstarter Thema begonnen von Marlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also, unsere Charaktere stehen, die Zeit ebenso.
Wir haben als MM-Noobs leider keine Option gefunden uns in MM zu treffen. Gibt es jemanden, der uns ggf. am Sonnabend abend hosten könnte? Steve Restless' Server war leider auch kaputt.

Oder hat jemand eine narrensichere Anleitung zum hosten? Das wäre prima. smile

Viele Grüße

__________________
Combined Arms Mechwarrior, hier fahre ich Epona, stampfe mit NovaCat, fliege Shiva und bin BA.
Stand-alone, ohne irgendwelche Voraussetzungen. Kostenfrei.

http://www.mechlivinglegends.net/2017-01/mechwarrior-living-legends-communi
ty-edition/
29.03.2019 19:56 Marlin ist offline E-Mail an Marlin senden Beiträge von Marlin suchen Nehmen Sie Marlin in Ihre Freundesliste auf
Wotan Wotan ist männlich
Major


images/avatars/avatar-205.gif

Dabei seit: 10.05.2005
Beiträge: 1.635
Herkunft: Escobas, FWL

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Strana Mechty, Wolf-Enklave, Clan-Hauptquartier
TNZ: 22.02.3049

SaKhan Garth Radick erhob sich mit schmerzendem Rücken von seinem Schreibtisch. Er ging ein paar Schritte, um seine Muskulatur zu entspannen und seinen Kreislauf anzuregen. Doch sein spartanisches Büro war wenig dazu geeignet einem Krieger den nötigen Auslauf zu geben.
Er hasste es stundenlang in seinem Büro eingesperrt zu sein. Aber die Berichte der Clanwache über die laufenden Revival Tests zwischen den anderen Clans waren wichtig. Khan Ulric Kerensky hatte seinen Widerspruchstest verloren, der 3. Kampfsternhaufen seiner Beta-Galaxy hatte schwere Schäden davon getragen. Garth verstand sehr wohl, warum Ulric einen Sternhaufen seiner Beta-Galaxy für den Widerspruchtest gewählt hatte. Garth hatte seit der Kommandoübernahme der Beta-Galaxy viele Kreuzritter in seinen Einheiten versammelt. Sie alle hatten gegen das Votum ihres Khans die Invasion der Inneren Sphäre abzulehnen gemurrt. Seit ihren Kameraden die Ehre zuteil geworden war das Ansehen Clan Wolfs zu verteidigen – und beim Gründer, sie hatten ihrem Clan Ehre gebracht - und seitdem klar war, daß die Invasion nun dennoch statt fand und Clan Wolf sogar einen Platz für die ersten Invasionskorridore erhalten würde, waren sie ruhiger. Das war natürlich gut für seinen Clan. Aber Garth verstand auch, daß mit dieser Wahl viele wortstarke Kreuzritter ein für alle mal verstummt sind. Und er Garth Radick, einer der Anführer der Kreuzritter unter den Wölfen, hatte nun gleich drei große Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen.
Er musste die eingehenden Berichte der Clanwache über die laufenden Tests sichten, um Stärken und Schwächen ihrer potentiellen Konkurrenten auszuloten. Er musste gleichzeitig einen fast völlig ausradierten Elite-Sternhaufen seiner Betagalaxy neu aufstellen. Und er musste ein Blutrechtsturnier überwachen. Als saKhan und Anführer des Blutnamenshauses Radick kam es ihm zu jegliche Blutrechtsturniere zu überwachen. Unter den gefallenen Kriegern des 3. Kampfsternhaufens war auch Alisa Radick. Eine Kriegern mit fast unnatürlichem Gespür für Feindbewegungen. Ihr Verlust war ein großer Schlag für seine Galaxy und sein Blutnamenshaus.
Doch das bisherige Blutrechtsturnier hatte allen Wölfen gezeigt, daß der Blutname Radick nach wie vor die besten Mechkrieger hervorbringt. Spektakuläre Zweikämpfe hatten die letzten Wochen getobt. Und jetzt stand das Finale bevor.
SaKhan Radick setzte sich wieder an seinen Schreibtisch, um sich noch einmal den Kodax der beiden Finalisten anzuschauen. Eigentlich unnötig, da er sie selbst beide vorgeschlagen hatte. Aber es erfüllte ihn mit Stolz, daß zwei seiner Kandidaten alle anderen aus dem Feld geschlagen hatten.
Da war zum einen Sarissa. Sie erinnerte ihn an seine Geschkoschwester, mit der er sich das erste mal gepaart hatte. Auch Ghita wirkte oft unsicher und zögernd. Doch entfalteten ihre Aktionen immer eine unaufhaltbare Dynamik. Ihre Selbstzweifel hatten sie immer zu noch größeren Leistungen angetrieben. Das sah er auch bei Sarissa – und sie hatte ihn bisher nicht enttäuscht. Souverän und stets kontrolliert und überlegen hatte sie selbst favorisierte Gegner mit überraschenden Manövern aus dem Konzept gebracht und in jedem Duell die Oberhand gewonnen.
Und dann war da noch Tymon. Etwas jünger als Sarissa, aber ebenfalls bereits Sterncommander. Ein aggressiver Hitzkopf, der mit seiner Meinung nicht zurück hielt und schon zahlreiche Male sein Recht im Kreis der Gleichen behauptet hatte. Er war nicht der körperlich größte Krieger, aber dennoch wuchtig, stark und schnell. Im Gegensatz zu Sarissa zögerte er nicht, er suchte nicht nach einer besseren Taktik – er ging geradewegs auf seine Gegner los und zerbrach sie schlicht. Vielleicht mochte Tymon taktisch und politisch keine Bereicherung für das Blutnamenshaus darstellen. Aber seine gerade und fokussierte Linie waren etwas, das Clan Wolf in der kommenden Invasion auch gut gebrauchen könnte. Und Tymon hatte sich durch seine Art schon einen Ruf unter den jüngeren Kreuzrittern erworben. Etwas, das der eher unauffälligen Sarissa bisher abging.
Beide hatte ihre Duelle bisher eindeutig für sich entschieden. Beide hatten mit den nackten Fäusten und in ihren Mechs gekämpft. Egal welche Wahl fallen würde, das Finale würde sicherlich ein denkwürdiges Duell liefern – und er, saKhan Garth Radick würde so oder so als Sieger hervorgehen.

__________________
Wenn Du immer das letzte Wort haben willst,
solltest Du mehr Selbstgespräche führen.
31.03.2019 21:48 Wotan ist offline E-Mail an Wotan senden Beiträge von Wotan suchen Nehmen Sie Wotan in Ihre Freundesliste auf
Marlin
Sergeant Major


Dabei seit: 27.03.2005
Beiträge: 169
Herkunft: Berlin, Terra

Themenstarter Thema begonnen von Marlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Strana Mechty Wolf-Enklave, Unterkunftkomplex 2 Alpha

21.02.3049

Sarissas Finale

Viele Wochen Angst, Schmerzen, Stolz, Planung, Meditation und eine verwirrende Mischung aus all diesen Dingen lagen jetzt hinter ihr.
Sarissa, aus dem Bluthaus Radick, stand jetzt, an ihrem Kanistertag, der 23 Jahre zurücklag, kurz vor ihrem größten Triumph.
In nur zwei Tagen würde das Finale ihres Blutnamenturniers stattfinden. Sie haderte mit sich. Falls sie es nicht mit einem Sieg abschloss, würde es der Tag ihrer größten Schande werden? Wollte sie eine Niederlage überleben? Sie machte sich Vorwürfe, überhaupt daran zu denken, denn "ein Clankrieger verschwendet keinen Gedanken an sein mögliches Scheitern." so einer der üblichen Geschkosprüche. Ob das ihren damaligen Freunden geholfen hatte, die nicht einmal die Ausbildung zum Krieger überstanden hatten?

Entweder waren sie jetzt tot oder hatten sich in den anderen Kasten gut eingelebt. Und warum dachte sie jetzt an sie? Das half nicht. Sie wünschte ihre beiden Unterstützer wären jetzt bei ihr.
Hanna würde ihr gut zureden und Argumente für oder gegen ihre Ansichten liefern, während Oliver eher handfest Trost spendete. Er war kein Krieger der vielen Worte, aber sie kannten sich seit ihrer Geschko und vertrauten sich blind.
Beide Krieger hatten großen Anteil daran, dass sie bei diesen Tests so weit gekommen war. Sie waren unter anderem auch der Grund, warum sie nominiert worden war. Aber jetzt hatte sie Angst. Nicht vor dem Tod, nein, vor dem Scheitern. Sie kannte nur einen Krieger, der zwei Mal Teilnehmer beim Blutnamensturnier teilgenommen hatte und jetzt war er ein verbitterter alter Kerl, der bald Piraten jagen oder Geschkos hüten durfte. Soweit sollte es gar nicht erst kommen. Sarissa zog ihre Funktionskleidung an und ging zur Hindernisbahn um wieder klare Gedanken fassen, oder wegen Übermüdung gar nicht mehr denken zu können.
Nach zwei Stunden Höchstleistung schleppte sie sich in ihr Quartier und schlief wie sie war.

22.02.3049

Es erwachte eine Clankriegerin. Dreckig, stinkend, aber voller Kampfgeist. Da sie bis nach dem Test dienstfrei hatte, konnte sie sich ihre Zeit frei einteilen. Zuerst ging sie duschen, danach stand Mechzeit auf dem Programm, ihr Bluthund würde ihr wie eine zweite Haut vorkommen. Anschließend würde sie den unbewaffneten Zweikampf üben.
Einige Blessuren hatte sie noch von ihrer vorletzten Runde. Ihre schwerere Gegnerin war zu siegessicher gewesen und hatte ihre Ausdauer unterschätzt, nachdem sie Sarissa mit ihren Fäusten wie kleine Hammerschläge bearbeitet hatte. Letztlich war sie doch k.o. gegangen.

Verglichen mit einem Mechduell war ein tödlicher Ausgang im Faustkampf wahrscheinlicher, je nachdem wie verbissen der Gegner war. Er war ihr bis zum Beginn des Turniers unbekannt gewesen. Ein guter Krieger, dieser Tymon, zweifellos. Aber er würde SIE nicht überwinden. Nicht morgen.
Sein Mech war eine Nova. Falls sie auf einen leichteren Mech umsteigen musste, wäre das kein Problem, jedoch war der Bluthund ihr am vertrautesten. Aber auch mit einer Nova würde sie zurecht kommen.
Was wäre jedoch, wenn sie die Jägerin wäre? Ein unbewaffneter Faustkampf wäre persönlicher, ressourcenschonender. Das Verletzungsrisiko wäre jedoch höher, was sie allerdings nicht kümmerte. Schon manch ein MechKrieger hatte vor ihr schon im Staub gelegen, bei einer speziellen Angelegenheit auch schon außerhalb des Kreises der Gleichen. Sie hatte den deutlich schwereren Krieger einfach überlistet. Morgen wäre das jedoch keine Option.
Es durfte kein Zweifel an ihren Fähigkeiten aufkommen. Gnade hatte der fast gleich alte Tymon auch nur dann zu erwarten, wenn es ihr zu leicht fiel und kein Risiko bestand. Nova gegen Bluthund.. Die Nova konnte massive Energiebewaffnung tragen, die Primärvariante gab davon ein gutes Zeugnis ab. Dies und ihre Sprungdüsen waren mehr als knifflig für ihren Bluthund. Wo also kämpfen? Da, wo es freie Bewegung gab und ein offene Schussbahn. Im Nahbereich würde ihr Mech schnell unterlegen sein.
Was, wenn er sich für den Faustkampf entschied? Nun, sie würde ihm beweisen, warum sie so weit gekommen war. Hier gab es aus ihrer Sicht keine Notwendigkeit für Spezialitäten. Vielleicht direkt auf dem Trainingsgelände. Soweit war sie beruhigt. Für beide Arten würde sie bereit sein. Er war schwerer, etwas größer und stärker als sie; dafür war ihr Bluthund schwerer als sein Mech. Dies war jedoch kein Garant für einen Sieg, in keinem der beiden Fälle. Einige Holovids hatten sie von seinen Pilotenfähigkeiten überzeugen können. Er war mindestens so gut wie sie selbst. Zusammen mit seiner höheren Mobilität...
Schon wieder Zweifel. Sie schob sie beiseite. Seine Schießmuster waren unter Druck etwas fahrig und unsauber gewesen, und in einem engen Faustkampf hatte er erst von seinem Gegner abgelassen, als dieser schon fast tot war.
Wie Hanna vermutete, war er ein Hitzkopf. Vielleicht war das der Schlüssel zum Sieg? Das Glück und individuelles Können würde entscheiden, so oder so. Und sie würde es zu ihren Gunsten beeinflussen. Ihre Entschlossenheit führte sie wieder zum Mechhangar. Da war sie.
Ihre Maschine. Perfekt gewartet durch ihren Tech, Christopher, ein nativer Techkastler. Man sah ihm seinen Stolz bei der Arbeit an. Die nächsten zwei Stunden brachte sie sich und die Maschine ans Limit. Bis morgen musste jedoch nur wenig am Bluthund gearbeitet werden. Sie sprach kurz mit Christopher darüber und machte sich nach einer kurzen Dusche zu den Fitnessräumen auf. Vielleicht war Oliver ja verfügbar. Sie konnte heute nicht auf einhundert Prozent gehen, wenn sie morgen ihren Blutrechtstest hatte, aber einige Techniken wollte sie noch ausprobieren...

Der Schlaf wollte erst spät kommen und Sarissa erwachte viel zu früh. Heute war der Tag ihres Lebens! Ihre Uniform war angemessen, ihr haselnussfarbenes, glattes Haar in Schulterlänge flocht sie in einen schnellen Zopf, der Rest mochte eben herumflattern. Ein letztes Mal sah sie sich im Spiegel an. Sie hatte keine Narben im Gesicht, ihre hellbraunen Augen, die sonst eine Vielzahl von Emotionen ausdrücken konnten, waren leer, befreit. Die kleine Nase war etwas schief, ein Überbleibsel eines Bruches, die Lippen voll und ausdrucksstark, jetzt jedoch fast ein Strich.
Sie atmete aus, und tief ein. Und wieder aus. Die junge Kriegerin nickte sich einmal zu und marschierte zum wartenden Fahrzeug, was sie zum großen Konklavegebäude des Clans und damit zum Eidmeister und ihrem Gegner bringen würde.

'Bei Kerensky!' Ihre Münze! Ihr Zeichen für die Teilnahme an diesem Blutrecht, ihr Talisman bis zum finalen Kampf, ihr entscheidendes Artefakt um zu bestimmen, ob sie Jägerin oder Gejagte sein würde! Sie kehrte eilig in ihre Unterkunft zurück. Da, im Spind! Alle Spinde hatten eine extra dafür vorgesehene Einbuchtung im kleinen verschliebaren Extrafach. Kerensky sei Dank. Schnell zurück zum Transporter. Sie schüttelte missmutig den Kopf. So sollte ihr Tag nicht beginnen. Hatte man jemals von einem Blutrechtsfinalisten gehört, der seine Münze vergaß? Nein, sie alle waren perfekt, ideale Clankrieger.

Sie atmete konzentriert und tief, um sich zu beruhigen. Dies war ihr Tag. Sie kamen zügig an dem riesigen Gebäude an. Alles an ihm drückte die natürliche Vorherrschaft Clan Wolfs über alle anderen Clans aus. Wie es von Nicholas Kerensky bestimmt war.
Sarissa musste sich zwingen zu atmen.
Einige Ehrenwachen standen bereit, ebenso ihr Gegner. Er wartete am Eingang auf sie. 'Stravag', dachte sie. Das konnte man als Herablassung ihr gegenüber sehen. Richtigerweise grinste er sein Wolfsgrinsen, als sie die Stufen zu ihm erstieg. Sie versuchte, ihn zu ignorieren. Er bot einen imposanten Anblick in seiner dunkelgrauen Wolfsuniform. Aber heute war er ihr Gegner, den es zu besiegen galt.

__________________
Combined Arms Mechwarrior, hier fahre ich Epona, stampfe mit NovaCat, fliege Shiva und bin BA.
Stand-alone, ohne irgendwelche Voraussetzungen. Kostenfrei.

http://www.mechlivinglegends.net/2017-01/mechwarrior-living-legends-communi
ty-edition/
02.04.2019 19:32 Marlin ist offline E-Mail an Marlin senden Beiträge von Marlin suchen Nehmen Sie Marlin in Ihre Freundesliste auf
Wotan Wotan ist männlich
Major


images/avatars/avatar-205.gif

Dabei seit: 10.05.2005
Beiträge: 1.635
Herkunft: Escobas, FWL

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Strana Mechty, Wolf-Enklave, Unterkunftkomplex 3 Bravo

21.02.3049

Sterncommander Tymon stieg schwitzend aus dem Ring. Sein Sparringspartner wurde bereits von einem Medic untersucht. Ob er wieder auf die Beine kommen würde, war Tymon gleichgültig. Er war zufrieden mit sich. Seine geprellten Rippen vom letzten Blutrechtsduell hatten ihn in keinster Weise behindert. Auch die Schwellungen im Gesicht waren dank modernster Medizin weitestgehend zurück gegangen. Sein komplett zugeschwollenes Auge und die Quetschungen am Oberkörper hatten ihm zuerst Sorge bereitet. Aber er hatte sich gerade selbst davon überzeugt, daß er mehr als nur bereit war für das Finale. Man hatte ihm von einer solchen Belastung vor dem Finale abgeraten. Tymon lachte hämisch auf. Das sollten Krieger sein? Ein Krieger musste immer bereit für den Kampf sein und bereit sein das Äußerste zu geben.
Morgen würde er allen Wölfen zeigen, daß er würdig war unter ihnen zu kämpfen. Er hasste das Getuschel über sich. Er wusste, daß er anders war. Er fletschte die Zähne als man ihm auf dem Weg zur Umkleide nicht schnell genug aus dem Weg ging. Seine dunklere Hautfarbe kombiniert mit den strahlend blaugrauen Augen waren untypisch für Wolfskrieger. Sie waren ein Erbe seines Genvaters – eines Osis der Nebelparder. Die Wölfe vermieden es in der Regel ihr Generbe mit dem der Nebelparder zu vermischen, das wusste er. Aber wie es Tymon in seiner frühen Geschko-Zeit erzählt wurde, war es der damalige Anführer des Blutnamenshauses Galaxycommander Darn Radick selbst gewesen, der für einen Besitztest um Osis Gene nach Huntress geflogen war. Tymon war der einzige Krieger gewesen, der es aus seiner Geschko bis zum letztem Positionstest geschafft hatte. Während seiner Kadettenzeit hatte er nur all zu deutlich zu spüren bekommen, daß man ihn für einen Fehler hielt. Seine Geschko-Geschwister waren daran zerbrochen – ihn hatte es härter gemacht. Er hatte gelernt schneller und härter zuzuschlagen und das bevor der Gegner überhaupt mit einem Angriff rechnete. Er zog eine Schneise besiegter Gegner durch die Reihen der anderen Clans, aber auch durch das Lager der Wölfe, und es war ihm recht. Jeder gebrochene Feind war ein Beweis seiner Stärke. Und es hatte ihm eine Nominierung für ein Blutrecht eingebracht. Früher als bei den meisten anderen. Er war ein Wolf – alle anderen waren Beute.
Es erfüllte ihn mit Stolz, daß man ihn nominiert hatte – aber er wäre auch ohne Nominierung heute hier. Er wäre durch das Gestampfe marschiert und hätte sich durch nichts von seinem Recht abbringen lassen.
Als er unter der Dusche stand, bemerkte er die Blicke der anderen Krieger in der Umkleide. Niemand näherte sich ihm. Er hatte keine Freunde und er hatte gelernt, daß sich selten jemand mit ihm paaren wollte. Das würde sich morgen alles ändern. Er würde diese Sarissa in der Luft zerreißen. Er hatte sie studiert – ehrlich gesagt hatte er sie bis vor kurzem nicht beachtet und war überrascht, daß sie es ins Finale geschafft hatte. Beinahe war er enttäuscht. Sie wirkte so unentschlossen, so verhalten … so unkriegerisch. Würde das seinen Ruhm schmälern? Er durfte sie nicht einfach nur besiegen, er musste sie vernichten. So wie er bisher alle seine Gegner vernichtet hatte. Nur zwei hatten das Duell gegen ihn bisher überlebt und keiner von beiden würde so bald wieder ein Cockpit besteigen, wenn überhaupt.
Er hatte deswegen sogar einen Tadel erhalten. Anonym. Er ging davon aus, daß Galaxycommander Gart Radick nicht erfreut darüber war, daß er so viele Krieger endgültig ausschaltete. Aber war es seine Schuld, daß sie alle so weich waren? Sie sollten alle Krieger sein und ihr bestes geben.
Als er mit seiner Tasche die Umkleide verließ wurde sein Sparringspartner gerade raus getragen. Die Medics huschten um ihn rum – hatte er also überlebt. Tymon nahm es mit einem Schulterzucken zur Kenntnis. Die missbilligenden Blicke der übrigen Krieger nahm er auch war. Heute musste er sich aber keine Sorgen darum machen. Bis zum Finale würde es niemand wagen ihn herauszufordern. Und danach? Danach wäre er Blutnamensträger und sie würden um seine Gunst betteln.
Zufrieden ging er nach draußen in die Abendsonne und machte sich auf den Weg zu seinem Quartier – morgen war der Tag der Tage. Er fühlte schon das Wolfsfell und die Zeremonienmaske auf seiner Haut.

__________________
Wenn Du immer das letzte Wort haben willst,
solltest Du mehr Selbstgespräche führen.
07.04.2019 22:49 Wotan ist offline E-Mail an Wotan senden Beiträge von Wotan suchen Nehmen Sie Wotan in Ihre Freundesliste auf
Wotan Wotan ist männlich
Major


images/avatars/avatar-205.gif

Dabei seit: 10.05.2005
Beiträge: 1.635
Herkunft: Escobas, FWL

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Strana Mechty, Wolf-Enklave, Wolfclan-Konklavehalle
22.02.3049

SaKhan Garth Radick stand im Gang zur Konklavehalle. Dem Anlass entsprechend trug er eine rotbraune Ledermontur, sein Gesicht hinter der kunstvoll gefertigten Maske eines zähnefletschenden Wolfes verborgen. Ein Kapuzenmantel aus Wolfsfell fiel über seine Schultern, die Läufe reichten bis zu seinen Händen, die ebenfalls in Lederhandschuhen steckten. Garth Radick war der leibhaftig gewordene Dämon ihres Clantotems. Er straffte die Schultern, während er auf die Elementarwachen zuschritt, die heute den Eingang zur Konklavehalle bewachten.
Diese Elementare waren keine Blutnamensträger und würden die Konklavehalle heute nicht betreten. Dennoch wirkten sie in ihren Paradeuniformen beeindruckend. Sie wussten um die Bedeutung des heutigen Tages. Garth Radick hatte sie persönlich für den heutigen Tag ausgewählt und dafür gesorgt, daß sie diese Ehre richtig verstanden.
Die Wachen salutierten und forderten wortlos seinen Kodax. Natürlich kannten ihn die Elementare, ebenso wie die anderen Blutnamensträger, die heute erwartet wurden. Aber hinter den Masken konnte sich jeder verbergen und so war diese Kontrolle üblich. Garth Radick streckte ebenso wortlos seinen Arm mit dem Kodax aus und wartete während die Geräte die Daten abglichen.
Kaum leuchtete das grüne Lämpchen auf, als die Tür für den saKhan geöffnet wurde und er die dunkle Halle betrat.
Eine drückende Wärme nahm ihn in Empfang. Die Konklavehalle war kreisrund und fasste genug Sitzplätze, um allen Blutnamensträgern des Clans Platz zu bieten. Der Boden war eine leere kreisrunde Fläche, die je nach Bedarf gestaltet wurde. Die Eingänge befanden sich allesamt im oberen Rang, so daß sich jedem Neuankömmling ein grandioser Überblick bot. Traditionell waren die unteren Ränge den prominentesten Kriegern vorbehalten, so daß sie von jedem gesehen wurden, wenn sie auf ihre Plätze gingen. Aber noch war die Halle leer. Nur ein niedrig brennendes Feuer in der Mitte des Bodens erhellte die Ränge mit einem spärlich flackernden Licht. Kohlebecken in den oberen Rängen sorgten dafür, daß die niedrige Kuppeldecke in sanftem rot leuchtete.
Garth Radick schritt langsam nach unten und nahm seine Position neben dem Feuer ein. Langsam verstrich die Zeit und die Ränge füllten sich mit Wolfskriegern. Blutnamensträger der Wölfe, die heute nicht anwesend sein konnten, hatten sich in die Videoübertragung eingeschaltet. Ihre Plätze wurden durch ein dunkel leuchtendes Hologramm gekennzeichnet. Befriedigt sah Garth Radick, daß nur wenige Plätze unbesetzt blieben. Natürlich konnte er unter den Masken nicht jeden Krieger erkennen. Khan Ulric Kerensky war anwesend auch Conal Ward hatte er erkannt.
Niemand brach die zeremonielle Ruhe des Augenblicks. Eine drückende Stille würde die beiden Anwärter erwarten, wenn sie die Halle betraten. Sie sollten wissen, daß der gesamte Clan heute auf sie schauen würde. Und jeder würde seinen Triumph sehen – würde sehen, welche Stärke das Haus Radick hatte, und daß die beiden Finalisten seine Favoriten waren. Er würde dafür sorgen, daß dieser Tag seine Macht und die aller Kreuzritter im Clan weiter stärken würde.

__________________
Wenn Du immer das letzte Wort haben willst,
solltest Du mehr Selbstgespräche führen.
19.04.2019 13:14 Wotan ist offline E-Mail an Wotan senden Beiträge von Wotan suchen Nehmen Sie Wotan in Ihre Freundesliste auf
Marlin
Sergeant Major


Dabei seit: 27.03.2005
Beiträge: 169
Herkunft: Berlin, Terra

Themenstarter Thema begonnen von Marlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Strana Mechty, Wolf-Enklave, Wolfclan-Konklavehalle
22.02.3049


Ihre fast weiße Uniform saß wie angegossen, natürlich schätzte Tymon sie ab. Er trug seine Maske noch nicht, ebenso wie sie, aber wohl aus anderen Gründen, wie sie vermutete. Sie zumindest würde so lange wie sie konnte ihr natürliches Sichtfeld erhalten, begann jedoch jetzt schon zu zaudern. Sein Blick und sein selbstsicheres Grinsen machten ihr zu schaffen. Doch sie konnte ihm nicht diese Genugtung verschaffen, sie einzuschüchtern. Sie setzte die Maske auf - das Wolfsgesicht darauf zeigte keine Zähne, aber seine aufgestellten Ohren und wachen Augen sollten eine gewisse Intelligenz ausdrücken - und sprach betont einsilbig: "Gehen wir?"

Er knurrte kurz, vermutlich sollte das ein Lachen sein: "Ich habe nur auf dich gewartet." Ein kurzer Seitenblick bestätigte ihr, was sie schon wusste: er grinste weiterhin und war ihr immer noch frontal zugewandt. Diese Frechheiten würde sie ihm austreiben, dachte sie nur, während sie die Kiefer zusammenpresste.

In die Konklavehalle zu dürfen war ein seltenes Privileg für Unblut. Ohne Zweifel war ihr beider exklusives Generbe und die herausragende Stellung Garth Radicks im Clan dafür verantwortlich. Sie bewunderte den saKhan, er war ihr Vorbild. Gleich vor ihm zu stehen ließ sie vor Anspannung vibrieren. Sie marschierte los, ohne sich um Tymon zu kümmern. Anhand seiner schweren Schritte erkannte sie, dass er zu ihr aufschloss.

Sie verfiel wieder in Gedanken, etwas was sie in einer gleichwertigen Situation vermieden hätte, aber da es sie von Tymons Präsenz ablenkte, nahm sie es jetzt in Kauf.
Nicht nur der saKhan als Oberhaupt des Bluthauses Radick war also hier anwesend, auch ein Großteil der Blutnamensträger, der Lehrmeister des Clans und Ulric Kerensky selbst. Das sollte jedem Krieger Respekt einflößen. Sie wusste noch nicht, wie sie reagieren würde, immerhin war dies alles neu für sie. Ihrem Gegner schien das alles nichts auszumachen. Sie knurrte nur, als er zu ihr hinübersah und wieder höhnisch knurrend zu lachen schien. Falls Sie die Wahl der Waffen bekam, würde seine Taktik nicht ziehen, wenn sie in ihrem Mech saß. Endlich waren sie bei den großen Flügeltüren angelangt und zeigten den beiden Elementaren ihre Kodaxe. Beide waren typisch hochgewachsen und wahrscheinlich doppelt bis drei Mal so breit wie Sarissa. Da sie hier standen, waren sie vermutlich Elite.

Ihre Gürtel trugen Elektroschocker, Dolche, die Sarissa als Schwert genutzt hätte, kleine Funkausrüstung und Handschellen. Seltsamerweise war Sarissa von ihnen weniger beeindruckt, als von ihrem jetzt schweigsamen Gegner. Sie musste sich zusammenreißen und alles würde gut ausgehen. Schlimmster Fall: Scheitern, der Fall würde nicht eintreten.

Sie kannte seine Methoden, seine Art einen Mech zu steuern und wie er waffenlos kämpfte. Demgegenüber wusste sie, was sie konnte. Sie gönnte sich kein Lächeln darüber sondern atmete mehrere Male durch, denn beide Elementare schwangen jetzt die schweren Türen zur Halle auf. Tymon setzte jetzt seine Maske auf und fast zeitgleich marschierten sie los. Die Halle war dunkel bis auf einige Holos in den gefüllten Rängen und dem Feuer im Zentrum. Sarissas Mund war jetzt staubtrocken. So viele Blutnamensträger ihres Clans.

Es spielte keine Rolle, dass sie nicht nur für sie hier waren, sondern in den nächsten Tagen das Clan-Konklave noch mehrfach zusammenfinden würde. Kein Wunder, denn Operation Wiedergeburt war bereits angelaufen: die Invasion der Inneren Sphäre um Terra wieder ihren rechtmäßigen Eigentümern zu geben und den Sternenbund wiederauferstehen zu lassen. Sie spürte dieses historische Gewicht auf ihren Schultern, zusätzlich natürlich zu ihrem eigenen, kurzfristig viel wichtigeren Schicksal. Sie waren jetzt in der Mitte der Halle angelangt, wo sie saKhan Garth Radick erwartete. Sein rotbrauner Galaaufzug erinnerte an einen Wolf, naturgemäß, jedoch mit dem Rotanteil auch ein wenig an die Schläue des Fuchses. Seine Maske mit ihren entblößten Fangzähnen grinste sie an und verbarg den Stolz auf seinem Gesicht.

__________________
Combined Arms Mechwarrior, hier fahre ich Epona, stampfe mit NovaCat, fliege Shiva und bin BA.
Stand-alone, ohne irgendwelche Voraussetzungen. Kostenfrei.

http://www.mechlivinglegends.net/2017-01/mechwarrior-living-legends-communi
ty-edition/
24.04.2019 21:04 Marlin ist offline E-Mail an Marlin senden Beiträge von Marlin suchen Nehmen Sie Marlin in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
The World of BattleTech » BattleTech Foren » Kurzgeschichten » Foren-RPG-Turnier

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH